Aktuelles aus der Leichtathletik

Viele Titel bei den Hessischen Hallenmeisterschaften

Montag, 18. Januar 2010, 09:41

Am Wochenende des 16. und 17. Januars fanden in Frankfurt-Kalbach die Hessischen Hallenmeisterschaften statt. Die Athleten von Eintracht Frankfurt durften sich über einige Medaillen freuen.

Claudia Rath war die Medaillennsammlerin des Wochenendes: Sieg im Hochsprung mit 1,78 Meter, 2. Platz über 60 Meter Hürden, Zweite im Weitsprung mit 6,06 Meter und Sieg mit der 4 x 200 Meter Staffel. Die Siegesstaffel komplettierten Lisa Hübner, Nicola Herrlitz und Xenia Atschkinadze. Gesa Felicitas Krause freute sich über den Titel über 800 Meter in 2:11, 96 Minuten.
Lisa Hübner gewann neben dem Staffel-Gold mit 57,03 Sekunden Silber über die 400 Meter. Nicola Herrlitz durfte zu dem Staffel-Erfolg den guten dritten Platz über die 60 Meter Hürden (8,82 Sekunden) packen.

Bei den Herren sorgte Clemens Höfer mit seinem Sieg über die 400 Meter für eine Überraschung. Mit seinen 48,21 Sekunden konnte er die Konkurrenz über 4 Zehntelsekunden abhängen. Ein ebenfalls sehr gutes Ergebnis  erzielte Martin Günther: 2,22 Meter im Hochsprung bedeutete den Hessischen Titel. Nicolas Bender gewann die 800 Meter mit 1:56,48 Minuten. Pascal Behrenbruch war mit 8,25 Sekunden der Schnellste im Hürdensprint. Im gleichen Lauf konnte sich Zehnkampfkollege Jan Felix Knobel mit 8,38 Sekunden den dritten Platz für Eintracht Frankfurt sichern. Dieser gewann mit übersprungenen 4,60 Meter den Stabhochsprung-Wettbewerb.
Mario Labisch zeigte sich in guter Frühform: 16,90 Meter mit der Kugel sicherten ihm die Silbermedaille. Vereinskollege Pascal Behrenbruch stieß die drittbeste Weite des Tages mit 15,62 Metern. Benjamin Brömme gewann Bronze über die 200 Meter mit 21,82 Sekunden. Nico Sonnenberg lief nach 15 Runden (3.000 Meter) ebenfalls als Dritter über die Ziellinie.

Im Werfer-Leistungszentrum standen parallel dazu die Hessischen Winterwurfmeisterschaften im Hammerwurf auf dem Programm. Bei den Frauen gewann Mareike Nannen von der LG Eintracht Frankfurt mit 56,44 Metern. Der WM-Fünfte Sergej Litvinov wusste mit 74,64 Metern zu überzeugen und siegte klar und deutlich.

mehr zu den Hessischen Hallenmeisterschaften gibt es hier: www.lgef.de

Von: Arndt Götze

 

 

 


 

Kontakt

Wolfram Tröger
Abteilungsleiter

Tel.: +49 171 - 62 59 641
troeger(at)t-online.de

 

Förderverein Leichtathletik

Förderverein Leichtathletikteam Frankfurt am Main
 

Leichtathletik Report

Eintracht Frankfurt Leichtathletik Report