Aktuelles vom Fussball

U17-Juniorinnen: Interview mit Aileen Passler

Mittwoch, 01. Mai 2019, 18:48

Immer mit vollem Einsatz geht Kapitänin Aileen Passler in die Spiele, für Trainer Adrian Stanik ist die zentrale Mittelfeldspielerin eine wichtige Säule in der bisher erfolgreichen Bundesliga-Saison. Vor dem Saisonendspurt sprachen wir mit der 17jährigen Schülerin.

Eintracht Frankfurt Frauenfußball Saison 2018/19 Aileen Passler

2016 wechselte Aileen Passler zur Frankfurter Eintracht, bis dahin hat sie bei der TuS Hornau dem runden Leder nachgejagt. Als Kapitänin führte sie unsere U17-Bundesligamannschaft schon 15mal auf das Spielfeld, immer mit etwas Lampenfieber, wie sie uns verriet. Mit ihren Stärken im Zweikampf und Passspiel ist sie für Eintracht Frankfurt Trainer Adrian Stanik der wichtige Taktgeber im Mittelfeld der B-Juniorinnen.

Drei Bundesliga-Spiele stehen in dieser Saison noch an, der Klassenerhalt als Aufsteiger ist bereits gesichert. Nun will das Team dennoch noch einige Punkte einfahren. Wir sprachen mit der 17jährigen Aileen Passler.

Ihr spielt eine tolle Saison, seid "inoffizieller Stadtmeister" und habt frühzeitig als Aufsteiger den Klassenerhalt gesichert. Was ist euer Erfolgsgeheimnis?

Unser Erfolgsgeheimnis in dieser Saison war und ist unsere Geschlossenheit und wir sind in den Spielen immer als Team aufgetreten. Ohne diese Geschlossenheit wären wir in dieser Saison nicht so weit gekommen. Jeder freut sich für den anderen bei Erfolgen und jeder baut den anderen nach Fehlern auch wieder auf.

Eine Stärke ist auch unsere Defensive. Wir stehen sehr kompakt und können dann schnell die Bälle nach einem Ballgewinn wieder nach vorne spielen.

Wo siehst Du große Unterscheide zur letzten Saison, mit dem Titel Hessenmeister in der Hessenliga, und der diesjährigen Regionalliga-Saison?

Es war für uns ein großer Sprung in die Bundesliga mit den vielen namhaften Vereinen. Das Spiel in der Bundesliga ist schneller, die Qualität der Teams ist höher als in der Hessenliga. 

Unsere Mannschaft hat sich im Sommer verändert, viele Spielerinnen sind hinzugekommen, einige haben uns altersbedingt verlassen. Die Anspannung vor den Spielen ist höher. Ich selbst bin vor jedem Spiel sehr angespannt und konzentriert. Mache mir sehr viele Gedanken vor den jeweiligen Spielen. Nach den ersten Ballkontakten löst sich dann die Anspannung.

Insgesamt hat sich unser Team verbessert, sowohl im spielerischen als auch im athletischen Bereich. In den letzten Spielen wollen wir nochmal alles rausholen, um in der Tabelle uns zu verbessern.

Was war für Dich ein Highlightspiel in dieser Saison?

Dies war für mich das erste Saisonspiel, das Heimspiel gegen den FFC Frankfurt. Da haben wir einfach bewiesen, dass man als Aufsteiger viel mehr erreichen kann, als alle anderen von einem denken. Wir waren damals der Außenseiter, haben aber in diesem Spiel unsere Stärken durchgebracht. Dies war wirklich ein besonderes Spiel.

Dir und Deinem Team weiter viel Erfolg!

Wer unsere U17-Juniorinnen in der Bundesliga live sehen möchte, hier die nächsten Spiele:

  • Eintracht Frankfurt - SV Alberweiler - 04.05.2019 um 14 Uhr
  • TSG Hoffenheim - Eintracht Frankfurt - 25.05.2019 um 14 Uhr
  • Eintracht Frankfurt - SC Freiburg - 01.06.2019 um 14 Uhr

 

Die Heimspiele finden auf der Sportanlage in Frankfurt-Nieder Eschbach statt.

 

Foto: Harry Engelmann

Von: Denis Michel Biesold

 

 


 

Kontakt

Armin Kraaz
Leiter Leistungszentrum

Eintracht Frankfurt e. V.
Alfred-Pfaff-Straße 1
60386 Frankfurt/Main

Tel: +49 69 42 09 70 0
Fax: +49 69 42 09 70 322
kraaz(at)eintracht-frankfurt.de