Aktuelles vom Rugby

Damen: Weitere Niederlage der SG Rhein-Main

Mittwoch, 09. Oktober 2019, 15:23

Vergangenen Samstag ging es für die SG Rhein-Main im zweiten Spiel der 15er Saison nach Köln, um dort weiterzumachen, wo es gegen den Heidelberger Ruderclub geendet hatte. Und zwar mit Freude, Motivation und schönem Druck nach Vorne. Leider konnte dies nicht von Anfang an in die Praxis umgesetzt werden, weshalb die Kölner Damen auch bereits nach den ersten 5 Minuten in Führung lagen. Den Kölnerinnen gelangen immer wieder Durchbrüche, die zu weiteren Versuchen führten. Besonders in Kombination mit ihrem schnellen Fullback bildeten sie immer wieder aufs Neue eine starke Überzahl, welche für die Mädels der SG Rhein-Main nur schwer zu verteidigen war. Wo die Spielgemeinschaft zu langsam in ihrer Verteidigungslinie war oder Tackles nur halbherzig ausübte, nutzte der RSV Köln das zu seinem Vorteil, um weiterhin zu punkten. Während in der Verteidigung noch die einen oder anderen Mängel zu beheben sind und intensiven Trainingsbedarf haben, schlug man sich im Angriff jedoch sehr solide. Mit einem starken Sturm gelang es, die SG Rhein-Main nach vorne zu treiben und Meter zu machen. In der ersten Halbzeit konnte die SG Rhein-Main sich dank eines Strafkicks von Pia Richter drei Punkte erhaschen, was die Kölnerinnen jedoch unbeeindruckt ließ. Der Stand zu Ende der 1. Halbzeit betrug 57:03.

In der zweiten Halbzeit übte die SG weiter Druck auf Köln aus. Es konnten auch hier ein paar sehr schöne Angriffe gespielt werden, die von Köln allerdings gut verteidigt wurden. Das Team hat sich aber nicht aufgegeben und gekämpft, wofür auch Kapitänin Ivana Pernar mit motivierenden Worten sorgte. Leider konnten sie sich letzten Endes nicht mit einem Versuch belohnen. Das Spiel endete mit 102:3 für den RSV Köln. Generell standen die Gedränge und die Gassen gut. Die Bälle konnten jeweils gesichert werden.

Nicht die Niederlage führte zu Tränen einiger Mitspielerinnen, sondern der Abschied einer tollen Team-Kameradin. Die SG Rhein-Main verabschiedete sich nach Ende des Spieles von Luise Lauter, die an diesem Tag ihr letztes Spiel mit der SG Rhein-Main bestritt und mehr als 100% auf dem Platz gegeben hat. Wir wünschen ihr alles Gute und werden Sie spätestens in der Rückrunde gegen Köln wieder treffen.

Für die SG Rhein-Main spielten:

1 Ivana Pernar (c)(Sophie Brakemeier) – 2 Lisa Molzberger (Regina Dambach) – 3 Kristina Lurz (Elvira Berninger) – 4 Leonie Vieth (Helena Schmiemann) – 5 Rosa Aumiller – 6 Luise Lauter – 7 Lisa Niel – 8 Corinna Völker 9 Daniela Mück – 10 Anna Ronshausen – 11 Billie Castle (Jessica Soekeland)– 12 Haley Dierks – 13 Stefanie Best – 14 Charlotte Lauter (Liv Ohlig) – 15 Pia Richter

Spielerin des Tages: der Sturm

Von: Regina Dambach / Jessica Soekeland

 

 

 


 

Abteilung RUGBY

Abteilungsleiter

Abteilungsleiterin

Corinna Völker
Mail: abteilungsleitung(at)eintracht-rugby.de