Aktuelles aus der Leichtathletik

Fünf weiter Medaillen bei Deutschen Meisterschaften

Montag, 23. Juli 2018, 09:44

Nach Gold durch Hammerwerferin Kathrin Klaas am Samstag holten die Frankfurter Leichtathleten am Sonntag bei den Deutschen Meisterschaften in Nürnberg fünf weitere Medaillen.



Über 400 Meter Hürden wurde Luke Campbell seiner Favoritenrolle gerecht. In 50,31 Sekunden setzte er sich gegen seine Konkurrenten durch. Joshua Abuaku sicherte sich in 51,25 Sekunden Bronze. „Ich bin ein bisschen enttäuscht. Ich habe zu viele Fehler gemacht, die ich normalerweise nicht mache. Ich war nicht zu 100 Prozent fit, aber ich blicke nach vorn und konzentriere mich auf Berlin“, sagte er nach dem Rennen. Für die EM in zwei Wochen in Berlin ist er bereits nominiert. „Ich bin dankbar, dass die Konkurrenz so stark war. Das ist eine gute Vorbereitung für die EM. Dort will ich ins Finale laufen.“

Einen sehr starken Wettkampf zeigte Weitspringerin Julia Gerter, die gleich im ersten Versuch mit 6,51 Metern bis auf sieben Zentimeter an ihre Bestleistung heransprang. Im dritten Versuch war die Bestmarke dann fällig: Mit 6,68 Metern übertraf sie die EM-Norm (6,60 m) und ging in Führung, wurde aber kurz darauf von der Kölnerin Alexandra Wester um einen Zentimeter übertroffen. Später zog noch Malaika Mihambo (LG Kurpfalz, 6,72 m) an ihr vorbei. Julia Gerter erkämpfte sich trotzdem einen starken dritten Platz. Schade nur, dass der letzte verbliebene Startplatz für die EM (Malaika Mihambo und die Wattenscheiderin Sosthene Moguenara sind bereits nominiert) nun wohl an Alexandra Wester geht, die bei der DM einen Zentimeter vor ihr lag. Nathalie Buschung belegte mit 5,88 Metern Platz Zwölf.

Zwei Bronze-Medaillen gab es über 1500 Meter. Bei den Männern wurde ein gemächliches Tempo angeschlagen, bevor es dann in einer Spurtentscheidung um den Sieg ging. Dabei sicherte sich Homiyu Tesfaye in 3:53,53 Minuten den dritten Platz. Anders das Rennen bei den Frauen, wo die Leverkusenerin Konstanze Klosterhalfen von Beginn an für eine hohe Pace sorgte. In 4:08,21 Minuten sicherte sich Diana Sujew (Foto) den Bronzerang. Für Elina Sujew war nach mehreren Verletzungen die Teilnahme bereits ein großer Erfolg. Noch nicht wieder in Top-Form wurde sie in 4:25,12 Minuten Zwölfte.

Eine neue Bestleistung gab es für Natalie Tanner über 5000 Meter, die sie in 15:55,86 Minuten lief und damit Fünfte wurde. Bei den Europameisterschaften wird sie die 10.000 Meter laufen, für die sie bereits nominiert ist. Im Hammerwurf beförderte Christoph Gleixner sein Arbeitsgerät auf 61,54 Meter und wurde damit Siebter.

> Ergebnisse
> DM-Titel für Kathrin Klaas (Bericht vom 1. DM-Tag)
> Weitsprung-Video mit Julia Gerter
> 1500-Meter-Video mit Homiyu Tesfaye
> 1500-Meter-Video mit Diana und Elina Sujew
> 400-Meter-Hürden-Video mit Luke Campbell und Joshua Abuaku
> 5000-Meter-Video mit Natalie Tanner

 

 

Von: Anja Herrlitz

 

 

 


 

Kontakt

Wolfram Tröger
Abteilungsleiter

Tel.: +49 171 - 62 59 641
troeger(at)t-online.de

 

Förderverein Leichtathletik

Förderverein Leichtathletikteam Frankfurt am Main
 

Leichtathletik Report

Eintracht Frankfurt Leichtathletik Report