Aktuelles aus der Turnabteilung

Gelungener Start in die 2.Bundesliga 2018

Mittwoch, 26. September 2018, 16:41

Der Druck vorm ersten Wettkampf ist für alle Teams groß, besonders für die frisch aufgestiegenene Eintracht Frankfurt, die sich endlich in der zweiten Bundesliga halten will. Um dieses Ziel zu erreichen zählt natürlich jeder Sieg, das wussten auch die Turner. Nach kurzer Absprache startete der Wettkampf pünktlich am Boden. Tim Spetzke durfte die Saison für die Frankfurter eröffnen, musste sich aber gegen den überlegenden Niederländer Rick Jacobs geschlagen geben. Die ersten 3 Scorepunkte gingen an Oberhausen. Niklas Neuhäusel, Neuzugang für Frankfurt und deutscher Meister, konnte sich diese 3 Punkte wieder zurückerobern. Die nächsten beiden Duelle gingen mit 4 und 5 jeweils an Oberhausen und Frankfurt. So gelang der Eintracht noch der knappe Sieg über das erste Gerät.

Am Seitpferd setze das Kampfgericht hohe Maßstäbe an. Sie gingen aber mit beiden Mannschaften gleichmäßig hart ins Gericht. Die Frankfurter waren am Pferd konstant besser, auch aufgrund des guten Turnereinsatz und einigen Stürzen seitens Oberhausens. Die Frankfurter bauten die Führung um 13 Scorepunkte aus.

Auch an den Ringen ließen sich die Frankfurter nur einen Scorepunkt abnehmen. Dieser Verlust war jedoch nur auf eine unverständlich schlecht bewertete Übung von Niklas Neuhäusel zurückzuführen, die keine der beiden Mannschaften, nicht mal das Kampfgericht im nachhinen, erklären konnte. Herauszuheben war an den Ringen das erstklassige Duell zwischen Frankfurter Gastturner Eduard Yermakov und Rick Jacobs, dem Gastturner aus Oberhausen. Die Ringe gingen somit mit 9 zu 1 an Frankfurt.

Die Frankfurter konnten sich zur pause somit einen guten Vorsprung von 30 zu 8 erturnen. Diesen Vorsprung machte Frankfurter Turner Niklas Volk mit dem ersten Sprung zu Nichte. Da er beim Anlauf Schwierigkeiten bekam, gelang ihm der Abdruck vom Tisch nicht und er berührte den Tisch mit dem Fuß, was den Sprung nicht zählen lies. Somit gingen 10 Punkte an Oberhausen. Diesen Rückschlag galt es nun zu verarbeiten. Alexander Winter und Peter Seufert konnten einen und zwei punkte für Frankfurt erturnen. Im letzten Duell ging nochmal ein Punkt an Oberhausen. Das eigentliche Paradegerät der Frankfurter ging mit 3 zu 11 an Oberhausen.

Am Barren setzten sich die Fehler Frankfurts fort. Niklas Neuhäusel und Peter Seufert stürzten beim Abgang und verloren insgesamt 4 Punkte an Oberhausen. Einen fehlerfreien Wettkampf zu turnen, macht keinen guten Turner aus. Es ist genauso wichtig sich über Stürze hinwegzusetzen und weiter zu machen. Diese Eigenschaft und Erfahrung bewies Niklas Volk am Barren. Er zeigte eine beinahe perfekte Übung und erkämpfte sich 4 Scorepunkte für Frankfurt. Das letzte Duell, war wieder eins der Extraklasse, da sich wieder Eduard Yermakov und Rick Jacobs duellierten. Sie nahmen sich in Qualität und Ausführung nicht viel und es entschied sich 0 zu 0. Da die Frankfurter immer noch einen akzeptablen Abstand hatten, galt es nun die Übungen sauber und sicher zu präsentieren. Das gelang den Frankfurtern auch, sie konnten die Führung sogar nochmal um 6 Scorepunkte ausbauen.

Der Wettkampf entschied sich somit mit 45 zu 25 für die Eintracht Frankfurt. Die Frankfurter freuen sich über diesen wichtigen ersten Sieg in der Saison 2018 und werden die kommenden zwei Wochen nutzen, um an den Fehlerquellen zu feilen.

Die Frankfurter bedanken sich beim KTT Oberhausen für den fairen und spaßigen Wettkampf und wünschen viel Erfolg für die nächsten Wettkämpfe.

Von: A. Winter

 

 

 


 

Abteilung Turnen

Geschäftsstelle

Sabine Urban

Oeder Weg 37
60318 Frankfurt

Tel.: 069/ 553540 
Fax: 069/ 554827
Email: turnen(at)eintracht-frankfurt.de

Geschäftszeiten:
Di. und Do.: 09.00 bis 12.00 Uhr
sowie 15.00 bis 18.00 Uhr

 

Termine der Turnabteilung

Juli
01

Sommerferien 2019

Hier finden Sie alle Informationen zu den Trainingsmöglichkeiten in den Sommerferien 2019