Aktuelles vom Fussball

U17: Zwei Debütanten und ein gelungenes Turnier

Mittwoch, 11. September 2019, 11:24

Vom 5. bis 9. September ging es für unsere B-Junioren Elias Kurt und Gianluca Schäfer mit der Nationalmannschaft zum KOMM MIT 4-Nationenturnier am Niederrhein. Durch hochkarätige Härtetests kam es zu spannenden Partien und zu einer optimalen Vorbereitung auf die EM-Qualifikation im November.

Wie auch für Elias und Gianluca, war es für viele im Team von DFB-Trainer Christian Wück das erste Länderspiel in der U17-Nationalmannschaft. Beide Riederwälder waren in allen drei Partien aktiv. Das 4-Nationenturnier in Hilden und Wülfrath war die perfekte Möglichkeit, sich auf internationaler Bühne zu zeigen. Das Turnier bestand aus einem kleinen Ligasystem, in dem jedes der vier Länder (Deutschland, Belgien, Italien, Israel) insgesamt drei Spiele absolvierte. Bereits im ersten Spiel gegen die belgische U17 durften die beiden Frankfurter Jungs den Rasen betreten und zeigen, was in ihnen steckt. Nach 90 Minuten musste sich der deutsche Nachwuchs allerdings mit 0:2 gegen die „roten Teufel“ aus Belgien geschlagen geben. In der zweiten Partie gab es dann eine Leistungssteigerung: Nach einem torreichen 3:3-Remis gegen die Italiener, wahrte die deutsche Nationalmannschaft die Chance auf den zweiten Platz der Tabelle. Am Montag war es dann Zeit für eine Entscheidung in der Tabelle. Während Italien beim 1:1 gegen den Turniersieger Belgien wichtige Punkte liegen ließ, gewannen die deutschen B-Junioren mit 8:1 gegen Israel und sicherten sich dadurch Platz Zwei vor Israel und Italien.

U16: Auch Loune mit Nationalmannschaft verreist

Für Mehdi Loune und die deutschen U16-Junioren ging es vergangenes Wochenende, in Rahmen von zwei Testspielen gegen Österreich, nach Rotenburg, nördlich von Fulda. Am Donnerstags, den 05. September, mussten sich die deutschen Nachwuchsspieler im ersten Vergleich den Österreichern mit 0:1 geschlagen geben. Zwei Tage später gewann das Team von DFB-Trainer Michael Prus, der – wie angekündigt – auf eine Startelf mit Debütanten setzte, gegen die Gegner aus dem Süden. Zwar geriet das deutsche Team durch ein Eigentor in der 34. Minute unglücklich in Rückstand, konnte aber durch Keke Maximilian Topp (57.) und Maximilian Wagner (71.), der zwei Minuten vor seinem Tor eingewechselt wurde, die Begegnung vor über 2000 Zuschauern noch zu einem 2:1-Erfolg drehen.

Von: Jonas Frey

 

 


 

Kontakt

Armin Kraaz
Leiter Leistungszentrum

Eintracht Frankfurt e. V.
Alfred-Pfaff-Straße 1
60386 Frankfurt/Main

Tel: +49 69 42 09 70 0
Fax: +49 69 42 09 70 322
kraaz(at)eintracht-frankfurt.de