Aktuelles aus der Turnabteilung

Bundesliga-Damen: Stark ersatzgeschwächt auf dem achten Rang

Montag, 09. Mai 2016, 09:24

Nach dem ersten Wettkampf der Bundesliga-Saison 2016 sieht es für Eintracht Frankfurt nach der erwartet schwierigen Saison aus. In Hannover landete das sehr junge Team auf dem letzten Rang.

Die Mannschaft um das Trainergespann Astrid und Ulf Schweikhardt hat dabei vor allem mit Ausfällen zu kämpfen gehabt. Die stärksten Turnerinnen Frankfurts Lara Wondrak und Annabelle Hölzer sind zur Zeit verletzungs- und studienbedingt nicht bzw. nur teilweise einsetzbar. Auch Christina Kuhn und Theresa Grötsch können momentan nicht an allen Geräten zur Verfügung stehen, da sie sich mitten in ihrer beruflichen Ausbildung befinden. Dazu eine indisponierte Gastturnerin, die das Ziel "Ende der Treppenmannschaft" in weite Ferne rücken lässt.

So turnte Annabelle Sprung und Barren, Theresa nur Barren und Christina nur Balken. An acht Geräten mussten unsere erfahrenen Turnerinnen durch Nachwuchsturnerinnen ersetzt werden. Und auch wenn diese jungen Mädchen ihre Sache sehr gut gemeistert haben, muss man der Realität ins Auge blicken: Unsere „Turnküken“ benötigen für eine erstklassige Leistung im Oberhaus der Deutschen Turnliga noch Trainings- und Entwicklungszeit.

Am Boden durfte erstmalig keine Matte liegen und so turnten Julia Liske, Laeticia Gloger und Jenny Le tapfer ihre schwierigste Akroreihe ohne Matte. Das klappte auch recht gut, bis auf einen kleinen Weghopser von Jenny beim Doppelsalto. Unsere Gastturnerin Daria Elizarova hatte eine falsche CD abgeliefert und hätte eigentlich disqualifiziert werden können. Nach einigem Hin und Her und dem Abgeben der „richtigen“ Musik durfte sie dann ihre Übung turnen. Leider stürzte sie bei ihrer dritten Bahn. Das Team kam letztlich auf eine Gerätepunktzahl von 44,65 Punkten. Wir waren froh überhaupt diese Punktzahl erreicht zu haben.

Am Sprung zeigte Laeticia einen Yurtschenko, Jenny einen Tsukahara und Annabelle und Daria einen Überschlag Salto in gebückter Ausführung. Endergebnis an diesem Gerät waren 49,40 Punkte.

Dann kam der Stufenbarren. Daria wollte gerne als erste ans Gerät, um sich ihren individuellen Griff machen zu können. Sie schmirgelte und wässerte die Holmen so lange, dass die Oberkampfrichterin des Wettkampfes wegen Zeitüberschreitung zur Ermahnung an den Barren kam. Nachdem Daria losgelegt hatte, musste sie relativ zeitnah den Barren nach ihrem Flugelement wieder verlassen. Auch ihren Abgang konnte sie nicht sicher in den Stand turnen. Danach kam die kleine Julia ans Gerät. Sie kam mit Darias Griff unten überhaupt nicht zurecht und flutschte beim Hochkontern voll raus. Danach sammelte sie sich und die ganze Halle feuerte sie an. Sie turnte dann jedes Element (Riesen 1⁄2, Kammriesen 1⁄2, Riesen mit ganzer Drehung) am oberen Holm voll aus und setzte zudem ihren Doppelsalto gebückt in den Stand. Das war eine wirklich kämpferische Leistung. Theresa stieg leider wie Daria beim Flugelement ab. Aber zum Glück absolvierte Annabelle, die eine große Stütze für das Team ist, eine wirklich schöne Übung. 39,40 Punkte wurden am Barren erturnt.

Balken war das letzte Gerät unserer Mannschaft. Jenny, die im Dezember erst 12 wird, ist die allerjüngste Turnerin des gesamten Wettkampfes gewesen. Sie startete mit einer durchgeturnten Übung. Laeticia, die als zweite Nachwuchsturnerin für Eintracht Frankfurt am Balken zum Einsatz kam turnte ihre Übung ebenso wie Jenny top durch. Chrissi fiel beim freien Rad, ansonsten aber blieb sie wacklerfrei und auch Daria erwischte eine gute Balkenübung. 46,55 Punkte erhielt das Team am Balken. Insgesamt erturnte sich unsere Mannschaft 180,00 Punkte und wurde Achter, was durch die Ausfälle unserer etablierten Turnerinnen vorhersehbar war. Gewonnen hat der MTV Stuttgart, vor der TuS Chemnitz-Altendorf und Karlsruhe-Söllingen.

Der nächste Wettkampf wird am 29. Oktober in Stuttgart sein. Trainerin Astrid Schweikhardt tut sich mit einer Prognose für diesen Wettkampf schwer: Vieles ist möglich, wenn alles passt. Es kann aber auch umgedreht schnell nach hinten losgehen. Letztlich liegt ein Erfolg im Sinne eines Klassenerhalts immer an der Einsatzmöglichkeit der „Besten“ - ganz besonders in unserer Sportart."

Von: Astrid Schweikhardt

 

 

 


 

Abteilung Turnen

Geschäftsstelle

Sabine Urban

Oeder Weg 37
60318 Frankfurt

Tel.: 069/ 553540 
Fax: 069/ 554827
Email: turnen(at)eintracht-frankfurt.de

Geschäftszeiten:
Di. und Do.: 09.00 bis 12.00 Uhr
sowie 15.00 bis 18.00 Uhr

 

Termine der Turnabteilung

November
22

Wanderung zum Zauberberg

Schon mal vom Zauberberg gehört? Am Freitag, den 22.11. geht es von "Neumühle" in Schlossborn durch den Wald bis hin zum Zauberberg im Taunus. Weitere Informationen zur Wanderung finden Sie bei den Terminen!

Dezember
07

Weihnachten im Oeder Weg

Am 07. und 08. Dezember 2019 findet die jährliche Weihnachtsaufführung der Turnabteilung statt. Sie und Ihre Kindern sind herzlich eingeladen sich von den Shows unserer vielfältigen Sportangebote verzaubern zu lassen.