Aktuelles vom Fussball

U16-Juniorinnen: Verbandsliga-Meister und Hessenliga-Aufstieg

Mittwoch, 05. Juni 2019, 21:13

An der Motivation, auch das letzte Rundenspiel der Saison 18/19 zu gewinnen, lag es nicht! Die U16-Jungadlerinnen hatten den Willen ihr 18. Spiel der Verbandsliga Süd-Ost mit einem Sieg zu krönen, um sich im Anschluss als Meisterinnen zu feiern. Sie konnten auch feiern und stolz auf sich sein, denn mit einem Torverhältnis von 94:6 traten sie gegen ihre Gegnerinnen von Haitz an und waren bis dahin unbesiegt.

Eintracht Frankfurt Frauenfußball Saison 2018/19 Mädchenfußball

Nach dem Hinspiel in Frankfurt-Bergen, mit einem 8:2 Sieg für unsere Eintracht-Juniorinnen gab es auch keinen Grund des Zweifels. Aber wie der Fußball nun einmal ist…das Runde muss ins Eckige und trotz einiger guter Angriffe in den ersten Minuten, wollte das einfach nicht geschehen. Die 11 Gegnerinnen, welche keine Auswechselspielerin zur Verfügung hatten, waren auf Gegenwehr „programmiert“.

Auf ihrem heimischen Rasenplatz viel es ihnen leichter ihr Spiel genauer auf den Platz zu bringen. So kam es auch in der 15. Minute zu einem schönen Angriff der Haitzerinnen, die auch zum Abschluss kommen. Zuerst wehrt unsere Torfrau Antonia den Schuss zwar ab, aber beim Nachschuss fällt das Gegentor zum 0:1. Leicht unkonzentrierte Adlerinnen werden bereits zwei Minuten später wieder unter Bedrängnis gebracht und so kommt es zur nächsten Chance von Haitz, durch einen Weitschuss, der glücklicher Weise nur das Aluminium trifft. Nun wiederum mehrere Angriffe unserer Mannschaft, die aber leider torlos bleiben. Zur Mitte der 1.Halbzeit wird vom Schiedsrichter, aufgrund der Temperaturen, eine Trinkpause angeordnet. Und auch danach machen die Frankfurterinnen das Spiel. Luana und Cecile, Ceyda und Lena, Alina und Anabela treiben das Match an, um über Mia K., Joelle, Loreen und Chiara zu einem erspielten Torschuss zu kommen. Bis in der 25. Minute kurz vor dem Strafraum dann Anabela zu Fall gebracht wird. Der Schiedsrichter entscheidet auf Freistoß, den die Gefoulte auch selbst ausführt. Der Freistoß wird von der Haitzer Torhüterin auf der Linie noch „rausgekratzt“ und die Gegnerinnen setzen zum Gegenangriff an, den Antonia souverän zu vereiteln weiß.

Die Spielanteile liegen auch danach bei den U16-Juniorinnen, aber der zwingende Torabschluss fehlt dennoch. In der 32. Minute bekommt Mia K. einen Strafstoß zugesprochen, der von Anabela getreten wird und ihr über den Spann rutscht und somit der längst verdiente Ausgleich ausbleibt. Es geht auch danach gar nicht mehr in die andere Richtung, aber wir erzielen kein Tor bis zur Halbzeit.

Wiederanpfiff - Wechsel vollzogen - Marlena und Alicia unterstützen nun die Mannschaft in der zweiten Hälfte. Die U-16 Adlerinnen gehen auch gleich in die Offensive über Marlena, die den Ball auf Alina spielt und deren Schuss knapp am Tor vorbeigeht. In der 45. Minute kommt es an der Mittellinie, während eines Angriffs unserer Elf, zu einem Ballverlust und einem fatalen Konter. Man muss neidlos anerkennen, dass dieses Tor einfach eine Augenweide war. Somit ging Haitz mit 0:2 in Führung. Langsam ließen bei den Gegnerinnen die Kräfte nach. So kam es auch zu einem Foul an Chiara, denn die Torfrau der Haitzerinnen wollte ihre Abwehr unterstützen. Unsere Spielerin musste danach leider vom Platz getragen werden. In der 48. Minute kommt es dann zur Ecke. Anabela führt diese recht flach aus und Marlena kommt mit einem Volley zum Abschluss, der von der gegnerischen Nummer 1 gehalten werden konnte. 49. Minute und Anabela schießt am 16er aus der Drehung den Anschlusstreffer zum 2:1. Im Gegenzug nun Haitz mit einem guten Angriff, den Luana zu unterbinden weiß. Und wieder geht es in die andere Richtung.

