Aktuelles vom Tennis

Hessenliga Herren - Letztes wochenende

Samstag, 13. August 2016, 18:48

Am Samstag kam es zum Duell gegen TEC Darmstadt, für die es noch um den Abstieg ging und somit war viel Brisanz in der Begegnung.

Die Eintracht zeigte sich aber in einer sehr guten Verfassung und zeigte von Beginn an, wer der Favorit in dem Spiel war.

Gleb Sakharov spielte gegen Patricio Heras aus Italien einen umkämpften erster Satz. Man hatte aber immer den Eindruck das Gleb einen Gang hoch schalten kann.

Dies tat er im 2.Durchgang und gewann mit 7:5 und 6.2.

Sebastian Fanselow war für den jungen Jan Simon Vrbsky einfach zu stark und siegte deutlich.

Umgekehrte Vorzeichen beim Spiel von Tim Büttner gegen Daniel Lustig, der seit Jahren in der Hessenliga eine herausragende Rolle spielt. Tim war beim 1:6 und 2:6 chancenlos.

Es sollte aber der einzige Punkt bleiben, den die Adler abgaben.

Lukas Storck gewann nach verlorenen ersten Satz gegen Marco Ferrandina mit 6:4 im 3. und Hendrik Bertrams, sowie Lorenz Heide siegten an den Positionen 5 und 6 deutlich und ließen nichts anbrennen.

Nach dem 5:1 Zwischenstand für die Gäste wurden die Doppel nicht mehr gespielt.

Am Sonntag sollte zum finalen Spieltag der TK Langen zu Gast sein. Waren sie auch, jedoch nur zu viert.

Das Spiel wurde überschattet, weil die zwei Chilenen erst 10:03 auf der Anlage waren und vorher vergeblich versuchten diese zu finden und sogar an der Commerzbankarena gelandet waren.

Der Oberschiedsreicher hat um 9:45 die Aufstellung gefordert, so dass die beiden nicht spielen durften.

Damit war eine eigentlich sehr starke Mannschaft stark geschwächt.

Da die Eintracht auch ihre anderen vier Einzel gewannen , war das Spiel auch in dieser Begegnung schon vor den Doppeln entschieden.

Gleb und Lukas gewannen deutlich und Sebastian Fanselow sowie Tim Büttner taten sich schwer, gewannen aber letztlich in drei Sätzen.

Das erste Doppel wurde dann durch die Aufgabe von Gleb verloren, Doppel 2 und 3 gewannen jeweils im CT und besonders erfreulich ist das Comeback von Fernando Romboli im Doppel, nachdem er sich am 2.Spieltag verletzte.

Durch die zwei Siege am letzten Wochenende beendete die Mannschaft die Saison mit 6:2 Siegen auf einem sehr guten 3.Platz und hat das Ziel sich im oberen Drittel zu platzieren erreicht.