Aktuelles aus dem Verein

Wenn der Vizepräsident vor der Haustür steht

Dienstag, 24. März 2020, 18:17

Jeden Monat warten einige Fans und Mitglieder sehnsüchtig auf die aktuelle Ausgabe unseres Klubmagazins „Eintracht vom Main“. In Sachsenhausen war eines unserer Präsidiumsmitglieder unterwegs, um Eintrachtler mit dem Magazin zu überraschen.

Normalerweise ist freitags Stammtisch-Tag – zumindest in einer bekannten Apfelweinwirtschaft im Frankfurter Stadtteil Sachsenhausen, in der einige Eintrachtlerinnen und Eintrachtler regelmäßig zusammen kommen, um bei Ebbelwoi und Handkäs das Leben zu genießen und sich über unseren Verein auszutauschen. In Zeiten von Corona fällt dies selbstverständlich aus. Doch für Nachschub der im Stammtisch beliebten Lektüre, unserem Klubmagazin „Eintracht vom Main“, soll trotzdem gesorgt sein.

Vizepräsident Dieter Burkert, der – so sagt man – Frankfurt in und auswendig kennt, weiß natürlich, wer auf die Lektüre nicht verzichten kann und setzte sich kurzerhand ins Auto, um persönlich einige Klubmagazine auszuliefern. Quer durch Sachsenhausen ging es, um Magazin für Magazin in die Briefkästen zu werfen. „Es ist wichtig, in diesen Zeiten für andere da zu sein“, erzählt Burkert nach seiner Tour und ergänzt: „Mit den Magazinen konnten wir heute ein paar Mitgliedern wenigstens eine kleine Freude bereiten.“

Besonders in Zeiten wie diesen sind es die kleinen Dinge, die ein Lächeln auf die Lippen unserer Mitmenschen zaubern. Nach links und rechts schauen, sich gegenseitig unterstützen und wenn nötig auch ein paar extra Meter machen, um Hilfe zu leisten. Darauf sollten wir uns alle besinnen. Für Nachschub in Sachen Eintracht ist – zumindest in Sachsenhausen – nun auf jeden Fall gesorgt.

Von: Ann-Kathrin Ernst


 

Vereinskalender