Aktuelles vom Fussball

U16: Erster Rückschlag in der B-Junioren Hessenliga

Montag, 09. September 2019, 11:19

Am Samstag, den 7. September, spielte unsere U16 gegen den SV Rot-Weiß Walldorf ihr erstes Spiel nach der Teilnahme am Testturnier in Südkorea. Nach einer frühen Führung gaben die Adlerträger das Spiel dann jedoch in der zweiten Halbzeit aus der Hand und verloren 4:1 (0:1).

Mit zwei Siegen und einer starken Leistung beim Testturnier in Südkorea im Rücken reisten unsere B-Junioren nach Walldorf zum dritten Spiel der jungen Saison. Wie erwartet standen die Rot-Weißen von Beginn an tief und versuchten das Spiel der Adlerträger zu stören. Mit hohem Ballbesitz im ersten Viertel des Spiels dauerte es jedoch nicht lange bis unsere U16 eine ihrer Chancen verwerten konnte. Nach einer Flanke von links schien der Ball durch Walldorf schon geklärt, doch er landete auf dem Fuß von Mark Deda, der zur Gegenflanke ansetzte. Am zweiten Pfosten stand dann Stürmer Josien Nathaniel bereit, der in der 22. Minute zur 0:1-Führung einnetzte. In der Folge lagen die Chancen weiterhin vermehrt auf Seiten der Eintracht, die es jedoch versäumten, vor der Pause ein weiteres Tor nachzulegen. „In der ersten Halbzeit habe ich die Anlagen gesehen, die wir auch schon in den ersten beiden Punktspielen gezeigt haben“, blickte U16-Trainer Stuppia auf die ersten 40 Minuten zurück. „Walldorf stand erwartet tief und machte uns vor allem durch ihre Geschlossenheit und Zweikampfstärke zu schaffen. Wir hätten in unserer Chancenverwertung konsequenter sein müssen, um das Spiel früh zu entscheiden.“

Nach dem Seitenwechsel unterliefen den Adlerträger dann zu viele individuelle Fehler in der Defensivarbeit. Während Yannick Freischlad in der 49. Minute noch knapp über den Kasten der Walldorfer köpfte, war es in der Folge der SV Rot-Weiß, der Zug zum Tor gewann. Mit langen Bällen versuchten sie immer wieder, die Frankfurter Abwehr zu Fehlern zu zwingen und diese zu nutzen. In der 50. Minute gelang ein solcher langer Ball. Antonio Tikvic schaffte es nicht, den Ball entscheidend zu klären, wodurch die Walldorfer tief in der Hälfte der Eintracht in Ballbesitz gelangen.  Nachdem das Leder dann vorerst geklärt schien, war es Mohamed Bagdadi, der bei einem zweiten Versuch den Fuß dazwischen hielt und zum 1:1 abstaubte. Walldorf drehte in der zweiten Halbzeit weiter auf und unsere U16 hatte Probleme, diesem Ansturm standzuhalten. Vor allem bei Standards strahlte der SV stets Gefahr aus. So war es in der 54. Minute ein langer Freistoß von der Seite, den Dario Wolf direkt annahm und zum 2:1 per Volley verwandelte. Die Jungadler verloren zunehmen den Zugriff und ließen gerade in der eigenen Hälfte zu, dass der Gegner den Ball nach vorne treiben konnte. So auch in der 61. Minute, als ein Ball in den Rücken der Frankfurter Verteidigung dazu führte, dass der heraneilende Verteidiger einen Schritt zu spät kam und den Walldorfer Stürmer im Strafraum zu Fall brachte. Adrian Nafezi im Trikot des SV Rot-Weiß ließ es sich dann nicht nehmen, den fälligen Strafstoß zu verwandeln und somit 20 Minuten vor Schluss auf 3:1 für die Hausherren zu erhöhen. Die Angriffsversuche der Eintracht blieben in der Schlussphase weiter erfolglos und es waren wieder die Walldorfer, die bewiesen, dass diese Saison bei Standards mit ihnen zu rechnen ist. Nach einer scharfen Ecke bekam Nicolas Mcbee den Kopf dazwischen und drückte das Leder zum 4:1-Endstand über die Linie.  Sandro Stuppia zeigte nach dem Spiel auf, an was für die anstehende englische Woche gearbeitet werden muss: „In den ersten beiden Ligaspielen haben wir unser Spiel dominanter und effizienter gestaltet. An diesen Punkt müssen wir für das Spiel am Mittwoch wieder zurückkommen, um wieder auf die Erfolgsspur zu gelangen.“

Schon am Mittwoch, den 11. September, geht es für unsere B-Junioren weiter im Ligabetrieb. Um 18 Uhr empfängt die U16 am Riederwald die Mannschaft vom Karbener SV, der am Sonntag gegen den VfB Marburg den ersten Sieg der Saison einfahren konnte. Am Sonntag folgt dann direkt das nächste Heimspiel für unsere Jungadler gegen den bisher sieglosen KSV Hessen Kassel.

Von: Leon Mathieu

 

 


 

Kontakt

Andreas Möller
Leiter Leistungszentrum

Eintracht Frankfurt e. V.
Alfred-Pfaff-Straße 1
60386 Frankfurt/Main

Tel: +49 69 42 09 70 0
Fax: +49 69 42 09 70 322