Aktuelles vom Hockey

Damen beenden Hallensaison mit 5. Platz

Sonntag, 18. Januar 2015, 18:53

Die ersten Damen beenden die Bundesliga Hallensaison auf dem 5. Platz. Trotz erheblichem Verletzungspech wurde somit das Saisonziel des Klassenerhalts erreicht. Die Liste der verletzten Stammspielerinnen wurde zum Ende der Hallenrunde immer länger, so dass Trainer Olaf Horn am letzten Doppelwochenende mit Spielerinnen der 2. und 3. Mannschaft improvisieren musste.

Bereits in der vergangenen Feldrunde erwischte es Olha Hryzodub, die aufgrund einer Achillessehnenruptur die komplette Hallensaison pausieren musste. Während die Vorrunde bis auf einige kurze krankheitsbedingte Ausfälle noch mit fast komplettem Kader absolviert wurde, begann das Jahr 2015 und die Rückrunde mit Hiobsbotschaften. Leistungsträgerin Corinna Zerbs zog sich kurz vor Jahreswechsel bei einem Vorbereitungsturnier der österreichischen Nationalmannschaft eine Mittelhandfraktur zu und musste die gesamte Rückrunde vom Spielfeldrand verfolgen. Auch die tschechische Nationalspielerin Klara Kyndlova war vom Pech verfolgt: im wichtigen Spiel gegen den Tabellenletzten HG Nürnberg knickte sie nach wenigen Minuten an der Bande um. Mit der Diagnose Supinationstrauma ist für sie die Anfang Februar in Leipzig stattfindende Hallen-WM ebenfalls in Gefahr.

Am letzten Doppelwochenende mussten zusätzlich noch Ausfälle von Annika Klecha, Torhüterin Natalija Kustrin und Carlotta Meißner kompensiert werden. Zu allem Überfluss standen mit dem TSV Mannheim und dem Münchner SC, für die es noch um die vorderen Tabellenplätze, ging keine einfachen Gegner auf dem Programm. Glücklicherweise war zu diesem Zeitpunkt durch den Punktgewinn gegen HG Nürnberg der Klassenerhalt bereits gesichert, so dass es letztendlich nur um Schadensbegrenzung ging. Zwar gingen beide Spiele mit 2:6 verloren, doch den Münchner SC hatte man durch dieses Ergebnis im letzten Saisonspiel nochmals geärgert, da dieser bei einem höheren Sieg noch Chancen auf die Tabellenführung gehabt hätte.

 

Die nun folgende Pause bis zum Beginn der Feldrückrunde wird das Team nutzen, um alle Verletzungen auszukurieren, damit dann zum Rückrundenauftakt am 18. und 19. April hoffentlich wieder alle Spielerinnen zur Verfügung stehen. Bis dahin wünschen wir allen Verletzten Gute Besserung!

 

 

 


 

Kontakt

Abteilungsleiter
Jürgen Fiedler
fiedler(at)eintrachthockey.de

Jugendkoordination
jugend(at)eintrachthockey.de