Aktuelles vom Fussball

U17 muss sich in München geschlagen geben

Samstag, 30. November 2019, 17:24

Am Samstag, den 30. November, ging es für unsere U17 gegen den FC Bayern München. Nach einem frühen Gegentreffer hatten die Adlerträger zwar die Chance auf einen Punkt, doch verloren 1:0 (1:0).

Nachdem sowohl die Profis als auch die U19 gegen den FC Bayern München gewinnen konnten, wollte auch das Team von Trainer Jan Fießer Punkte gegen den FC Bayern einfahren. Den besseren Start erwischten jedoch die Hausherren, die schon früh zu guten Chancen kamen. So auch in der achten Spielminute: Der Ball kam zu Younes Aitamer, der eiskalt abschloss und somit früh auf 1:0 stellte. Doch in der Folge fingen sich die Adlerträger und machten den Bayern das Leben schwer. Während die Münchner in den Anfangsminuten noch kombinieren konnten, zwangen die Adlerträger den Gastgeber immer wieder dazu, den Ball lang zu schlagen. Es gab kein Durchkommen mehr für die Münchner, doch die Fießer-Elf nutzte die Chance nicht, diese Phase durch ein Tor zu veredeln. „In der ersten Halbzeit habe ich heute taktisch eine der besten Leistungen dieser Saison gesehen“, so Fießer nach dem Spiel. „Wir haben dem FC Bayern München keinen Raum zum Kombinieren gelassen, konnten uns für diese taktische Leistung jedoch offensiv nicht belohnen.“ Kurz vor der Pause gab es noch eine Situation, die spielentscheidend sein könnte: Münchens Kabadayi schlug den Ball weg. Problem an der Aktion: Kabadayi war bereits verwarnt und flog durch diese Emotionshandlung noch vor der Pause vom Platz.

In Überzahl kamen die Adlerträger aus der Kabine, hatten jedoch auf einmal wenig entgegenzusetzen. Der FCB kam durch Motika (43.) und Brückner (65.) zweimal gefährlich vors Frankfurter Tor, doch scheiterten an Dzevlan und der eigenen Technik. Auf der Seite der Riederwälder war es Can Karakas, der eine knappe Viertelstunde vor Ende den Ausgleich auf dem Kopf hatte, doch aus kurzer Distanz zu wenig Druck hinter das Spielgerät bekam. Kurz vor Schluss wurde Yannick Freischlad frei an der Strafraumkante angespielt, scheiterte jedoch daran, den Ausgleich zu erzielen. So endete die Auswärtspartie unserer B-Junioren mit 1:0 aus Sicht der Münchner. Unsere U17 bleibt mit diesem Ergebnis auf dem sechsten Tabellenplatz und will nächste Woche am Riederwald gegen die SpVgg Greuther Fürth an den Heimerfolg der U19 gegen die Franken anschließen.

FC Bayern München U17 – Eintracht Frankfurt U17 1:0 (1:0)

München: Schenk – Reinelt, Marusic, Janitzek – Brückner, Neziri – Aitamer, Musiala (80.+1 Vidovic), Wenig (41. Morrison), Motika (80. Fust) – Kabadayi

Frankfurt: Dzevlan – Küpelikilinc, Heckmann, Comor, Gothra (63. Loune), Mehicevic, Pontikou, Schroeder, Aimene (41. Karakas), Freischlad, Gebuhr (63. Tepedibi)

Tore: 1:0 Aitamer (8.)

Schiedsrichter: Paul Werrmann

Zuschauer: 208

Von: Leon Mathieu

 

 


 

Kontakt

Andreas Möller
Leiter Leistungszentrum

Eintracht Frankfurt e. V.
Alfred-Pfaff-Straße 1
60386 Frankfurt/Main

Tel: +49 69 42 09 70 0
Fax: +49 69 42 09 70 322