Aktuelles von den Leistungsteams

U19 holt drei Punkte in München

Samstag, 23. November 2019, 21:13

90 Minuten Kampf, zwei Tore von Abdulkerim Cakar und riesengroßer Jubel. Mit 1:2 (1:1) entführten unsere A-Junioren drei Punkte aus ihrer Samstagspartie beim FC Bayern München.

Mit sieben Siegen in Folge stand mit dem FC Bayern München für unsere U19 ein harter Brocken auf dem Plan. Doch das Team von Technischem Direktor Marco Pezzaiuoli und Trainer Andreas Ibertsberger kam in ähnlich starker Form nach München angereist und machte von Beginn an klar, dass sie den weiten Weg nicht dafür auf sich genommen haben, ohne Ausbeute in die Heimat zu kommen.

Nachdem beide Mannschaften in den ersten Minuten noch Schwierigkeiten damit hatten, den Ball über mehrere Stationen in den eigenen Reihen zu halten, waren es die Münchner, die in der 8. Minute mit einem Schuss von Cuni die erste Chance für sich verzeichnen konnten. Nach mehreren weiteren kleineren Chancen auf beiden Seiten waren es die Bayern, die das erste Mal jubeln durften. In der 25. Minute wurde Johansson, der über die linke Seite in den Frankfurter Strafraum eindrang und den Ball im langen Eck versenkte. Nach der 1:0-Führung der Gastgeber hatte Zirkzee eine hundertprozentige Chance, doch Max Hinke, der nach seiner Sperre zurückkehrte, hielt die Adlerträger im Spiel. Die Mannschaften spielten auf Augenhöhe und die Münchner konnten ein gefährlichen Frankfurter Angriff in der 35. Minute nur durch ein Foul im eigenen Strafraum stoppen. Den fälligen Elfmeter verwandelte Abdulkerim Cakar dann eiskalt und stellte so den 1:1-Pausenstand her. Trainer Andreas Ibertsberger zeigte sich nach dem Spiel glücklich über die Leistung seiner Schützlinge: „Die Jungs haben heute ein klasse Spiel abgeliefert. Der Ausgleich vor der Halbzeit hat ihnen gezeigt, dass heute alles möglich wäre.“

Hinke hält, Cakar stellt auf Sieg

Die erste große Aktion der zweiten Halbzeit lag in der Hand des Schiedsrichters: Münchens Tillman kam in der 52. Minute im Frankfurter Strafraum fraglich zu Fall und der Unparteiische zeigte direkt auf den Elfmeterpunkt. Der Gefoulte legte sich das Leder selbst zurecht, doch der gut geschossene Elfmeter wurde von Max Hinke aus der Luft gepflückt. Ein zweites Mal hielt der Schlussmann seine Mannschaft im Spiel. Auf der Gegenseite hatte Patrick Finger per Freistoß die Möglichkeit, in der 54. Minute auf 1:2 zu stellen, doch auf Münchens Schlussmann war heute hellwach. Die Bayern hatten in der Folge eine weitere offensiv sehr starke Phase, doch Tillman (68.) noch Herrmann (73.) konnten die Chancen für die Hausherren nutzen. Ganz nach dem Fußballsprichwort „wer die Tore vorne nicht macht, wird hinten bestraft“ nahm Abdulkerim Cakar die Rolle des Richters in die Hand und bestrafte die Chancenausbeute der Bayern. Nach einem Konter in der 75. schoss der schnelle Stürmer vorbei an Lukas Schneller ins Tor der Münchner zum 1:2. Die Bayern warfen alles nach vorne, um noch den Ausgleich zu erzielen, doch Max Hinke, der Teufelskerl des Spiels, hatte etwas dagegen, dass die Bayern heute Punkten und verhinderte gegen Andersson das 2:2. „Wir haben heute spielerisch und kämpferisch unter Beweis gestellt, was die Liga von uns zu erwarten hat“, resümierte Ibertsberger nach dem Spiel. „Der Sieg heute war für uns wegweisend.“

Der Weg führt die A-Junioren am kommenden Samstag, den 30. November, wieder zurück an den Riederwald, wo sie die SpVgg Greuther Fürth empfangen. Ab 13 Uhr will unsere U19 dann den Schwung aus dem Auswärtssieg mitnehmen und sich eine gute Ausgangslage für das letzte Spiel vor der Winterpause sichern.

FC Bayern München U19 - Eintracht Frankfurt U19 1:2 (1:1)

Bayern: Schneller - Waidner, Daniliuc, Arrey-Mbi (46. Mihaljevic), Kehl (79. Timossi Andersson) – Tillman, Booth – Batista-Meier – Cuni (46. Herrmann), Zirkzee (46. Halbich), Johansson

Frankfurt: Hinke - Otto, Cakar, Finger (80. Fahrnberger), Zorn (85. Höllen), Engel, Brugger, Bakirsu, Loune, Siebert (55. Littmann), Komljenovic (71. Östreicher)

Tore: 1:0 Johansson (25.), 1:1 Cakar (36.), 1:2 Cakar (75.)

Schiedsrichter: Richard Hempel

Zuschauer: 150

Von: Leon Mathieu

 

 

 


 

Kontakt

Holger Müller
Nachwuchskoordinator

Alfred-Pfaff-Straße 1
60386 Frankfurt

Tel.: +49 69 42 09 70-311
Fax: +49 69 42 09 70-322
Mob.: +49 151 52 88 26 78
Email an Holger Müller


 

Spielplan

Februar
29

U19 - FC Augsburg

A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest

Februar
29

SC Freiburg - U17

B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest