Aktuelles vom Fussball

U16: Kantersieg in Karben

Montag, 09. März 2020, 10:11

Mit 6:2 gewann die Mannschaft von Trainer Sandro Stuppia ihre Partie gegen den Karbener SV. Durch den Sieg bleiben sie dem Tabellenführer, dem FSV Frankfurter, weiter auf den Fersen.

Personell musste Trainer Sandro Stuppia ein wenig erfinderisch werden, fehlten ihm in der Offensive weiter Topscorer Nathaniel und Kobanda und in der Defensive der gesperrte Tikvic. Für den letztgenannten zog Stuppia Keranovic aus dem Mittelfeld in die Innenverteidigung, während in der Spitze der türkische Juniorennationalspieler Mahmut Afsar sein Comeback feierte.

Maqkaj trifft doppelt, Burcu erhöht

Das 0:4 des vorvergangenen Wochenendes wollten die Adlerträger beim Auswärtsspiel in Karben vergessen machen. Dass dies möglichst schnell gelingen sollte, zeigte Dritan Maqkaj, der mit seinem Tor in der ersten Minute früh die Ausrichtung auf Sieg anzeigte. Zwar kamen die Wetterauer direkt im Anschluss nach einer Ecke zurück, doch Maqkaj brachte die Jungadler auch ein zweites Mal in Führung (10.). „Wir hatten heute von Beginn an im Spiel mit und gegen den Ball deutlich mehr Struktur und konnten dementsprechend ein dominanteres Spiel aufziehen, als noch in der vergangenen Woche“, so Stuppia. Nach dem zweiten Maqkaj lief der Ball weiter gut und die Adlerträger hatten weiter mehrere Chancen auf den Ausbau ihrer Führung. Doch erst Burcu gelang es kurz vor dem Halbzeitpfiff, die offensiven Bemühungen in etwas Zählbares zu verwandeln.

Drei Treffer für den Kantersieg

Spielten die Adlerträger im ersten Durchgang noch gut, konnte man ihrer Leistung in der zweiten Halbzeit die Note „sehr gut“ geben. Kaum lief das Spiel wieder, trafen Loune und Burcu nach zwei spielerisch starken Kombinationen. Das Spiel war so gut wie entschieden, doch die B-Junioren blieben weiter hungrig und machten Druck auf das Karbener Tor – so traf auch Mahmut Afsar in der 61. Minute zum 6:1. Stuppia wechselte durch und gab so all seinen Spielern die Chance, sich zu beweisen. Das Team blieb weiter solide, erspielte sich vorne Tormöglichkeiten und hielt hinten dicht. Einzig und allein ein unglücklicher Strafstoß, der zum 6:2-Endstand führte, sorgte in der Defensive noch einmal kurz für Aufregung, die aber ob des Ergebnisses nicht lange standhielt. Stuppia zeigte sich über die Reaktion seiner Mannschaft auf das Spiel gegen die SG Rosenhöhe erfreut: „Die drei Punkte und das Ergebnis waren wichtig für das, was wir in den nächsten Wochen vorhaben. Die Jungs konnten wieder an die Leistungen von vor der Winterpause anknüpfen und so dem Spiel ihren Stempel aufdrücken.“ Am kommenden Samstag, den 14. März, kann die U16 dies wieder unter Beweis stellen. Um 13 Uhr empfangen die Stuppia-Schützlinge den SV Rot-Weiß Walldorf am Riederwald.

Karbener SV U17 – Eintracht Frankfurt U16 2:6 (1:3)

Frankfurt: Bonk – Temur, Kolbe, Danowski, Keranovic, Burcu, Loune, Afsar, Kleiner, Deda, Maqkaj

Tore: 0:1 Maqkaj (1.), 1:1 Babot (2.), 1:2 Maqkaj (10.), 1:3 Burcu (40.), 1:4 Loune (43.), 1:5 Burcu (49.), 1:6 Afsar (61.), 2:6 Babot (68. FE)

Von: Leon Mathieu

 

 


 

Kontakt

Andreas Möller
Leiter Leistungszentrum

Eintracht Frankfurt e. V.
Alfred-Pfaff-Straße 1
60386 Frankfurt/Main

Tel: +49 69 42 09 70 0
Fax: +49 69 42 09 70 322