Aktuelles vom Fussball

Frauen 2: Großer Schritt in Richtung Hessenliga

Samstag, 25. Mai 2019, 22:57

Perfekte Ansetzung der Spielplaner beim Hessischen Fußballverband, das Duell um den Relegationsplatz zwischen den Tabellendritten, Mittelbuchen, und unserer Eintracht als Tabellenzweiten, am letzten Spieltag stattfinden zu lassen. Die Dramaturgie des Spiels war spannend bis zum Schluss - am Ende ein Sieg für unsere Eintracht!

Eintracht Frankfurt Frauenfußball Saison 2018/29

Eintracht Frankfurt legt druckvoll los und belohnt sich bereits nach 5 Minuten mit dem 1:0. Stürmerin Elis Klein Spindola wird steil geschickt, setzt sich gegen die Abwehrspielerinnen von Mittelbuchen durch und verwandelt zum Führungstreffer. Nur wenige Minuten später der nächste Torabschluss von Elis Klein Spindola nach einem Doppelpass mit Asena Elmali, leider am Tor vorbei.

Nach 10 Minuten wurden die Gastgeber stärker und kamen zu mehr Ballbesitz. In der 11. Minute besaß Sarah Eyrich die Ausgleichschance, aber ihr Schuss ging an den Pfosten. Nach einer Viertelstunde machte sie es besser und erzielte den Ausgleich für den 1. FC Mittelbuchen. Frankfurts Defensive stand in dieser Phase sehr unter Druck und hatte es immer wieder schwer die schnelle Sarah Eyrich in Griff zu bekommen. 

Glück für Frankfurt, dass die Gastgeber ihre Chancen nicht nutzten und Torhüterin Saskia Mazur die Torschüsse auf ihr Tor sicher hielt. Mit dem 1:1 ging es in die Halbzeitpause.

Nach Wiederanpfiff setzten die Gastgeber den Druck auf das Frankfurter Tor fort, unserem Team fiel es schwer sich aus der Drucksituation zu befreien, verteidigte aber leidenschaftlich. Nach einer Stunde ging der 1.FCM erneut durch Sarah Eyrich in Führung. Damit wären die Gastgeber auf dem Relegationsplatz und unser Team auf dem undankbaren 3. Platz. 

Frankfurts Trainer Gritt Bröning reagierte und brachte mit Isabell Kindl (63.) und Carina Brühl (75.) neuen Offensivschwung ins Spiel. Diese Wechsel zahlten sich aus, bei Mittelbuchen schwanden die Kräfte und Frankfurt löste sich aus der Umklammerung und kam zu Torannäherungen. In der 79. Minute ein langer Pass auf Luzie Ottenheim, die junge Offensivspielerin setzt sich im Laufduell durch, passt clever im Strafraum auf die freistehend mitgelaufene Elis Klein Spindola, die keine Mühe hat den Ball im Tor unterzubringen.

Mittelbuchen setzte nun alles auf eine Karte, die Eintracht stand nun sicher in der Defensive und setzte mit Kontern Nadelstiche und gewann damit auch wertvolle Zeit. In der Schlussminute wurde ein Ballgewinn der Frankfurter blitzschnell genutzt, erneut wurde Luzie Ottenheim in Szene gesetzt und lupft den Ball aus 16 Metern über Keeperin Janine Burkardt zum umjubelten 3:2 in die Tormaschen. Das Tor zur Relegation zur Hessenliga war nun für die Eintracht sperrangelweit offen.

Die Nachspielzeit überstand die Mannschaft um Kapitänin Luana Balzer souverän, danach großer Jubel beim Frankfurter Team. Nun heißt es Fokus auf die zwei Relegationsspiele gegen den TSV Jahn Calden II zu richten und die Chance zu nutzen, die bisher hervorragende Saison zu krönen.

1.FC Mittelbuchen - Eintracht Frankfurt 2:3 (1:1)

Tore: 0:1 Klein Spindola (5.), 1:1, 2:1 Eyrich (16., 61.), 2:2 Klein Spindola (79.), 2:3 Ottenheim (89.)

Schiedsrichter: Lukas Weber

SGE: Mazur; Rabij (75. Brühl), Koenig (49. Aydin), Balzer, Kanthak, Baier, Eckert, Elmali (63. Kindl), Bulut, Ottenheim, Klein Spindola.

 

 

 

 

Von: Denis Michel Biesold

 

 


 

Kontakt

Armin Kraaz
Leiter Leistungszentrum

Eintracht Frankfurt e. V.
Alfred-Pfaff-Straße 1
60386 Frankfurt/Main

Tel: +49 69 42 09 70 0
Fax: +49 69 42 09 70 322
kraaz(at)eintracht-frankfurt.de