Aktuelles vom Fussball

Frauen 2: Interview mit Thomas Drieß

Mittwoch, 19. Dezember 2018, 21:59

Mit offensiven Fußball begeisterte unsere "Die Zweite" in der Verbandsliga. 64 Tore erzielte das jüngste Verbandsligateam in der bisherigen Saison.

 

Elf Siege erspielte sich die Mannschaft von Trainer Thomas Drieß in der Hinrunde. Auffällig die torgefährliche Offensive mit über 60 Toren. Der defensivstarke Tabellenführer Kickers Offenbach kassierte die Hälfte seiner Gegentore gegen unsere junge Mannschaft um die 19jährige Kapitänin Luana Balzer. Mit Platz 2 hat "Die Zweite" noch alle Aufstiegschancen in der eigenen Hand. Thomas Drieß gab uns sein Hinrundenfazit.

Dein Team befindet sich zur Winterpause auf Platz 2, einem Aufstiegsplatz. Wie zufrieden bist Du mit dem Jahr 2018?

Mit dem Jahr 2018 bin ich sehr zufrieden. Sicher hätten wir uns gegen Offenbach, einem unserer direkten Konkurrenten um den Aufstieg, mehr erhofft. Aber noch spielen wir um den Aufstieg mit und werden alles daran setzen, dass es auch noch klappt. Wichtig war es, unsere neuen Nachwuchsspielerinnen zu integrieren, was gut gelungen ist. Sie haben sich sehr selbstbewusst in die Mannschaft eingefügt.

Dein Team ist die jüngste Mannschaft der Liga und auch das offensivstärkste Team in der Verbandsliga. Was zeichnet Deine Mannschaft aus, damit sie so erfolgreich spielt?

Was uns stark macht, ist die Tatsache, dass wir einen relativ großen Kader haben, der in seiner Qualität sehr ausgewogen ist. Jeder notwendige Ersatz für eine Spielerin ist gleichwertig. Unsere Offensive zeichnet sich dadurch aus, dass wir gleich mehrere torgefährliche Spielerinnen haben. Daneben spielt die sehr gute körperliche Fitness eine grundlegende Rolle. Wir können einen Gegner über die komplette Spielzeit unter Druck setzen.

Du hast einige junge Spielerinnen aus der U16 und U17 integriert. Einige Spielerinnen sind auch zu Stammspielerinnen gereift. Wie siehst Du die Entwicklung dieser Nachwuchsspielerinnen?

Unsere Nachwuchsspielrinnen kamen schon sehr gut ausgebildet zu uns in die Mannschaft. Sie haben sich sehr gut integriert und ihre Spieleinsätze genutzt, um sich positiv zu präsentieren. Wenn diese Entwicklung so anhält, werden sie auch weiterhin zu ihren Spieleinsätzen kommen.

Was sind die Ziele für 2019?

Das Ziel für 2019 ist, den Erfolg aus der ersten Saisonhälfte fortzusetzen, um am Ende auf einem Aufstiegsplatz zu stehen.

Vielen Dank, Thomas!

Erstes Punktspiel in der Rückrunde ist am 23.02.2019 gegen den 1.FSV Schierstein am Frankfurter Riederwald.

 

 

Von: Denis Michel Biesold

 

 


 

Kontakt

Armin Kraaz
Leiter Leistungszentrum

Eintracht Frankfurt e. V.
Alfred-Pfaff-Straße 1
60386 Frankfurt/Main

Tel: +49 69 42 09 70 0
Fax: +49 69 42 09 70 322
kraaz(at)eintracht-frankfurt.de