Aktuelles aus der Leichtathletik

EM in Berlin: Homiyu Tesfaye läuft ins Finale

Mittwoch, 08. August 2018, 12:37

Homiyu Tesfaye hat am Mittwochmorgen seine erste Aufgabe bei der EM in Berlin gut gelöst. Er schaffte den Einzug in das Finale über 1500 Meter am Freitagabend.

Eintracht Frankfurt Leichtathletik EM Berlin 2018 Homiyu Tesfaye

Das Tempo im ersten Vorlauf über 1500 Meter war sehr verhalten. Homiyu Tesfaye, der Rennen sonst oft erst einmal vom Ende des Feldes bestreitet, fand sich ganz vorne wieder. Als nach rund der Hälfte das Tempo höher wurde, war er allerdings etwas im Feld eingeschlossen. Aber der 25-Jährige behielt die Nerven, wartete ab und nutzte seine Chance, als sie sich ihm bot.

Und das war in der letzten Kurve. Dort zog Homiyu Tesfaye das Tempo an und sprintete an vielen seiner Konkurrenten vorbei bis auf den zweiten Platz vor. In 3:49,28 Minuten schaffte er den direkten Einzug in das Finale, das am Freitag um 21:50 Uhr stattfindet.

„Ich habe dieses Jahr etwas mehr auf Sprinttraining gesetzt“, sagte er später im TV-Interview. Das zahlte sich jetzt aus. „Ich bin dieses Jahr noch keine überragende Zeit gelaufen, deswegen ist es auch nicht so einfach, meine Chancen für das Finale einzuschätzen. Aber ich will locker bleiben und mein Bestes geben.“

> Ergebnisse

Von: Anja Herrlitz

 

 

 


 

Kontakt

Wolfram Tröger
Abteilungsleiter

Tel.: +49 171 - 62 59 641
troeger(at)t-online.de

 

Förderverein Leichtathletik

Förderverein Leichtathletikteam Frankfurt am Main
 

Leichtathletik Report

Eintracht Frankfurt Leichtathletik Report