Aktuelles aus der Leichtathletik

Gerter wird Vierte und verletzt sich

Montag, 17. Juni 2019, 16:04

Beim Anhalt-Meeting in Dessau war die Devise klar: WM-Norm knacken. Für Eintracht-Weitspringerin Julia Gerter lief der Wettkampf zunächst nach Plan, endete aber in den Händen der Rettungssanitäter.

Gerter konnte insgesamt überzeugen und wurde hinter Europameisterin Malaika Mihambo, EM-Zweite Maryna Bekh-Romanchuk aus der Ukraine und der Olympia-Zweiten von 2012 Jelena Sokolowa hervorragende Vierte. Dass sie mit den gesprungenen 6,62 Metern zwar die Norm für die Universade, nicht aber für die WM erfüllte, ließ sich wohl verschmerzen. Doch die Hessin musste den Wettkampf nach dem vierten Versuch verletzungsbedingt beenden. Die Diagnose: Achillessehnenriss.

Die Eintracht wünscht Julia Gerter gute Besserung und eine schnelle Genesung!

Von: Max Stümpel

 

 

 


 

Kontakt

Wolfram Tröger
Abteilungsleiter

Tel.: +49 171 - 62 59 641
troeger(at)t-online.de

 

Förderverein Leichtathletik

Förderverein Leichtathletikteam Frankfurt am Main
 

Leichtathletik Report

Eintracht Frankfurt Leichtathletik Report