Aktuelles vom Fussball

U15 gewinnt ungefährdet 4:1 in Sandhausen

Montag, 06. Mai 2019, 20:23

Am Samstagmittag konnte die U15 an die aufstrebenden Eindrücke gegen Darmstadt anknüpfen und beim SV Sandhausen 4:1 gewinnen.

Die Riederwälder waren beim sehr zurückgezogen agierenden Gastgeber von Beginn an spielbestimmend, verpassten es aber, aus ihrer Überlegenheit früher Kapital zu schlagen. Weder nach ruhenden Bällen, ob Ecken oder Freistöße, noch aus dem Spiel heraus mochte ein Torerfolg gelingen. Schon nach zwei Minuten gelangte Yannick Freischlad an die Kugel, verfehlte aus zehn Metern aber sein Ziel. Kurz darauf scheiterten die Jungadler am Außenpfosten. Nach 20 Minuten war es erneut Freischlad, der einen langen Ball im Fünfmeterraum nicht entscheidend verwerten konnte. Nach einer halben Stunde machte sich plötzlich im eigenen Strafraum Konfusion breit, als nicht entschärfter Eckball dazu führte, dass Chiebura Johson die bis dahin harmlosen Sandhäuser in Führung brachte (29.).

Doch die Reaktion ließ nur eine Halbzeitpause lang auf sich warten. Mit dem Seitenwechsel brachte Cheftrainer Damir Agovic unter anderem Josien Nathaniel ins Spiel, der prompt für Belebung sorgte und nach Zuspiel Arda Temurs auf 1:1 stellte (42.). Der nächste Einschlag ließ nur zehn Minuten auf sich warten, als sich die Hessen gekonnt von der eigenen Eckfahne bis in den gegnerischen Strafraum kombinierten und in letzter Instanz Mahmut Afsar in Szene setzten, der das Spielgerät aus kurzer Distanz über die Linie drückte (53.). Nach einer Stunde war es Temur vorbehalten, nach einer abgefälschten Ecke von der Sechzehnerkante die Kugel mit einem unnachahmlichen Drehmoment in die Maschen zu zwirbeln (63.). Für den Schlusspunkte sorgte wiederum Nathaniel, der einen indirekten auf ihn abgelegten Freistoß zum 4:1-Endstand einschob (67.). Ein eigentlich fast noch zu niedriges Resultat in Anbetracht mehrerer Eins-gegen-eins-Möglichkeiten vor dem SVS-Schlussmann.

Entsprechend sprach Coach Agovic im Anschluss von einem „zu keinem Zeitpunkt gefährdeten Sieg, selbst nicht nach dem Pausenrückstand.“ Somit liegen die C-Junioren einen Spieltag vor Schluss auf Platz drei und empfangen am Samstag, 15 Uhr, den FSV Frankfurt zum abschließenden Derby im Riederwaldstadion.

Von: Daniel Grawe

 

 


 

Kontakt

Andreas Möller
Leiter Leistungszentrum

Eintracht Frankfurt e. V.
Alfred-Pfaff-Straße 1
60386 Frankfurt/Main

Tel: +49 69 42 09 70 0
Fax: +49 69 42 09 70 322