Aktuelles vom Rugby

Damen: Erfolgreicher Start in die 7er Saison

Sonntag, 15. September 2019, 19:52

Am Samstag, den 14.09. ging es für die Adlerinnen zum ersten Turnier der Siebener-Saison 2019/2020 nach Gießen ins Weststadion. Mit einem vollen Kader von 12 Spielerinnen wurde zu Gast beim URC Gießen die neue Saison angekickt – und das erfolgreich.

Nach der Strukturreform der deutschen Siebener-Liga wurde zum ersten Mal seit einigen Jahren ein Turnier in der Weststaffel wieder in Form von Gruppenphase und Platzierungsspielen ausgetragen. Die Eintracht traf dabei in der Gruppenphase auf die Nachbarinnen vom TG 75 Darmstadt und die neugegründeten Spielgemeinschaft aus Hausen und Heusenstamm, der SG Lüchse.

Im Spiel gegen die Ruckstars aus Darmstadt machten sich schnell die altbekannten Startschwierigkeiten breit, mit denen viele Teams nach einer langen Sommerpause zu kämpfen haben. Die Adlerinnen waren teilweise nicht konsequent genug im Angriff und nicht flink genug in der Verteidigung, sodass den Darmstädterinnen der ein oder andere Durchbruch gelang. Doch vor allem dank überlegener Physis in den Kontaktsituationen und unermüdlichem Kampf um den Ball gelang es immer wieder den Ball zu erobern und so am Ende vier Versuche durch Anna Ronshausen, Haley Dierks (2) und Sophie Brakemeier zu legen. Stefanie Best konnte zwei der Versuche erhöhen, sodass die Eintracht am Ende mit 24:12 gewann.

Sich den Fehlern des ersten Spiels bewusst, gingen die Adlerinnen konzentrierter und selbstbewusster ins zweite Spiel der Gruppenphase gegen die SG Lüchse. Das Match konnte dabei von Anfang an dominiert werden. Dank unzähliger Turnovers durch effektive Rucks waren die Spielerinnen der Eintracht fast durchgehend im Ballbesitz. Die Angriffsphasen danach konnten souverän durchgespielt werden, sodass letztendlich sieben Versuche durch Anna Ronshausen (2), Haley Dierks (2), Stefanie Best, Susana Restrepo und Sophie Brakemeier fallen konnten. Stefanie Best erhöhte hiervon vier. Das Spiel endete nach einem Gegenversuch der jungen Spielgemeinschaft mit 43:5.

Als Gruppenerste mussten die Adlerinnen sich nun den Gruppensiegerinnen der anderen Gruppen stellen. Gegen den RC Mainz lieferten sich die Adlerinnen dabei ein spannendes Duell auf Augenhöhe. Konnten die Mainzerinnen zwar früh 0:10 in Führung gehen, gaben die Spielerinnen der Eintracht alles, um das Ergebnis umzudrehen. In einem Kopf-an-Kopf-Rennen konnten die Adlerinnen drei Versuche durch Lisa Molzberger, Haley Dierks und Sophie Brakemeier legen und mussten noch einen weiteren durch den RC Mainz einstecken. Mit der letzten Aktion des Spiels gelang es der Frankfurterin Anna Ronshausen nochmal ins gegnerische Malfeld einzutauchen, doch unglücklicherweise trat sie dabei ins Aus und so konnte der Versuch nicht gewertet werden. Die Rhein-Main-Paarung trennte sich somit mit einem fairen 17:17.

Im letzten Spiel des Tages mussten die Adlerinnen gegen die amtierenden deutschen Meisterinnen vom RSV Köln ran. Gewohnt stark und blitzschnell setzten die Kölnerinnen die Eintracht von Anfang an stark unter Druck, sodass sich die Adlerinnen punktlos trennen mussten. Nach einem harten Kampf ging das Spiel 33:0 aus. 

Am Ende stand für die Adlerinnen der Eintracht Frankfurt ein verdienter dritter Platz auf dem Zettel, auf dem am 12.10. in Aachen aufgebaut werden möchte. Wir gratulieren Haley Dierks, Sophie Brakemeier und Marie-Christin Kimme zu ihrem Debüt im Eintracht-Trikot und begrüßen Kristina Heinrich nach längerer Pause in Schweden zurück in Frankfurt.

Für die Eintracht spielten: Rosa Aumiller, Stefanie Best, Sophie Brakemeier, Haley Dierks, Kristina Heinrich, Helene Joßberger, Marie-Christin Kimme, Lisa Molzberger, Ivana Pernar, Susana Restrepo, Anna Ronshausen und Jessica Soekeland. 

Von: Sophie Brakemeier / Stefanie Best

 

 

 


 

Abteilung RUGBY

Abteilungsleiter

Abteilungsleiterin

Corinna Völker
Mail: abteilungsleitung(at)eintracht-rugby.de