Aktuelles vom Triathlon

Eisenharte Eintrachtler

Freitag, 28. Juni 2019, 12:07

Knapp 3000 Athletinnen und Athleten gehen am Sonntag bei der Ironman-EM in Frankfurt an den Start. Mit dabei auch 82 Eintracht-Trias, die die 3,8 Kilometer Schwimmen, 186 Kilometer auf dem Rad und 42,195 Kilometer Laufen auf sich nehmen.

„You are an Ironman“ heißt es am Sonntag wieder, wenn die Triathlet*innen über die Ziellinie am Römer laufen. Von Breiten- bis Leistungssportler*innen ist bei unseren Eintrachtlern alles vertreten. 15 Stunden haben die Athlet*innen Zeit, um die Distanzen zu absolvieren. Während die einen hoffen, die Ziellinie innerhalb dieser Zeit zu erreichen, kämpfen die Ambitionierteren um eine Qualifikation für die WM auf Hawaii am 12. Oktober. Doch egal, welches Ziel unsere Adlerträger*innen verfolgen: Mit Temperaturen um die 40 Grad müssen alle zurechtkommen. Versorgt werden sie auf der Strecke unter anderem von vielen helfenden Vereinskolleg*innen, die am „Heartbreak Hill“ in Bad Vilbel für die Versorgung der Athlet*innen zuständig sind.

24 der 82 Eintracht-Athlet*innen sind aus dem Langdistanzprojekt, das von der Triathlon-Abteilung organisiert und durchgeführt wurde. Mit diesem Projekt haben Trainer den Sportler*innen geholfen, sich möglichst gut auf die sportliche Herausforderung vorzubereiten und das große Ziel zu erreichen: „You are an Ironman“ am Römer zu hören.

Ob unsere Eintrachtler*innen ihre individuellen Ziele erreichen, werden wir am Sonntag sehen. Klar ist aber auch: Schon jetzt können alle Athleten und Athletinnen stolz auf sich sein, eine solch große Herausforderung überhaupt angenommen zu haben. Wir drücken euch die Daumen!

Von: Max Stümpel

 

 

 


 

Kontakt

Georg Heckens
Abteilungsleiter

E-Mail ans Orgateam