Aktuelles aus der Leichtathletik

Steinruck bereit für Frankfurt Marathon

Freitag, 25. Oktober 2019, 10:25

Am Sonntag, den 27. Oktober, startet Katharina Steinruck (geb. Heinig) beim Frankfurt Marathon. Am vergangen Wochenende in Berlin stellte sie über 10 km unter Beweis, dass am Sonntag mit ihr zu rechnen ist.

Foto: A2/Hartenfelser

32:39 Minuten standen am Ende des 10km-Laufs „Bridgestone 10k“ in Berlin für Katharina Steinruck auf der Uhr. Damit unterbot die Langstreckenläuferin ihre Bestleistung vom Lauf in Siegburg um acht Sekunden und machte deutlich, dass sie bereit ist, beim Frankfurt Marathon am Sonntag die Olympianorm anzugreifen. Mit ihrer Zeit in Berlin belegte Steinruck den zweiten Platz bei den Damen und landete somit, wie schon in Siegburg, auf einem Podiumsplatz.

"Ich freue mich sehr auf das anstehende Heimrennen hier in Frankfurt und bin froh, dass es endlich losgeht", so die Langstreckenläuferin vor dem anstehenden Rennen. "Natürlich bin ich aufgeregt und die Spannung steigt von Tag zu Tag. In der Stadt zu laufen, in der man seit über 15 Jahren lebt und (fast) jede Ecke kennt, erhöht den persönlichen Anspruch an sich selber." Neben den Läufen über die 10 Kilometer-Distanz bewies die Adlerträgerin auch beim Halbmarathon in Tschechien, dass sie zurzeit in Topform ist.

Die zu erreichende Olympianorm für die Spiele 2020 in Tokio liegt bei 2:29:30h, also knapp eine Minute langsamer als Katharina Steinrucks persönliche Marathon-Bestzeit. Beim Unterbieten dieser Zeit und einer Platzierung unter den besten drei deutschen Läuferinnen wäre die Empfehlung für Tokio erfolgreich. Mit den hervorragenden Läufen in Siegburg, Usti nad Labem und Berlin im Rücken soll diese Leistung gelingen, mit der sie zusätzlich zur Qualifikation für Tokio das zweite Mal die deutsche Marathon-Meisterschaft für sich entscheiden möchte.  

Von: Leon Mathieu

 

 

 


 

Kontakt

Wolfram Tröger
Abteilungsleiter

Tel.: +49 171 - 62 59 641
troeger(at)t-online.de

 

Förderverein Leichtathletik

Förderverein Leichtathletikteam Frankfurt am Main
 

Leichtathletik Report

Eintracht Frankfurt Leichtathletik Report