Aktuelles vom Fussball

U19: Rückschlag im Rhein-Main-Derby

Sonntag, 28. April 2019, 13:58

Am Sonntag, den 28. April, reiste unsere U19 den Main entlang nach Mainz. Gegen starke Mainzer spielten die Adlerträger eine solide erste Halbzeit, mussten aber nach zwei Elfmetern der Mainzer ein 5:0 bei den Rheinhessen einstecken.

Die erste Halbzeit des Rhein-Main-Derbys war sehr ausgeglichen und beide Teams lieferten sich gerade in der ersten halben Stunde einen offenen Schlagabtausch im Mittelfeld. Erst in der letzten Viertelstunde der ersten Halbzeit gelang es beiden Teams, näher an das gegnerische Tor zu gelangen. Dabei fehlten auf beiden Seiten oft nur Zentimeter, um das notwendige Tor zu erzielen. Sowohl Kabuya (36.) als auch Cetin (39.) hatten das 1:0 für die Adlerträger am aussichtsreichsten auf dem Fuß. Doch Mainz-Keeper Liesegang konnte die beiden Hochkaräter entschärfen. Der Halbzeitpfiff war eigentlich nur einige Sekunden entfernt, da gelang es Mainz, tief in den Frankfurter Strafraum einzudringen. SGE-Keeper Max Hinke war gegen den Mainzer Stürmer einen Schritt zu spät und der Schiedsrichter zeigte auf den Elfmeterpunkt. Erkan Eyibil trat an und platzierte das Leder im linken oberen Winkel, sodass selbst Hinke, der das richtige Eck erahnte, den Ball nicht mehr berühren konnte. Somit ging es mit einem 1:0 der Hausherren in die Pause. U19-Trainer Marco Pezzaiuoli zeigte sich mit der Leistung seiner Mannschaft in der ersten Halbzeit an und für sich zufrieden: „Die Jungs haben gut gegen den Ball gespielt, sich gute Chancen herausgespielt, konnten sich dann aber in der ersten Halbzeit nicht belohnen. So kurz vor der Halbzeit ein Tor zu kassieren, ist dann natürlich sehr unglücklich.“

In der zweiten Halbzeit starteten die Riederwälder besser als Mainz und kamen durch zwei Ecken gefährlich nah vors Mainzer Tor, konnten ihre Chancen aber weiterhin nicht verwerten. Ab der 55. Minute hatte dann Mainz das Spiel weitestgehend in der Hand und bestätigte die Leistungen der bisherigen Saison. So kam es, dass ein Mainzer Stürmer erneut in den Frankfurter Strafraum vorstieß und ein Frankfurter Spieler zu spät kam. Wieder Strafstoß und wieder Eyibil, der in der 61. Minute auf 2:0 erhöhte. Nach dem Ausbau der Führung drehte Mainz weiter auf und erhöhte in der Folge in der 72. Minute durch einen gut herausgespielten Konter in Person von Mustapha auf 3:0. Unserer U19 gelangen nach vorne nun nur noch wenige Aktionen, die weiterhin nicht für ein Auswärtstor reichten. So waren es in der 78. Minute erneut die Mainzer, die vorm Frankfurter Tor standen und Eyibil, der den Ball an Max Hinke vorbei zum 4:0 in die Maschen schob. Durch einen erneuten Konter setzte sich auch der eingewechselte Lars Oster auf die Torschützenliste und markierte den 5:0 Endstand. „Nach dem zweiten Elfmeter haben wir uns dann einfach sehr schwergetan, zurückzukommen“, resümierte Pezzaiuoli nach dem Spiel. „Am Mittwoch müssen wir auf die Leistung der ersten Halbzeit aufbauen und unsere Chancen besser verwerten.“

Nach nunmehr vier Spielen ohne Niederlage in der A-Junioren Bundesliga mussten unsere Jungadler erstmals wieder punktlos aus einem Ligaspiel gehen. Schon am Mittwoch steht unsere U19 erneut auf dem Platz. Dann geht es am heimischen Riederwald gegen den FSV Frankfurt im Hessenpokal um den Einzug ins Halbfinale.

1. FSV Mainz 05 – Eintracht Frankfurt 5:0 (1:0)

1. FSV Mainz 05: Liesegang – Onangolo, Haritonov, Brand, Gans, Tauer (82. Oster), Papela (63. Jakobi), Barreiro, Mustapha (76. Schoenfelder), Eyibil, Nebel (76. Kersthold)

Eintracht Frankfurt: Hinke, Kabuya (78. Zorn), Finger, Safaridis (59. Makanda), Stich, Otto, Kabuya, Stendera (78. Dejanovic), Cakar (85. Albanese), Cetin, Häuser

Tore: 1:0 Eyibil (FE, 45.+1), 2:0 Eyibil (FE, 61.), 3:0 Mustapha (72.), 4:0 Eyibil (78.), 5:0 Oster (85.)

Schiedsrichter: Leonidas Exuzidis

Von: Leon Mathieu

 

 


 

Kontakt

Andreas Möller
Leiter Leistungszentrum

Eintracht Frankfurt e. V.
Alfred-Pfaff-Straße 1
60386 Frankfurt/Main

Tel: +49 69 42 09 70 0
Fax: +49 69 42 09 70 322