Aktuelles vom Volleyball

Regionalliga-Frauen weiterhin Zuhause eine Macht!

Sonntag, 20. Januar 2019, 23:26

Heimstark auch im neuen Jahr

Eintracht Frankfurt gewinnt die Revanche Zuhause vor Frankfurter Kulisse gegen die HTG Bad Homburg. Auch im zweiten Spiel des Jahres zeigen die Adlerinnen ihre Stärke und nehmen verdient drei Punkte mit.

Eintracht Frankfurt gewinnt die Revanche Zuhause vor Frankfurter Kulisse gegen die HTG Bad Homburg. Auch im zweiten Spiel des Jahres zeigen die Adlerinnen ihre Stärke und nehmen verdient drei Punkte mit.

Am Sonntagnachmittag starteten die Damen konsequent und zielstrebig ins Spiel und brachten direkt den ersten Angriff im gegnerischen Feld unter. Eine starke Annahme legte den Grundstein für ein variables Angriffsspiel und zwang den Gegner aus dem Taunusvorland zu zwei frühen Auszeiten (4:8 und 7:15). Auf fast jedes Mittel der Bad Homburgerinnen hatte die Eintracht ein Rezept und hielt den Druck hoch und sicherte sich somit demonstrativ Satz1 mit 25:15.

So begann auch der zweite Durchgang zu Gunsten der heimstarken Frankfurterinnen. Doch eine 5:1 Führung reichte nicht, um eine zunehmend wackelige Annahme auszugleichen. Die Eintracht Damen taten sich Mitte des Satzes schwer und hingen nach und nach einem Punkte Rückstand hinterher. Mit unangenehmen Aufschlägen ärgerten die Bad Homburgerinnen die Gastgeberinnen zunehmend. Schließlich war der Rückstand mit 15:20 zu groß um entscheidend den Satz zu den eigenen Gunsten zu drehen. Und mit 20:25 galt es, den zweiten Durchgang schnell abzuhaken.

In Satz drei sollte es entscheidend hoch her gehen. Dank jeweils starken Abwehrreihen bekamen die Zuschauerinnen am Riederwald an diesem Nachmittag viele lange Ballwechsel zu sehen. Immer wieder gelang es der Eintracht dabei die Hand unterm Ball zu bekommen, um nie müde den nächsten eigenen Angriff zu starten. Geduld zahlte sich aus und zwang den Gegner zu Eigenfehlern bis zum 22:17. Ab diesem Zeitpunkt wackelte das Frankfurter Spiel und es mehrten sich Unkonzentriertheiten. Die HTG kam bis zum 23:20 heran. Crunchtime um die ersten entscheidenden Spielpunkte des Tages. Die Spannung knisterte und die Eintracht schaffte es nicht bei einem 24:21 den Sack zuzumachen. Nach drei aufeinanderfolgenden Eigenfehlern stand es plötzlich 24:25 für die Gäste. Doch der Siegeswille der Frankfurterinnen kam zurück und auch die Konzentration und so holten die Eintracht sich den Satz noch mit 27:25.

Und auch im Durchgang vier bewahrte die Diva vom Main die Oberhand. Starke Blockabwehr Aktionen brachten die Gäste schier zum Verzweifeln und am Ende des Tages den Unterschied aus. Die Eintracht spielte ihr Spiel in starker Mannschaftsleistung zu Ende und ließ sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Man gewann Satz vier mit 25:19 und das Spiel mit 3:1.

Nach knapp zwei Stunden Spielzeit freuen sich die Damen um Trainer Alex Köbler über die drei Punkte, mit denen sie auf Tabellenplatz 3 klettern und die Bad Homburgerinenn hinter sich lassen.

Von: bd

 

 

 


 

Abteilung Volleyball

 

Termine Herren I

 

Termine Damen I