Aktuelles vom Fussball

U16-Juniorinnen: Deutlicher Sieg im Spitzenspiel

Donnerstag, 11. April 2019, 21:53

An diesem Sonntag stand das mit Spannung erwartete Spitzenspiel gegen die noch ungeschlagenen Spielerinnen aus Pilgerzell an. Bestes Fußballwetter, die Sonne schien, es herrschten Temperaturen um die 20 Grad und Gennaro als Stadionsprecher bildeten den adäquaten Rahmen. Die Mannschaften wurden mit großem Applaus in das Spitzenspiel geschickt.

Eintracht Frankfurt Frauenfußball Saison 2018/19 Mädchenfußball

Von der ersten Minute an konnte man bei der Eintracht sehen, dass sie dieses Spiel unbedingt für sich entscheiden wollten. Druckvoll und hochkonzentriert begannen sie das Spiel. Von der ersten Minute an war es ein Spiel auf ein Tor. Pilgerzell stand sehr tief und kam aus der eigenen Hälfte nicht raus. Schon in der 8. Minute belohnten sich die Adlerinnen mit dem hochverdienten und wichtigen 1:0. Mia setzte sich auf der rechten Seite durch und ließ der Torfrau mit einem Schuss ins linke Eck keine Chance, vom Pfosten ging der Ball ins Tor. Doch damit nicht genug, nur 3 Minuten später spielte Anabela einen schönen Pass in die Gasse auf Sanam, die sich gegen zwei Gegenspielerinnen durchsetzt und überlegt die Torhüterin zum 2:0 tunnelte. Die Eintracht ließ nicht locker und beherrschten das Spiel nach Belieben. Ein Angriff nach dem anderen rollte auf das Tor der Pilgerzellerinnen zu. So lies das dritte Tor nicht lange auf sich warten. Es gab Eckball von rechts. Der Ball flog in den Fünfer, sprang auf und Sanam schloss direkt mit rechts ab. Der nächste Eckball in der 21. Minute, dieses mal von rechts, brachte das 4:0, Ceyda traf aus dem Gewühl heraus mit einem strammen Schuss. Trainer Pereira nahm in den folgenden Minuten die beiden Torschützinnen Mia und Sanam vom Feld und ersetzte sie durch Joelle und Emma. Die Adlerträgerinnen blieben weiter torgefährlich, Marlena und Anabela versuchten sich mit Weitschüssen, Loreen hatte Pech beim Abschluss. Es blieb zur Halbzeit bei dem hochverdienten 4:0, die Eintracht Torhüterin Antonia hatte nicht einen einzigen Ball zu halten bekommen. Die Abwehr um Lena und Ceyda mit Cecile sowie Luana stand sattelfest und konnte jegliche Angriffsbemühungen der Pilgerzellerinnen abwehren.

Auch nach der Halbzeit lief das Spiel nur in eine Richtung. Die Spielerinnen der Eintracht waren hochkonzentriert und hochmotiviert und setzen den Gegner permanent unter Druck. Das Mittelfeld um Marlena und Anabela sowie Alicia setzten gekonnt die Außen immer wieder in Szene. Doch es dauerte bis zur 59. Minute ehe Anabela mit einem wuchtigen Schuss unter die Latte auf 5:0 erhöhen konnte. Noch in der gleichen Minute, die Adlerinnen hatten sich direkt nach dem Anstoß den Ball erkämpft, lief Marlena von der Mittellinie frei auf das Tor,  wurde von den Gegnerinnen nicht angegriffen und konnte mit einem schönen Schuss von halbrechts in das linke obere Eck des Tores das 6:0 erzielen. Die Spielerinnen der Eintracht waren jetzt auf den Geschmack gekommen und versuchten weiterhin auch aus der zweiten Reihe zu schießen.  Das nächste Tor fiel nach einem schönen Angriff über links, eingeleitet von Yeliz, die in der 75. Minute für Lena ins Spiel kam. Die Flanke von Joelle kam über Umwege zur ebenfalls eingewechselten Alina, die aus einem schier unmöglichen Winkel den Ball von rechts in den linken Winkel das Tores setzte. Ein schöner Angriff mit einem noch schöneren Tor. Den 8:0 Endstand erzielte Mia. Marlena kam aus dem Halbfeld, spielte einen Pass in die Schnittstelle der Abwehr, wo Sanam kurz vor der 16er Linie mit der Hacke direkt auf Mia weiterleitete, die leicht bedrängt die Torhüterin umkurvte und überlegt zum Endstand einschob.

Ein auch in dieser Höhe hochverdienter Sieg gegen einen komplett unterlegenen Gegner, der bis zu diesem Spiel noch ungeschlagen gewesen war.  Die Eintracht Spielerinnen holten sich auf ihrer Auslaufrunde den verdienten Applaus der Fans ab und können so mit einem guten Gefühl in die nun anstehende Ferienfahrt nach Spanien gehen.

Die U16 Mädchen der Eintracht haben damit die Tabellenführung ausgebaut, auch wenn die Tabelle aufgrund dessen, dass Pilgerzell vier Spiele weniger aufweist, nur ein verzerrtes Bild darstellt. Das Team muss nun konzentriert weiterspielen, um das große Saisonziel zu erreichen.

Eintracht Frankfurt - TSV Pilgerzell 8:0

Tore: Sanam Gholizadeh (12., 14. Min.), Mia Kaufmann (9., 69. Min.), Ceyda Konakci  (21. Min.), Anabela Benkovic (59. Min.), Marlena Mathes (59. Min.), Alina Boeff (64. Min.)

Aufstellung:  Antonia Kipping, Cecile Walter, Luana Marino, Marlena Mathes, Loreen Johannemann Lena Kauck, Alicia Flader, Mia Kaufmann, Sanam Gholizadeh, Annabela Benkovic, Ceyda Konakci, Alina Boeff, Joelle Schäfer, Yeliz Kaya, Emma Cara Jawoliky

 

Bericht  Oliver Kaufmann

Von: Oliver Kaufmann

 

 


 

Kontakt

Armin Kraaz
Leiter Leistungszentrum

Eintracht Frankfurt e. V.
Alfred-Pfaff-Straße 1
60386 Frankfurt/Main

Tel: +49 69 42 09 70 0
Fax: +49 69 42 09 70 322
kraaz(at)eintracht-frankfurt.de