Aktuelles vom Fussball

U16 dreht Nachholspiel gegen VfB Marburg

Freitag, 29. November 2019, 10:29

Am Mittwoch, den 27. November, ging es für unsere U16 nach Mittelhessen zum VfB 1905 Marburg. Nach einem Blitzstart der Hausherren drehten die Adlerträger das Spiel und sicherten sich drei Punkte.

Schon auf dem Weg nach Marburg ging es für die Jungadler durch die Dunkelheit nach Marburg, sodass auch die Partie ein klassisches Flutlichtspiel war. Zwei Punkte holten die Marburger in den bisherigen elf Ligaspielen und stehen damit auf dem letzten Tabellenplatz. Ein klarer Pflichtsieg für die favorisierten Adlerträger, sollte man meinen. Doch den besseren Start erwischten die Mittelhessen. Schon in der 4. Spielminute netzte Finn Ristic ins Tor der Frankfurter ein. Keine drei Minuten später, in der 7. Minute, erhöhte Adil Ibrovic auf 2:0. Der VfB überrannte unsere U16 in den Anfangsminuten, die somit nach nicht einmal zehn Minuten einen Rückstand von zwei Toren aufholen mussten, um mit etwas Zählbarem an den Riederwald zurückzukehren. Die Adlerträger kamen nun besser ins Spiel und schüttelten den Schock der Anfangsminuten ab. Nach einigen gut herausgespielten Chancen wurden die Jungadler dann durch Livan Burcu das erste Mal belohnt. Der offensive Mittelfeldakteur verkürzte mit seinem verwandelten Strafstoß in der 14. Minute auf 2:1. In der Folge merkte das Team von Trainer Sandro Stuppia, dass in diesem Spiel noch alles möglich war und machten weiter Druck auf das Marburger Tor, konnten jedoch vor dem Pfiff zur Halbzeitpause nicht mehr ausgleichen. „Marburg hat uns heute am Anfang eiskalt erwischt“, sagte der U16-Trainer nach dem Spiel. „Nach dem Anschlusstreffer hatten wir dann besseren Zugriff und haben in der zweiten Halbzeit das System auf zwei Stürmer umgestellt, um das Spiel noch für uns zu entscheiden.“

Afsar-Hattrick dreht das Spiel

Die Adlerträger kamen gut aus der Kabine und versuchten, das Spiel erneut in die Hand zu nehmen, doch auch Marburg witterte die Chance auf Punkte und so bot sich den Zuschauern ein umkämpftes und teilweise ruppiges Spiel, in dem es neben mehreren gelben Karten auch jeweils eine Zeitstrafe für Spieler gab. Unsere U16 spielte sich mehrfach gut vors gegnerische Tor und konnte sich in der 63. Minute durch das 2:2 durch Linksfuß Mahmut Afsar belohnen. Der VfB wechselte und versuchte, zumindest einen Punkt, wenn nicht sogar noch durch einen Konter drei Punkte, in der Heimat zu behalten. Doch Afsar erwischte eine unfassbar starke zweite Halbzeit und profitierte von der Systemumstellung. Als Spitze nutzte er seine zentrale Rolle und drehte das Spiel in der 75. Minute durch sein Tor zum 2:3. Marburg war kurz vor Schluss geschlagen, doch Afsar veredelte seinen Tag durch das 2:4 in der 80. +2 Minute. Mit einem lupenreinen Hattrick und drei Punkten kommen die Jungadler aus Mittelhessen zurück nach Frankfurt, von wo aus sie schon am Samstag, den 30. November, erneut in die Ferne müssen. Um 13:00 Uhr spielt das Team von Trainer Sandro Stuppia beim Tabellensechsten von der JFV Viktoria Fulda.

VfB 1905 Marburg U17 – Eintracht Frankfurt U16 2:4 (2:1)

Marburg: Müller – Nazari (59. Gkampouris), Six, Litzinger, Dammer (75. Schäfer), Ristic, Dawedeit, Gamma (80.+2 Garcia), Schmitt (70. Wilke), Ibrovic, Berrichon (72. Liese)

Frankfurt: Bonk – Temur (57. Keranovic), Kolbe, Burcu, Loune, Afsar, Germeli (53. Danowski), Tikvic, Kleiner, Deda, Maqkaj

Tore: 1:0 Ristic (4.), 2:0 Ibrovic (7.), 2:1 Burcu (14. FE), 2:2 Afsar (63.), 2:3 Afsar (75.), 2:4 Afsar (80.+2)

Schiedsrichter: Dominik Simon

Von: Leon Mathieu

 

 


 

Kontakt

Andreas Möller
Leiter Leistungszentrum

Eintracht Frankfurt e. V.
Alfred-Pfaff-Straße 1
60386 Frankfurt/Main

Tel: +49 69 42 09 70 0
Fax: +49 69 42 09 70 322