Aktuelles aus der Leichtathletik

Leichtathletik-EM: Bechmann im Höhenflug

Montag, 04. März 2019, 17:05

Drei Eintrachtler mischten bei der Hallen-EM in Glasgow ihre Konkurrenz ordentlich auf. „Die jungen Wilden“ Andreas Bechmann, Amos Bartelsmeyer und Sam Parsons zeigten allesamt starke Leistungen.

Eintracht Frankfurt Leichtathletik Andreas Bechmann

Bei den deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Halle konnte Andreas Bechmann bereits auf sich aufmerksam machen, indem er in allen Disziplinen seine persönliche Bestmarke überbot und sich auch gelichzeitig den Meistertitel sicherte. In Glasgow verlief der Wettkampf nicht sonderlich anders und der 19-jährige übertraf sich abermals.

Sieben Disziplinen hieß es bei seinen ersten internationalen Meisterschaften bei den Aktiven zu bewältigen – von Aufregung keine Spur. Sowohl über die 60 Meter als auch beim Weit-und Hochsprung stellte er eine neue persönliche Bestleistung auf. Auch in den anderen Disziplinen schlug sich Bechmann hervorragend und landet nach zwei harten Wettkampftagen auf Platz fünf. Ein fabelhaftes Ergebnis für den jungen Athleten. „Das ist wirklich der Hammer, ich konnte nochmal das zeigen, was ich in Halle schon gezeigt habe. Das Niveau ist da, jetzt gilt es, sich zu regenerieren“, erzählte der überglückliche Andreas Bechmann nach dem Wettkampf.

Ebenfalls in einer guten Verfassung  zeigten sich unsere „US-Boys“. Amos Bartelsmeyer und Sam Parson qualifizierten sich beide als jeweils Vierter des Vorlaufs für den Finallauf am Samstagabend. In einem flotten Rennen landete Bartelsmeyer( 7:59.62 Minuten) als bester Deutscher auf dem sechsten Platz. Sam Parsons (8:05.83 Minuten) kam nach einem starken Vorlauf als Zwölfter über die Ziellinie.

 

Von: Moritz Steinmann

 

 

 


 

Kontakt

Wolfram Tröger
Abteilungsleiter

Tel.: +49 171 - 62 59 641
troeger(at)t-online.de

 

Förderverein Leichtathletik

Förderverein Leichtathletikteam Frankfurt am Main
 

Leichtathletik Report

Eintracht Frankfurt Leichtathletik Report