Aktuelles vom Handball

Damen entführen 2 Punkte aus Petterweiler Hexenkessel!

Montag, 22. Oktober 2018, 12:46

TV Petterweil – HSG Seckbach/Eintracht 20:24 (10:12)

Im Siegestaumel verließen unsere Mädels die Halle in Petterweil. Die vielen Zuschauer aus dem handballverrückten Dorf in der Wetterau sowie unsere angereisten Fans konnten sich über ein spannendes und ansehnliches Handballspiel freuen, welches hochverdient zugunsten der Eintracht ausging. TV Petterweil hatte den Aufstieg in die A-Klasse ein Jahr vor unseren Damen gemeistert und konnte sich bereits in der neuen Liga etablieren. Mit angemessenem Respekt, aber auch mit dem Wissen, diese Mannschaft in der Vergangenheit schon öfter geschlagen zu haben, reisten unsere Damen mit voller Bank sowohl spieler-  als auch trainerseitig aus Seckbach an.

Wie in den Spielen zuvor gelang den Adlerträgerinnen ein Glanzstart: nach 6 Spielminuten führte unsere HSG 6:1. Die Spielerinnen aus Petterweil, die sich ihrer Sache von Beginn an zu sicher waren, wirkten etwas überrumpelt - konnten jedoch in der 20. Minute zum 7:7 ausgleichen. Dies lag aber größtenteils an dem kollektiven Konditionseinbruch unserer Stammspielerinnen. Nach und nach musste ausgewechselt werden und auch wenn jede Spielerin auf der Platte alles gab, brauchte es seine Zeit sich neu zu strukturieren und zusammenzufinden. So vergingen 9 Minuten ohne Tor für unsere HSG, ehe sie durch schnelleres Umschalten und Druck auf die Nahtstellen ihre Außenspielerinnen in Szene setzen konnten. Mit einer knappen 2-Tore-Führung wurde die Halbzeitpause eingeläutet.

Das Trainerteam Andi Braun und Johannes Bomba war über weite Strecken zufrieden mit der Leistung ihrer Damenmannschaft. Die Abwehr stand weitestgehend kompakt, sollte sich aber noch besser um den gegnerischen Kreis kümmern. Für das Angriffsspiel war die Ansage, nicht in Hektik zu verfallen, das Tempo in entscheidenden Momenten anzuziehen und sich ansonsten die Zeit zu nehmen, Chancen clever herauszuspielen. Auch der Petterweiler Trainer gab seinem Team einige Hinweise mit, was zu einem neuen Aufgebähren der Gegnerinnen führte. Nach dem Zwischenstand von 14:14 nach 40 Spielminuten konnte sich unsere Damenmannschaft jedoch wieder auf ihre eigenen Stärken besinnen. Die Leistung unserer Torhüterin Katharina Keller, die in dieser Phase wichtige Bälle entschärfen konnte, sowie konsequentes Ziehen durch die teils recht offene Petterweiler Abwehrreihe ebneten unserer HSG den Weg zum Sieg.

Der Kampfgeist und Siegeswillen hat sich in diesem Spiel bezahlt gemacht. Auch wenn es manchmal eng wurde, haben unsere Mädels das Spiel nicht aus der Hand gegeben. Erwähnenswert ist auch, dass Julia Wallraff nach ihrer einjährigen Abstinenzzeit ihr Comeback feierte und sich sicher ins Team einbringen konnte, als wäre sie nie weggewesen.

Die nächste Herausforderung wartet schon auf unsere Damen: in unserer Ausweichheimhalle Heinrich-Kraft-Schule in Fechenheim gastiert am Sonntag, 28.10.18, die TSG Eppstein, welche sich mit 13:1 Punkten auf den vordersten Tabellenplatz schieben konnte. Inzwischen vertraut mit der Rolle des Underdogs wollen unsere Eintracht Mädels wieder für eine Überraschung sorgen und es den Gegnerinnen nicht zu einfach machen. Nach dem fair und hart erkämpften Sieg gegen Petterweil versprechen wir uns ein erneut spannendes Spiel – kommt vorbei und überzeugt euch selbst!

Es spielten: Keller, Auth (beide Tor), Locher, Engisch (3), Wallraff (5/2), Cebreco Ramirez, Ronneberger (6/1), Schlingmann, Brunner (4/3), Sprengel, Fislage (2), Thomsen (2), Batta (1), Klingel (1)

Von: L. Thomsen

Von: L. Thomsen

 

 

 


 

Kontakt

Albert-Alexander Link

Abteilungsleiter

E-Mail:

link(at)handball-eintracht.de

_______________________________________________


Judith Malinowski

Stellvertretende Abteilungsleiterin

E-Mail:

jugend(at)handball-eintracht.de