Aktuelles vom Tennis

Jugend - Bezirksmeisterschaften

Montag, 24. Juni 2019, 11:19

Das kann sich sehen lassen. Die Jugend der Eintracht hatte tolle vier Tage auf der Anlage beim SC 1880 Frankfurt und neben den sechs Titeln kamen viele Topplatzierungen zu Stande.

Der weibliche Nachwuchs dominierte in den Altersklassen U14 und U18.

Anouk Terpin verteidigte ihren Titel aus dem Winter und schlug souverän im Finale Viola Welge vom Gastgeber mit 6:1 und 6:3. Im Viertelfinale drohte schon das Aus, als sie mit 0:6 und 0:3 zurück gelegen hat. Doch sie drehte die Begegnung und gewann letztlich im CT.

In der U18 kam es zu einem reinen Eintrachtendspiel. Hier setzte sich Annika Vetter überraschend deutlich gegen Julia Hacke mit 6:2 und 6:0 durch.

Bei den Junioren dominierte die Eintracht fast nach Belieben. In der U18 und der U12 waren sogar die Halbfinals mit jeweils vier Adlern bestückt. Sven Corbinais gewann in einem gutklassigen U18 - Juniorenfinale gegen Teamkamerad Lars Schneider mit 6:3 und 6:3. Petar Krcmar holte sich Platz 3 mit einem Sieg über Oskar Ahrens.

Die U12 Junioren sind seit Jahren das Prunkstück der Eintracht. Dies spiegelt sich nicht zuletzt durch die beiden Hessenmeisterschaften im Team-Tennis im Jahre 2017 und 2018 wieder. Durchgesetzt hat sich am Ende verdient Henri Zörnig. Erst besiegte er im Halbfinale Chris Hohmann trotz 2:5 Rückstandes im 1.Satz und im Endspiel gewann er gegen Chris Zwillingsbruder Tim mit 6:1 und 6:2. Chris hatte sich in einem spannenden Halbfinale im CT gegen Phil Dungs durchgesetzt, der wiederum sich den 3.Platz sicherte.

In der U11 holte sich Greggi Distler einen weiteren Bezirkstitel. Er besiegte im Finale den Eintrachtler Parsa Ghadere mit 6:4 und 6:1. Greggi gewann all seine Matches souverän und war der verdiente Sieger. Parsa behielt in einem spannenden Halbfinale im CT gegen Maximilian Elsner vom SC 1880 die Oberhand.

Bei den Junioren U10 gab Carl Feilcke im Verlauf des Turnieres in vier Matches lediglich drei Spiele ab (die U10 beginnt bei 2:2). Im Finale gewann er im Vereinsduell gegen Vitus Bellmann mit 6:2 und 6:3. Vitus spielte ein tolles Halbfinale und siegte dort mit 7:6, 3:6 und 10:7 gegen den Topgesetzten Johann Schick vom FTC Palmengarten.

Eine Endspielniederlage gab es bei der U16. Mihailo Milenkovic siegte nach großem Kampf im Halbfinale im CT gegen Daniel Hornung vom TC Bad Vilbel. Im Finale verließen in die Kräfte und er hatte gegen einen stark aufspielenden Filip Marinovic (FTC Palmengarten) keine Chance. Trotzdem ein gutes Turnier des Eintrachtlers.

Oskar Mann belegte in einem 64er Feld eine starken 3.Platz bei den U14ern. Im Hablbfinale mußte er sich lediglich dem späteren Sieger Alexander Solak vom TC Schwanheim mit 2:6 und 0:6 geschlagen geben.

Kommende Woche starten die Hessischen Jugendmeisterschaften und viele Eintrachtler zählen dort zum erweiterten Favoritenkreis.