Aktuelles vom Triathlon

Eintracht Trias bleibt auch beim 3. Rennen der Saison in Führung

Dienstag, 21. August 2018, 12:47

Eintracht Frankfurt Regionalliga Frauen am Start

Regionalliga Frauen: Am Sonntag, den 19.8.2018 ging es für Connie Seiboth, Imke Jagau, Tami Stützel und mich an den Start beim Rodgau Triathlon.

Das Rennen wurde dort erstmals im Format eines Team-Sprintes in der Regionalliga ausgetragen. Es galt 750 Meter im See zu Schwimmen, 28 km Rad zu fahren und im Anschluss 5 km zu laufen. Die Besonderheit stellt hier das gemeinsame Freiwasserschwimmen dar, denn sonst findet das Schwimmen bei Team-Sprints meist im Becken statt, wo es natürlich viel einfacher ist in der Gruppe zu Schwimmen.

Nachdem wir um kurz nach 8 Uhr eingecheckt hatten, ging es dann um 11:15 an den Start. Da wir die Tabelle der Regionalliga nach 2 Rennen, in denen wir souverän gesiegt haben, anführten, durften wir als erstes Team starten. Die Teams nach uns wurden jeweils mit 30 Sekunden Abstand auf die Strecke gelassen.

Tami ist in der Führung geschwommen und hat unser Team als starke Schwimmerin komplettiert. Nach etwas mehr als 12 Minuten sind wir geschlossen aus dem Wasser gekommen und sind zu viert auf die Radstrecke gegangen. Das Tempo wurde von Anfang an hochgehalten, sodass wir am Ende beinahe einen 38 er Schnitt auf dem Tacho hatten und das mit unseren Rennrädern, da Zeitfahrräder nicht gestattet sind bei diesem Format. Tami musste im Laufe des Radfahrens reißen lassen und so ging es zu dritt auf die Laufstrecke. Da ich wusste wie laufstark Connie und Imke sind, hatte ich die Laufstrecke bereits das ganze Rennen gefürchtet, denn ich musste sie nach 8 Wochen Laufpause in Angriff nehmen.

Dementsprechend hart ist es auch für mich geworden, aber zum Glück hat sich mein Körper nach jahrelangem Training zumindest ein wenig daran erinnert, wie das mit dem Laufen so funktioniert. Imke hat dann noch ein wenig nachgeholfen und mich ab und an geschoben, um die Gruppe zusammen zu halten. So sind wir schließlich als erstes Team ins Ziel gekommen, womit wir den Sieg jedoch noch nicht sicher hatten. Denn da wir nicht gleichzeitig gestartet sind, konnte man nicht, wie bei sonstigen Rennen, im direkten Vergleich gegeneinander antreten.

Am Ende bestätigten die Zielzeiten jedoch unseren Sieg vor dem Team Triathlon Wetterau.

Von: Annika Rahner

 

 

 


 

Kontakt

Georg Heckens
Abteilungsleiter

E-Mail ans Orgateam