Die Jungadlerinnen kommen über Alina durch Mia K. zum Schuss, aber sie scheitert leider erneut an der Nummer 1 von Haitz. Die Gegnerinnen bauen ihr Spiel wieder auf und in Höhe von etwa 35 m vor unserem Tor kommt es zu einem Foul. Der Freistoß ausgeführt, der Ball kommt oben rechts an, aber wiederum unsere Nummer 1 pariert brillant. Nach mehreren weiteren Angriffen und Ecken kommt Loreen zum Ball, leider bringt auch sie den Ball nicht hinter die Linie. „Wirbelwind“ Sanam bringt sich nach ihrer Einwechslung auch ins Spiel ein. In der 64. Minute dann, kurz nach einer weiteren Trinkpause, ein von Alicia ausgeführter Freistoß kommt zu Lena, dann zu Mia K., aber die Torfrau kämpft und kann ihren Kasten noch „sauber halten“.  Ein Angriff nach dem anderen. Der Gegner wehrt sich. Die Anspannung wächst. Leider fehlt das letzte Quäntchen Glück, beziehungsweise die Präzision. Bis zur 72. Minute in der sich Cecile, Höhe 16er, gegen ihre Gegnerinnen durchsetzt, den Ball auf Mia K. spielen kann und diese den wahrlich lange verdienten Ausgleichstreffer erzielt. Weiter bleibt das Spiel in unseren Reihen, aber Haitz kämpft, mobilisiert nochmals alle Kräfte, wehrt unsere Angriffe ab, erzwingt einen Ballverlust, kontert und gewinnt mit einem Tor in der 76. Minute zum 2:3 Endstand.

Dennoch: Die U16-Juniorinnen der Eintracht sind Meisterinnen der Verbandsliga Süd-Ost! Vielmehr sind sie aber Meisterinnen unserer Herzen. Die Elternschaft, jeder bisher eingesetzten Spielerin, sagt: Danke! Danke für schönen Fußball, Danke für viele Tore, Danke für eure Leidenschaft, die wir mit euch teilen durften…es war schön euch zuzusehen und mitzufiebern.                                                      

Einen großen Dank verdient auch das Trainerteam Carlos Pereira Kipke und Luisa Retsch, das viel Zeit und Nerven investiert hat. 

Herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten!

SG Haitz - Eintracht Frankfurt 3:2

Tore SGE: Anabela (49.), Mia K. (72.)

Kader SGE: Antonia Kipping (Tor), Jolina Rahn (Tor), Emely Tran (3), Alina Boeff (4), Cecile Walter (5),  Chiara Brandl (6), Luana Marino (7), Cicilia Miron (8), Marlena Mathes (9), Loreen Johannemann (10), Lena Kauck (11), Alicia Flader (13), Nia Ramolla (14), Joelle Schäfer (16), Mia Kaufmann (17),       Sanam Golizadeh (19), Anabela Benkovic (20), Ceyda Konakci (21)

Trainer/Co-Trainerin: Carlos Pereira Kipke/Luisa Retsch

 

Fotos: Richard Kus

Von: Marina Curic

 

 


 

Kontakt

Armin Kraaz
Leiter Leistungszentrum

Eintracht Frankfurt e. V.
Alfred-Pfaff-Straße 1
60386 Frankfurt/Main

Tel: +49 69 42 09 70 0
Fax: +49 69 42 09 70 322
kraaz(at)eintracht-frankfurt.de