Aktuelles vom Fussball

U15 verpasst Punktgewinn knapp

Montag, 07. Oktober 2019, 12:37

VfB Stuttgart hieß der Gegner unserer U15 am vergangenen Samstag, den 5. Oktober. Nach einer kämpferisch starken zweiten Hälfte kamen die Riederwälder stark zurück, mussten sich am Ende jedoch mit 3:2 (2:0) geschlagen geben.

Nach der knappen Niederlage gegen Freiburg am dritten Spieltag stand am Samstag der nächste Brocken vor der Tür für unsere U15. Mit elf Toren in drei Spielen stellten die Schwaben zudem vorm Spieltag die beste Offensive der Liga. Dementsprechend präsentierten sich die Stuttgarter, die mit einem Sieg  den ersten Platz ergattern wollten. Von Beginn an nahmen die Cannstädter das Ruder in die Hand und machten Druck auf das Tor der Riederwälder. „Mit Freiburg und Stuttgart hatten wir nacheinander die zwei stärksten Mannschaften der Liga auf dem Programm“, so U15-Trainer Damir Agovic. „Kämpferisch haben wir gut mitgehalten und waren den Stuttgartern teilweise überlegen, doch spielerisch hatten wir einige Probleme mit der Stärke des VfB.“ In der 9. Minute war es dann erstmals soweit und die Riederwälder hatten das Nachsehen. 1:0 für den VfB. In der Folge spielten die Schwaben ihren Fußball gut weiter und erhöhten in der 23. Minute auf 2:0. Mit dieser Führung der Gastgeber ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Mit Feuer aus der Pause

Doch nach dem Seitenwechsel zeigte sich ein ganz anderes Bild. Die Riederwälder wollten den Ausgleich erzwingen und warfen sich mit ganzem Einsatz ins Spiel. Mit kleineren taktischen Änderungen brachte Agovic die Stuttgarter aus dem Konzept und so kam unsere U15 nun zunehmend vors Tor der Schwaben. Sechs Minuten nach Wiederanpfiff kam der Ball zu Arda Bilgilisoy, der aus gut 25 Metern an diesem Samstagnachmittag seinen feinsten Sonntagsschuss auspackte und auf 2:1 verkürzte. Keine zwei Minuten später trug sich dann Zakaria Marjane in die Torschützenliste ein, der den gegnerischen Keeper aus etwas kürzerer Distanz als sein Teamkollege überwand und so auf 2:2 drehte. Die Mannschaft merkte, dass mehr zu holen war und machte von Anstoß an Druck auf das Cannstädter Aufbauspiel. So forcierten die Riederwälder einen Fehler der Stuttgarter und hatten in einem eigentlich überragend herausgespielten Konter nur noch den Torwart vor sich, doch Niko Kovac scheiterte aus kurzer Distanz. Frankfurt drückte weiter und versuchte, sich für diese Aufholjagd zu belohnen, doch in der 64. waren es dann die Hausherren, die das 3:2 erzielten. Der Kampfgeist war jedoch nicht erloschen und so versuchten unsere C-Junioren, zumindest noch einen Punkt aus dem Ländle zu entführen. Durch eine fragliche Entscheidung im Strafraum wurde der U15 aber die letzte Chance auf den Ausgleich genommen. Somit stand die zweite knappe Niederlage in Folge fest. „Vor allem in der zweiten Hälfte hat der Kampf gestimmt. Stuttgart hatte Probleme, mit der Aggressivität meines Teams umzugehen. Doch wir müssen die nächsten Wochen daran arbeiten, solche Duelle auch über den spielerischen Weg lösen zu können“, zeigte Trainer Damir Agovic nach dem Spiel die positiven, wie auch die negativen Aspekte des Spiels seiner Mannschaft auf.

Am kommenden Samstag, den 12. Oktober, steht das nächste Auswärtsspiel auf dem Plan der C-Junioren. Mit dem SV Darmstadt 98 steht erneut eine Mannschaft auf dem Plan, die zurzeit in grandioser Form ist. Doch davon lässt sich das Team von Agovic nicht einschüchtern und ist fest entschlossen, den zweiten Saisonsieg einzufahren.

Von: Leon Mathieu

 

 


 

Kontakt

Andreas Möller
Leiter Leistungszentrum

Eintracht Frankfurt e. V.
Alfred-Pfaff-Straße 1
60386 Frankfurt/Main

Tel: +49 69 42 09 70 0
Fax: +49 69 42 09 70 322