Aktuelles vom Tischtennis

Es geht wieder los: Gelungener Saisonstart

Donnerstag, 13. September 2018, 20:54

Der Auftakt in die neue Saison ist als sehr gelungen zu bezeichnen. So kam die Erste Mannschaft zu einem klaren Sieg gegen den SV Darmstadt 98 (9:0). Die Zweite Mannschaft  zu hart erkämpften Auftaktsiegen gegen die SV Al. Königstädten II (9:5) und den Lokalrivalen TSG Oberrad II (9:3). Unsere dritte Mannschaft profitierte von einem stark ersatzgeschwächt angetreten Gegner aus Ginnheim (9:3), unterlag dann aber selbst mit vier Ersatzspielern mit 2:9 beim TTC Nordend.

 

Die in der Saisonprognose als stark abstiegsgefährdet eingeschätzten Mannschaften 4 bis 7 unterlagen jeweils im ersten Spiel zum Teil deutlich. Einen Achtungserfolg im zweiten Spiel erzielte die vierte Garnitur mit einem 8:8 gegen den letztjährigen Vizemeister TGS Vorwärts.

 

Nach jedem Spiel unseres sportlichen Aushängeschilds, der Ersten Herrenmannschaft, wird nun dankenswerterweise unser redaktionell erfahrener Neuzugang Nils Schwinning einen etwas ausführlicheren Spielbericht beisteuern, vielen Dank schon mal dafür!

 

Erste Herrenmannschaft startet erfolgreich in die neue Spielzeit.

Neue Saison, neues Glück: Nach dem dritten Platz in der Vorsaison und der knapp verpassten Aufstiegsrelegation zur Hessenliga, begann am vergangenen Wochenende eine weitere Verbandsligasaison für unsere neu zusammengesetzte Erste Herrenmannschaft. Da sowohl der Meister aus Lampertheim, als auch der Tabellenzweite aus Königstädten in die Hessenliga aufgestiegen sind und mit Nieder-Ramstadt lediglich eine Mannschaft abgestiegen ist, zählt man automatisch zum Favoritenkreis in der neu zusammengesetzten Verbandsliga Süd. Durch die starken Aufsteiger aus Nauheim und Groß-Rohrheim, ist die Liga jedoch in der Spitze deutlich stärker als in der Vorsaison und es bleibt abzuwarten, wo wir am Saisonende landen werden.

Der Saisonauftakt gegen SV Darmstadt 98 war daher ein erster wichtiger Prüfstein für uns. Die Vorzeichen waren jedoch nicht gerade günstig, denn im Verlaufe des Sommers mussten sich sowohl Khoa, als auch Leon Operationen unterziehen. Während Khoa erst in zwei bis drei Wochen vollständig genesen sein wird, darf Leon seit Anfang August wieder trainieren und meldete sich daher für das Spiel einsatzbereit. Mit insgesamt vier Neuzugängen - Nils, Lovre, Andi und Lukas - ergänzt um Leon und Tung, konnten wir somit zwar nicht die Bestbesetzung, aber dennoch eine für Verbandsligaverhältnisse sehr gute Truppe aufbieten.

Dies machte sich bereits in den Doppeln bemerkbar, denn weder unser Spitzendoppel Lovre/Andi, noch das neu formierte Zweierdoppel Nils/Leon gönnten ihren Gegnern einen Satzgewinn. Lukas und Tung hatten gegen die Mischung aus Abwehr und Angriff ihrer Gegner zwar ein wenig Mühe, setzten sich jedoch letztlich in vier Sätzen durch, sodass wir mit einer beruhigenden 3:0-Führung in die Einzel starteten. Hier war Neuzugang und Aushilfsspitzenspieler Nils die Nervosität beim ersten Einsatz für die Eintracht dann deutlich anzumerken, denn obwohl er sich eine eigentlich beruhigende 2:0-Satzführung erspielte, musste er noch in den Entscheidungssatz und vergab dabei im vierten Satz sogar drei Matchbälle. Schlussendlich gelang es ihm aber, den vierten Punkt für uns zu verbuchen. Am Nebentisch machte es Leon dann viel besser und bezwang den Darmstädter Spitzenspieler Revermann nach verlorenem ersten Satz deutlich mit 3:1. Im mittleren Paarkreuz ließen Lovre und Andi nichts anbrennen und stellten ohne Satzverlust auf 7:0. Hinten hatte Lukas mit seinem Gegner wenig Mühe und holte in drei Durchgängen den achten Punkt. Tung hatte gegen den starken Weyrich da schon deutlich mehr zu kämpfen und lag zwischenzeitlich bereits mit 1:2 Sätzen hinten. Nach einer Leistungssteigerung in den Sätzen 4 und 5 besorgte er aber schließlich das vielumjubelte 9:0.

Ohne Brett 1 zweifellos ein starkes erstes Spiel von unserer Mannschaft. Ein Dank gebührt den zahlreichen Zuschauern, die uns stets lautstark unterstützten und natürlich Norbert für die launige Begrüßungsrede, inklusive Vorstellung aller Spieler, sowie das Catering. Das nächste Spiel findet am 29. September um 17 Uhr statt und ist erneut ein Heimspiel. Gegner ist dann die Mannschaft vom TSV Höchst. Wir hoffen erneut auf zahlreiche Unterstützung.

 

Drei weitere Highlights gibt es zu vermelden. So gewann Unikum Zoltan Farkas bei den Kreismeisterschaften die Herren D-Klasse, also die Kategorie bis 1400 Punkte. Man sieht, Trainingseifer zahlt sich aus!

Kreismeister darf sich auch unsere große Nachwuchshoffnung Alessandro Pistara nennen, der die Herren A-Klasse, also die Kategorie bis 2000 Punkten, für sich entscheiden konnte. Knapp gefolgt von Cao Ky Xuan, die sich im Halbfinale eine atemberaubendes Duell auf Biegen und Brechen  mit dem glücklicheren Ende für Alessandro geliefert haben.

Interessant und besonderer Erwähnung wert, ist auch der Saisonauftakt unserer Hessenliga Jugendmannschaft. Dieser gelang nämlich ein Kunststück, das man auch nicht allzu oft sieht. So rang man dem turmhohen Favoriten von der SG Anspach ein 5:5 Unentschieden ab. Das Besondere daran war, das der Gegner in der Summe 700 TTR Punkte mehr aufwies (Kenner wissen, was das im TT-Bereich bedeutet!) und dennoch nur knapp an einer Niederlage vorbeischrammte. Ein Auftakt der Mut machen sollte, gilt man in der Hessenliga in dieser Saison doch als klarer Underdog.

Die meisten von Euch müssten am 8.9. eine E-Mail von der Eintracht bekommen haben, in der zur Teilnahme an einer Mitgliederbefragung der Eintracht aufgerufen wird. Es wäre toll wenn sich auch in unserer Abteilung möglichst viele von Euch kurz (10 Minuten) Zeit nehmen würden, um diese zu beantworten. Es gibt einige tolle Preise als Dankeschön zu gewinnen.

Alle Jugendmannschaften sind mit Feuer und Flamme im Training und den Punktspielen mit dabei. Allein in den letzten zwei Monaten haben sich uns 15 Neuzugänge angeschlossen, die sicherlich stolz den Adler auf der Brust tragen werden.

Von: Dennis Schüdel