Aktuelles aus der Leichtathletik

Auszeichnung für vorbildliche Talentförderung

Mittwoch, 13. November 2019, 17:01

Exzellente Nachwuchsarbeit zahlt sich aus. Für die Frankfurter Eintracht ganz besonders, denn jetzt wurden die Leichtathleten für ihre vorbildliche Talentförderung bereits zum zweiten Mal mit dem „Grünen Band", dem bedeutendsten Nachwuchsleistungssport-Preis in Deutschland, ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand im Sportleistungszentrum am Riederwald statt.

„Das Grüne Band“ wird seit über 30 Jahren vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und der Commerzbank vergeben und ist mit einer Förderprämie von 5.000 Euro dotiert. Auf der „Checkliste“ der Bewertungskriterien stehen der Aufbau der Talentsichtung und systematischen Talentförderung, die Darstellung der Trainersituation, die Zusammenarbeit mit anderen Institutionen, Besonderheiten von sozialen und pädagogischen Maßnahmen bzw. Projekten des Vereins, die sportmedizinische und die Ernährungs-Beratung sowie die Dopingprävention. Und natürlich auch die sportlichen Erfolge im Nachwuchs- und Spitzenbereich.

„Die Auszeichnung mit dem „Grünen Band“ hat für uns eine ganz besondere Bedeutung. Dabei geht es nicht nur um die finanzielle Unterstützung, die wir natürlich gut gebrauchen können. Die Prämierung ist vor allem eine Wertschätzung für unsere exzellente Jugendarbeit und Talentförderung in der Leichtathletikabteilung. Zugleich ist es ein Dankeschön an alle Trainer, Helfer und Eltern, die uns mit ihrem großen Engagement zumeist ehrenamtlich unterstützen“, freut sich Peter Fischer, Präsident von Eintracht Frankfurt.

Im Rahmen der Preisverleihung überreichte Oliver Oswald, Leiter Kundenbetreuung der Commerzbank Frankfurt, Präsident Peter Fischer sowie Leichtathletikabteilungsleiter Wolfram Tröger einen Pokal sowie einen Scheck über die Förderprämie. In seiner Laudatio betonte Oswald: „Das `Grüne Band` honoriert nicht nur die sportlichen Erfolge, sondern auch die vielen anderen wichtigen Aspekte der Nachwuchsförderung: Die Kinder und Jugendlichen lernen Teil eines Teams zu sein, den selbstverständlichen Umgang mit anderen Sportlerinnen und Sportlern, mit anderen Kulturen, und erfahren auf diese Weise wichtige gesellschaftlich und sozial relevante Werte wie Fairness und Teamgeist.“

Diesen Geldsegen wird die Leichtathletikabteilung der Eintracht dafür einsetzen, um die Nachwuchsarbeit weiter auszubauen. „Jahr für Jahr erweitern wir den Nachwuchsbereich um zwei bis drei Trainingsgruppen und werden mit dieser Unterstützung nochmals unser Engagement im Kinder- und Jugendbereich verstärken“, so Wolfram Tröger, Leiter der Leichtathletikabteilung.

Bei der LG Eintracht Frankfurt sind aktuell 679 Kinder und Jugendliche am Start. Und es werden stetig mehr: allein 2018 konnten die Leichtathleten mit 76 Neuzugängen einen Zuwachs von über zehn Prozent verzeichnen. Sie waren größtenteils über den Sportunterricht, Schul-AGs, Jugend trainiert für Olympia, oder Bundesjugendspiele für die Leichtathletik im Verein begeistert worden. 24 Lizenztrainer, darunter auch ein Bundes- und ein Landestrainer sind für die Sportler da. Nicht zuletzt dank ihrer Expertise gehörten im vergangenen Jahr 18 Athleten dem Landeskader an, während die Zahl der Bundeskader von zehn auf 16 gestiegen war.

 

 

 


 

Kontakt

Wolfram Tröger
Abteilungsleiter

Tel.: +49 171 - 62 59 641
troeger(at)t-online.de

 

Förderverein Leichtathletik

Förderverein Leichtathletikteam Frankfurt am Main
 

Leichtathletik Report

Eintracht Frankfurt Leichtathletik Report