Aktuelles vom Volleyball

D1: Erfolgreicher Saisonauftakt vor heimischer Kulisse

Montag, 01. Oktober 2018, 13:04

Regionalliga Südwest
Eintracht Frankfurt : Eintracht Wiesbaden 3:0 (25:18, 25:19, 26:24)

 

D1: Erfolgreicher Saisonauftakt vor heimischer Kulisse

Mit drei Punkten startet die erste Damenmannschaft der Eintracht-Volleyballerinnen in die Saison. Ein gelungener Auftakt und hoffnungsvoller Ausblick in die Saison.

Bei strahlendem Sonnenschein fanden sich die Damen 1 am vergangenen Sonnabendnachmittag am Riederwald ein, um vor heimischem Publikum gegen den Namensvetter Eintracht Wiesbaden den ersten Sieg der Saison einzufahren. Trotz reduzierter Besetzung – ohne Libera und nur mit Wechseloptionen auf Zuspiel und im Diagonalangriff – waren die Adlerträgerinnen hochmotiviert und von einem Sieg überzeugt, als sie die sonnendurchflutete Halle betraten.

Direkt mit einer Aufschlagserie gestartet, legten sich die Frankfurterinnen ein kleines Punktepolster zu. Dies war auch notwendig, um die anfänglichen Schwierigkeiten in Annahme und Abwehr auszugleichen. Interimstrainer Andy Petrocchi forderte beim Stand von 8:13 bereits die zweite Auszeit, um den Damen die anfängliche Unsicherheit zu nehmen und ihnen gut zuzureden – mit Wirkung: Mitte des zweiten Satzes hatten sich die Adlerträgerinnen gefunden, kamen über starke Angriffe und immer beweglichere Abwehraktionen immer mehr ins Spiel und zogen zum Schluss wiederum mit einer Aufschlagserie von Zuspielerin Beatrice Drengwitz von dannen. 1:0, 25:18.

Auch der zweite Satz war von viel Beweglichkeit auf beiden Seiten geprägt, dabei hatten die Frankfurterinnen den ganzen Satz über die Nase ein Stückchen weiter vorn. Allein die Aufschläge ließen in diesem Satz etwas an gewohnter Kraft vermissen. Trotzdem führten die Damen stetig mit mindestens zwei Punkten, bevor sie diesen Vorsprung am Ende des Satzes ausbauten und somit auch den zweiten Satz für sich entschieden. 2:0, 25:19.

Der dritte Satz war geprägt von vielen langen Ballwechseln. Beiden Mannschaften war eine gewisse Erschöpfung anzusehen, welcher die Wiesbadenerinnen mit einigen Wechseln entgegenwirken konnten. Trotzdem hatten sie bei den langen Ballwechseln häufiger das Nachsehen als die Frankfurterinnen. Abwechselnd übernahmen die beiden Mannschaften immer mal wieder die Führung, Mitte des Satzes konnten sich die Adlerträgerinnen mit einem Sieben-Punkte-Polster absetzen. Wer in der letzten Saison die Spiele der Frankfurterinnen verfolgt hat, hütet sich hier von einem klaren Sieg auszugehen, denn sie machen es allzu gerne spannend. So ließen sie die Wiesbadenerinnen wieder herankommen und sogar mit einem 17:21 in Führung gehen. Ein clever gewählter Wechsel sorgte sofort für einen Bruch dieser Serie und mit einigen direkten Aufschlagpunkten gingen die Frankfurterinnen wieder mit 22:21 in Führung. Während Trainer Alex Köbler im Flieger auf dem Vorfeld des Flughafens Köln/Bonn per Live-Ticker mitfieberte, wurden die finalen Punkte noch einmal hart umkämpft – mit letztendlich gutem Ausgang für die Frankfurterinnen. 3:0, 26:24.

An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an Andy Petrocchi (Trainer Herren 1) für die Unterstützung an der Seitenlinie!

Dabei waren: Beatrice Drengwitz, Alyssa Fuchs, Carmen Kühn, Franziska Martian, Barbara Matschke, Tanita Schlemelch, Nadine Thomas, Lynn Zeischke

 

 

Von: nt

 

 

 


 

Abteilung Volleyball

 

Termine Herren I

 

Termine Damen I