Aktuelles vom Fussball

U16: Überlegene Vorstellung in Kelkheim – höchster Saisonsieg

Montag, 03. Dezember 2018, 13:30

Eine Woche nach dem Befreiungsschlag bei Wehen Wiesbaden hat unsere U16 ihre Aufwärtstendenz mit einem 5:1 bei der SG Kelkheim bestätigt.

Dabei war die Drucksituation nicht zu unterschätzen. Die Hausherren als Verfolger standen mit dem Rücken zur Wand und hatten sich schon beim 1:1 im Hinspiel als unangenehmer Stolperstein hervorgetan. Zumal sich die Personallage für Chefcoach Anouar Ddaou nicht unbedingt entspannt hatte. Eher stand mit dem unlängst zurückgekehrten Abed Noorestani wegen der Berufung zur U17 der nächste Leistungsträger schon wieder nicht zur Verfügung. Bezeichnenderweise saßen drei Feldspieler auf der Bank. Über welch schlagkräftige Einheit die Riederwälder verfügen, bewiesen sie von der ersten Sekunde an. Erwartungsgemäß verlegte sich der Gastgeber auf eine tiefstehende Defensive, welche die variabel angreifenden Adlerträger dennoch ein ums andere Mal auszuhebeln vermochten. Doch weder Massil Aimene noch Can Karakas oder Mika Durczok konnten den Torhüter überwinden. Auf der anderen Seite präsentierte sich die Eintracht top organisiert und gestattete Kelkheim kaum eine Einschussgelegenheit. Im Gegenzug fehlte vorne im letzten Drittel noch die entscheidende Genauigkeit, ehe nach einer halben Stunde Mika Durczok den Bann brach, als er einen von Aimene über die rechte Seite nach vorne getragenen Konter zur Führung verwertete.

Entsprechend boten sich den Gästen nach dem Seitenwechsel immer größere Freiräume, die sie speziell über die Außenbahnen zu zielführenden Aktionen nutzten. Die erste nach kaum zwei Zeigerumdrehungen, als Aimene nach einem von Bertan Tepedibi vorgetragenen Angriff zum 2:0 abstaubte. Wiederum nur fünf Minuten später setzte sich Karakas über die rechte Seite durch und erhöhte auf 3:0. Aus vergleichbare Weise setzten die Frankfurter Jungs nach über einer Stunde den Deckel auf die Partie, als Calogero Maglio und Berkan Küpelikilinc auf 5:0 stellten. Der einzige kleine Wermutstropfen einer an sich homogenen und aufmerksamen Darbietung war kurz vor Schluss ein unnötiger Elfmeter, als ein vom Tor weg Richtung Außenlinie laufender Kelkheimer ohne Not getackled wurde und Mohammad Hamidi den fälligen Strafstoß zum 1:5-Endstand verwandelte.

Was zwar auch Coach Ddaou nicht gefiel, aber in der Gesamtbeurteilung des höchsten Saisonsieges eine Nebenrolle einnahm: „Wir waren gut organisiert, dominant und hatten viele gelungene, flexible Angriffszüge, die wir nach der Pause effizient verwertet haben.“ Jetzt gelte es, vor dem letzten Spiel vor dem Jahreswechsel gegen Rosenhöhe nochmal alle Kräfte zu bündeln und nach der Winterpause mit alter Frische und möglichen aktuell verletzten Rückkehrern an den einsetzenden Aufwärtstrend anzuknüpfen.

 

SG Kelkheim U17 - Eintracht Frankfurt U16 1:5 (0:1)

Kelkheim: Juricic - Karic (67. Andryeyev), Hamidi, Janke, Kizilca (67. Vidrascu), Hajradinovic, Böger, Ogrodnik, Buljabasic (49. Böttger), Bauer (69. Bechler), Skoro

Frankfurt: Horz - Küpelikilinc, Tepedibi, Heckmann, Wöhr (63. Pangeko), Gebuhr, Karakas (55. Maglio), Gothra, Aimene, Schröder, Durczok (61. Pulice)

Tore: 0:1 Durczok (32.) 0:2 Aimene (42.) 0:3 Karakas (48.) 0:4 Maglio (63.) 0:5 Küpeliklinc (69.) 1:5 Hamidi (77., Foulelfmeter)

Schiedsrichter: Ehsan Amirian

Von: Daniel Grawe

 

 


 

Kontakt

Armin Kraaz
Leiter Leistungszentrum

Eintracht Frankfurt e. V.
Alfred-Pfaff-Straße 1
60386 Frankfurt/Main

Tel: +49 69 42 09 70 0
Fax: +49 69 42 09 70 322
kraaz(at)eintracht-frankfurt.de