Aktuelles aus der Turnabteilung

Dritter Sieg in Folge erst im Schlussduell

Mittwoch, 17. Oktober 2018, 09:33

Mit zwei Siegen im Rücken startete das Frankfurter Turnteam in den dritten Wettkampftag gegen die TSG Grünstadt. Selbstverständlich wollten die Frankfurter die Serie der letzten zwei Wettkämpfe fortführen. Am Boden legten die Adlerträger großartig vor: 13:0 stand es nach den vier Duellen. Damit knüpften die Frankfurter an ihren Leistungen der Vorwoche an und gingen früh und deutlich in Führung.

Diese Führung konnten die Turner in der zweiten Disziplin, dem Seitpferd, weiter ausbauen. Trotz eines Absteigers verbuchten die Eintrachtler insgesamt 12 Punkte für sich und kamen damit in der Gesamtwertung auf einen Zwischenstand von 25:0. Acht der bisher 25 erkämpften Punkte holte Peter Seufert, der aus jeder Disziplin gegen seinen Kontrahenten jeweils vier Punkte mitnahm.

Mit dieser deutlichen Führung im Rücken ging es daraufhin an die Ringe. Hier konnten die Grünstädter in Person von Edgar Boulet erstmals punkten. Dennoch gewann auch diese Disziplin die Frankfurter Eintracht, mit einem 7:3, dieses Mal jedoch ein wenig knapper als die beiden vorherigen Geräte.

"Die erste Hälfte bis zur Pause haben die Jungs einfach sehr stark abgeliefert." resümierte Eintracht-Trainer Dr. Florian Krick nach dem Wettkampf. "In den letzten drei Disziplinen kamen die Gründstädter jedoch noch einmal sehr stark heran und es wurde ziemlich eng und spannend."

Und wie spannend es werden sollte, zeichnete sich schon an dem ersten Gerät nach der Pause, dem Sprung, ab. Die zahlreich mitgereisten Fans der TSG Grünstadt machten lautstark Stimmung in der Wolfgang-Steubing-Halle und die TSG-Turner konnten diese Energie beim Sprung umsetzen. In allen vier Duellen beim Sprung erreichten die Grünstädter einen Endwert von mindestens 12,85. Auf Seiten der Eintrachtler kamen dann noch zwei Sprünge hinzu, die nicht gelandet waren. Die Grünstädter schafften in der ersten Disziplin nach der Pause das, was die Frankfurter in der ersten Disziplin vor der Pause erreichten: Ein 13:0 in Punkten, wodurch sie in der Gesamtwertung auf 32:16 aufholten.

Am Barren mussten sich Peter Seufert und Tim Jonas Spetzke dem Grünstädter Gegner geschlagen geben, Niklas Volk holte in seinem Duell ein unentschieden gegen den stärksten Grünstädter des Tages Edgar Boulet. Nur Eduard Yermakov punktete in der fünften Disziplin, wodurch es am Ende 3:5 aus Sicht der Frankfurter stand.

Mit einem Zwischenstand von 35:21 bestand am Reck für die Grünstädter somit noch die realistische Chance, den Wettkampf nach einem 25 Punkte-Rückstand zu drehen. Auch hier machten sich die mitgereisten Fans aus Rheinland-Pfalz wieder lautstark bemerkbar, während die Frankfurter Turner sich darauf konzentrierten, die Aufholjagd der Grünstädter zu verhindern. Doch trotz solider Leistungen der Adlerträger punkteten vorerst nur die Turner der TSG. In den ersten drei Duellen am Reck erhielten die Grünstädter insgesamt schon 12 Punkte, wodurch es zu diesem Zeitpunkt 35:33 stand. Somit entschied das letzte Duell über den Ausgang des Wettkampfes. Der Grünstädter Niko Weickert legte im Duell vor und kam auf einen Endwert von 10,15. Diesen Wert galt es nun für Eduard Yermakov zu überbieten. Nach einer sauber geturnten Übung am Reck verbuchte Eduard Yermakov für sich und sein Team vier Zähler und so ergab sich ein Entstand von 39:33. Eduard Yermakov war mit 12 Punkten außerdem Top-Scorer der Eintracht.

Schon am nächsten Wochenende geht es für die Herren in der 2. Bundesliga Nord weiter. Am dann 4.Wettkampftag geht es wieder in der heimischen Wolfgang-Steubing-Halle gegen den Mitaufsteiger vom TV Großen-Linden, gegen den man die bisherige Siegesserie in der 2. Bundesliga natürlich ausbauen möchte.

Von: Leon Mathieu

 

 

 


 

Abteilung Turnen

Geschäftsstelle

Sabine Urban

Oeder Weg 37
60318 Frankfurt

Tel.: 069/ 553540 
Fax: 069/ 554827
Email: turnen(at)eintracht-frankfurt.de

Geschäftszeiten:
Di. und Do.: 09.00 bis 12.00 Uhr
sowie 15.00 bis 18.00 Uhr

 

Termine der Turnabteilung

Juli
01

Sommerferien 2019

Hier finden Sie alle Informationen zu den Trainingsmöglichkeiten in den Sommerferien 2019