Aktuelles aus dem Verein

Projekt "Traumbolzer": Präsident Fischer hilft beim Social Day

Donnerstag, 23. August 2018, 14:51

Der FC Heisenrath Goldstein, Kooperationspartner des Leistungszentrums, veranstaltete den Social Day ‚Heisenrath Aktiv‘, bei dem sie ihre Vorstellung von ihrem „Wunschbolzplatz“ präsentierten und für die Verbesserung selbst Hand anlegten. Auch unser Präsident Peter Fischer war vor Ort und packte mit an!

Eintracht Frankfurt FC Heisenrath Goldstein Social Day Peter Fischer

Um aus einem desolaten Bolzplatz ein Paradies für Freizeitkicker zu machen, benötigten die Heisenrath-Kicker Geld für die Sanierung. Initialzündung war der Gewinn von 5000 Euro bei einem Videowettbewerb. Philip Holzer (Vorstandsvorsitzender von Business for Sports e.V. und Aufsichtsratsmitglied von Eintracht Frankfurt) hatte diese Summe 2015 ausgelobt, damit sich Bolzplatzteams der Frankfurter Bolzplatzliga bewerben, um „ihren“ sanierungsbedürftigen Bolzplatz wieder fit zu machen. Weitere Unterstützung für dieses Projekt erhielten die Jugendlichen durch die Jugendleitung des FC Heisenrath und ihre Kooperationspartner Sportkreis Frankfurt e.V., Business for Sport e.V., Planungsmanagement & Projektberatung GmbH (kurz PROPROJEKT) und Eintracht Frankfurt e.V..

Die Jugendlichen hatten gemeinsam mit dem Team von PROPROJEKT, das sich für dieses Projekt gerne ehrenamtlich engagieren wollte, den Verantwortlichen von der Bolzplatzliga und Business for Sports e.V., eine Präsentation für ihren sogenannten „Traumbolzer“ erarbeitet und lieferten gleich Vorschläge zur Finanzierung und Mitarbeit. Diese präsentierten sie erfolgreich 2017 der Wohnheim GmbH und 2018 dem Ortsbeirat sowie dem Präventionsrat von Goldstein.

Einer dieser Vorschläge war der Social Day, der am Sonntag, den 19. August stattfand. Dort wurden die Kicker für ihren Spiel- und Bolzplatz selbst aktiv und bauten zusammen mit circa 300 Bewohnerinnen und Bewohner unter anderem aus alten Paletten neue Sitzgelegenheiten. Ehrengast der Veranstaltung war unser Präsident Peter Fischer. Dieser legte nicht nur selbst Hand an, sondern brachte auch gleich Tornetzte mit, damit die Jugendlichen jetzt schon ordentlich kicken können, bis die offiziellen Sanierungsarbeiten im Oktober beginnen. Zusammen mit seinem Aufsichtsratskollegen Philip Holzer setzte er noch einen weiteren Anreiz für die Jugendlichen: Wer nicht nur gut Fußball spielt, sondern sich auch in der Schule anstrengt, dürfe in einem Camp der Eintracht Frankfurt Fußballschule mittrainieren, so Holzer und ein Spiel der Eintracht-Profis im Stadion besuchen, ergänzte Fischer.

Neben Philip Holzer und Peter Fischer kamen aber noch weitere wichtige Gäste zum Heisenrath: Stadtrat Markus Frank, der dem FC Heisenrath symbolisch einen Fußball überreichte und zusicherte, die bis dato noch fehlenden 4000 Euro zu übernehmen, Ralf Hübner (Geschäftsführer der ABG Frankfurt Holding), Robin Koss (Vertreter des Programms Partnerschaft für Demokratie), Roland Frischkorn (Vorstand des Sportkreis Frankfurt), Abgesandte des Präventionsrats und viele mehr. Natürlich kam keiner der Gäste mit leeren Händen. Zusammen schafften es alle, dass die Finanzierung des Bolzplatzes – so wie die Jugendlichen es sich vorgestellt haben – realisiert werden kann. Obendrauf gibt es mit Andy Möller noch einen weiteren prominenten Paten für das Projekt, da die golfenden Fußballer, Dank der guten Kontakte des ABG-Geschäftsführers, einen beträchtlichen Teil beigesteuert haben.

Von: Aurelia Müller


 

Vereinskalender