Aktuelles aus der Turnabteilung

Mehrkampfmeisterschaften in Alsfeld

Montag, 07. Juli 2014, 12:11

Im Wettkampf Jahnkampf 20+ gingen am vergangenen Wochenende Charlotte Pfaffenholz, Helga Prasler und Kerstin Weil für die Eintracht an den Start. Im gleichen Wettkampf bei den Starterinnen 30+ turnte für Frankfurt Tanja Krause. Einige Männer sowie der Nachwuchs der Eintracht nahmen ebenfalls am Wettkampf teil, der ganz im Sinne einer Qualifikation für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften im September in Einbeck stand.

Kerstin Weil, Tanja Krause, Helga Prasler, Charlotte Pfaffenholz (von links)


Helga Prasler holt Titel

Der Wettkampf begann um 8.00 Uhr morgens mit dem Einturnen an Boden, Barren und Sprung. Diese drei turnerischen Disziplinen konnten alle Frankfurterinnen gut meistern, obwohl Helga und Kerstin etwas Schwierigkeiten am Sprung hatten und Kerstin zudem beim Barrenabgang stürzte. Es ging danach für beide Wettkampfgruppen auf den Leichtathletikplatz mit den Disziplinen: Kugel, 100 Meter Sprint und Weitsprung. Hier gab es ein Foto-Finish zwischen Helga und Kerstin, wobei Kerstin mit 0,1 Sekunden als Dritte, hinter Svenja Reuter und Charlotte Pfaffenholz, vor Helga ins Ziel kam. Bei den Schwimmdisziplinen konnte vor allem Helga überzeugen. Sie schwamm die 100 Meter Kraul in 1:07 Minuten und Kerstin folgte mit 1:19 kurz vor Svenja Reuter mit 1:22 und Charlotte Pfaffenholz.

So endete ein anstrengender Neunkampf in Alsfeld mit einem durchweg positiven Ergebnis: Alle Starterinnen der Frankfurter Eintracht schafften die Qualifikation für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften im September in Einbeck. Herzlichen Glückwunsch!

 

Männer und Nachwuchs ebenfalls erfolgreich

Mit insgesamt 96,01 Punkten und einem hauchdünnen Vorsprung von 0,02 Punkten vor seinem ehemaligen Vereinskamerad Joel Rinkart, erreichte Josef Hoehl den 3. Platz im Jahn-Neunkampf 20+. Auch am Boden und Sprung war er mit Wertungen von 13,66 und 10,90 Drittbester unter den 11 Teilnehmern des  Wettkampfes, ebenso beim Kunstspringen mit 9,50 Punkten und beim Schwimmen, 10,44 Punkte für 71,20 Sekunden Freistil.

Unser Nachwuchs hat sich nach anfänglichen Zweifeln und der Erkenntnis, dass Wasserspringen nichts mit "A...-bomben"-Wettbewerben zu tun hat, für die Teilnahme an den Jahn-Wettkämpfen entschieden.

Hinter den ein Jahr älteren Teilnehmern aus Lieblos, erreichte Lucian Weil mit 49,75 Punkten den 3. Platz vor Lukas Feldhofer, der sich mit 46,29 den 4. Platz erkämpfte. Lukas turnte mit 13,70 Punkten die beste Bodenübung und mit 13,10 Punkten die zweitbeste Barrenübung seines Wettkampfes. Lucian  war mit 8,54 Sekunden Drittschnellster im 50-Meter-Lauf und mit 29,50 Metern auch Drittbester beim Ballwurf. Für ihre erst vor wenigen Wochen gelernten Kunstsprünge erreichten Lukas 3,78 Punkte und Lucian 5,70 Punkte.

Im Deutschen Achtkampf Männer 30+ siegte Johannes Krick. Im Gegensatz zu allen Jahnkämpfern, die schon um 8 Uhr morgens einturnen mussten, ging Johannes erst um 11 Uhr an den Start. Nach einem sehr guten Durchgang an den Gräten Boden, Sprung, Barren und Reck mußte er nur noch die vier Leichatheltik-Disziplinen (Kugel, 100-Meter-Lauf, Weitsprung, Schleuderball) hinter sich bringen. Am Ende standen 89,01 Punkte auf seinem Konto und somit 14 Punkte mehr als die erforderliche Qualifikationspunktzahl.

 

 

 

 


Von: Kerstin Weil und Michael von Janczewski

 

 

 


 

Abteilung Turnen

Geschäftsstelle

Sabine Urban

Oeder Weg 37
60318 Frankfurt

Tel.: 069/ 553540 
Fax: 069/ 554827
Email: turnen(at)eintracht-frankfurt.de

Geschäftszeiten:
Di. und Do.: 09.00 bis 12.00 Uhr
sowie 15.00 bis 18.00 Uhr

 

Termine der Turnabteilung

Oktober
26

Kunstturnen | 2.Bundesliga Heimwettkampf

Am Samstag, den 26.10.2019 startet um 15 Uhr der erste Heimwettkampf gegen den KTG Heidelberg in der Wolfgang Steubing Halle - wir freuen uns über Ihren Besuch!

November
06

Jahresversammlung der Turnabteilung

Am Mittwoch, den 06. November 2019 heißt die Turnabteilung von Eintracht Frankfurt alle ihre Mitglieder herzlich zur jährlichen Abteilungsversammlung willkommen - Beginn ist um 19.00 Uhr im Oeder Weg, Ballettsaal (1.OG).