Aktuelles vom Fussball

Frauen 1: Es geht wieder los in der Regionalliga

Montag, 12. August 2019, 20:38

Die Vorfreude der Fußballerinnen der Eintracht zum Saisonstart ist groß. Nach den Testspielen und dem DFB-Pokal geht es wieder um Punkte in der stärksten Regionalliga.

Eintracht Frankfurt Frauenfußball Saison 2019/20

"Die Vorbereitung ist sehr gut gelaufen, meine Spielerinnen haben meine Spielphilosophie noch mehr verinnerlicht" so Eintracht-Trainer Christian Yarussi. Der ehrgeizige Argentinier liebt das offensive Spiel mit dem Ball und das Kreieren von Torchancen. "Ich liebe den Ball" ist eine Aussage, die seine Fußballphilosophie widerspiegelt.

In der Vorbereitung testeten die Eintracht-Frauen gegen die Regionalligisten RB Leipzig (2:1), Hessen Wetzlar (2:1) und Schott Mainz (3:4). Erkennbar war in diesen Spielen die Freude am Offensivspiel und dass die Neuzugänge sich im Team immer mehr zurechtfinden. "Wir haben in dieser Saison einen sehr starken und ausgeglichenen Kader. Die Neuzugänge haben sich in der Vorbereitung sehr gut präsentiert." bewertet die sportlicher Leiterin Tina Wunderlich ihre Mannschaft. Christian Yarussi ergänzt im Blick auf die Neuzugänge "Die neuen Spielerinnen mögen unsere offensive Spielweise".

Neu im Trikot der Adlerträgerinnen sind Kara Bathmann (Eintracht Frankfurt U17 / Abwehr), Luzie Ottenheim (Eintracht Frankfurt II / Mittelfeld), Laila Koch (Young Boys Bern / Tor), Ebru Uzungüney (Schott Mainz / Abwehr), Diana Luna Marcellino (1.FFC Frankfurt II / Abwehr), Katharina Baumann (Fortuna Köln / Mittelfeld), Celine Brandt (1.FFC Frankfurt II / Mittelfeld), Rosalie Sirna (Fortuna Köln / Mittelfeld) und Alberina Syla (SV Alberweiler / Angriff). Mit diesem Kader hat Frankfurts Trainer Christian Yarussi jede Position mindestens gleichwertig doppelt besetzt und hat die Möglichkeit zu rotieren.

Das Saisonziel formuliert der 42jährige Trainer klar: "Ich will Meister werden. Ziel für uns ist, jedes Spiel zu gewinnen, dafür trainieren wir unter der Woche hart." Intensiven Wettstreit um den Meisterplatz erwarten er und Tina Wunderlich mit den Teams SV Weinberg, Hessen Wetzlar, 1.FC Nürnberg, SC Freiburg II, SV Alberweiler und SC Sand II.

Die Generalprobe für den Regionalligaauftakt war das DFB-Pokalspiel gegen den SV Hegnach aus Baden-Württemberg. Mit 3:1 wurde dieses siegreich gestaltet (2x Annika Leber, Kaho Fushiki). Für die nächste Pokalrunde wurde mit dem FC Bayern München ein Traumlos gezogen. Der deutsche Vizemeister und letztjährige ChampionsLeague-Halbfinalist gastiert am 07./08.09. am Frankfurter Riederwald. Die Konzentration und der Blick liegt dennoch erstmal auf den nächsten 3 Punktspielen "Die Spiele gegen Neu-Isenburg, Sand und Obertürkheim sind wichtiger als das Pokalspiel gegen Bayern München. Jeder freut sich auf den FCB. Nur wenn wir die nächsten 3 Spiele erfolgreich spielen, können wir mit großem Selbstbewusstsein in das Pokalspiel gehen." fokussiert Christian Yarussi den Schwerpunkt auf die anstehenden Ligaspiele.

Zum Auftakt in die Regionalliga-Saison haben die Eintracht-Fußballerinnen ein Nachbarschaftsduell beim Aufsteiger TSG Neu-Isenburg am Sonntag, den 18.08.2019 um 15 Uhr.

 

Foto: Bernd Höppler (Akzent-Foto)

Von: Denis Michel Biesold

 

 


 

Kontakt

Andreas Möller
Leiter Leistungszentrum

Eintracht Frankfurt e. V.
Alfred-Pfaff-Straße 1
60386 Frankfurt/Main

Tel: +49 69 42 09 70 0
Fax: +49 69 42 09 70 322