Aktuelles vom Rugby

Saisonstart für die SG Rhein-Main in die Frauenbundesliga

Montag, 17. September 2018, 08:14

Die Frauen der SG Rhein-Main starteten am Samstag gegen den SC Neuenheim, amtierenden deutschen Meister und den Topfavoriten der Liga. Die Ausgangslage des Spiels war damit klar. Kleine Schritte hatte man sich vorgenommen und letztendlich wollte man dieses Spiel nutzen um sich auf die kommenden Spiele vorzubereiten. Das Ergebnis war somit schon vor Spielbeginn zweitrangig. 

Beide Mannschaften starteten nicht in Bestbesetzung, doch den Favoritinnen aus Heidelberg setzte diese Tatsache deutlich weniger zu. Das Pech verfolgte die Damen der SG noch etwas weiter und es gab gleich in den ersten zwanzig Minuten Verletzte zu beklagen - zweite Reihe Stürmerin Rosa Aumiller und dritte Reihe Stürmerin Veronika Horn fielen gleich in der 4. Minute aus. Und kurze Zeit später musste auch Kapitänin Anna Ronshausen verletzungsbedingt vom Platz - für sie aufs Feld kamen Rosalie Stein, Christina Käselau und Regina Dambach, die alle ihr Debüt in der Bundesliga gaben und wohl nicht damit gerechnet hatten so früh im Spiel zum Einsatz zu kommen. 

Nach einem doch ambitionierten Start war eine Umstellung der Mannschaft die Folge und die Spielgemeinschaft musste jetzt neu ins Spiel finden.

Der Druck der Frauen aus Heidelberg war wie erwartet groß, trotzdem verloren die Spielerinnen der SG Rhein-Main nicht ihre Ziele aus den Augen und konnten immer wieder Bälle erobern. Letztendlich stand es zur Halbzeit 51:0 für den SC Neuenheim.

Die Heidelbergerinnen knüpften in der zweiten Halbzeit nahtlos an die Erste an, aber auch hier gelang es den Spielerinnen aus Rhein-Main immer wieder Bälle zu gewinnen und Angriffe zu starten. Die SG spielte diszipliniert und konnte dann auch ein gelungenen Straftritt durch Pia Richter in immerhin drei Punkte verwandeln.

Auch wenn der Endstand von 102:03 ein eindeutiger Kantersieg für den SC Neuenheim war, schaffte es die SG Rhein-Main durchaus einige ihrer Ziele umzusetzen.

Die Trainingseinheiten in der kommenden Woche werden dafür genutzt werden weiter an sich zu arbeiten - ehe die Spielgemeinschaft am kommenden Samstag mit dem RSV Köln den deutschen Vizemeister empfängt.

Ankick ist um 14 Uhr auf dem Platz bei Blau-Gelb Frankfurt. 

Für die SG Rhein-Main spielten: 

1 Ivana Pernar 2 Lisa Molzberger (17. Regina Dambach) 3 Meike Hedderich 4 Rosa Aumiller (4. Rosalie Stein) 5 Ceren Özveren 6 Elvira Berninger 7 Veronika Horn (4. Lisa Molzberger) 8 Leonie Vieth 9 Hanna Thiem 10 Anna Ronshausen (17. Corinna Völker) 11 Lina Chioato 12 Corinna Völker 13 Stefanie Best 14 Camila Agustina Garcia (4. Christina Käselau) 15 Pia Richter 

Von: Suse Wodarz / Meike Hedderich

 

 

 


 

Abteilung RUGBY

Abteilungsleiter

Abteilungsleiterin

Corinna Völker
Mail: abteilungsleitung(at)eintracht-rugby.de