Aktuelles vom Fussball

Frauen 1: Doppelpass mit Ramos und Goethe

Sonntag, 12. Januar 2020, 16:39

Das sonnige Andalusien ist jedes Jahr beliebt bei zahlreichen Touristen für seine interessante Kultur und dem herrlichen Sonnenschein. Es ist aber auch die Heimat von unserem Co-Trainer Benjamin Pedreño Weber. In der Region Cadiz wuchs er auf, bis das Studium und der Beruf ihn nach Deutschland geführt hat.

Eintracht Frankfurt Frauenfußball Saison 2019/20

Am heutigen Montagabend startet unser Regionalligateam in die Rückrundenvorbereitung bei kalten Temperaturen am Frankfurter Riederwald, ob Co-Trainer Benjamin Pedreño Weber sich seine heimatlichen Temperaturen aus Spanien wünscht, wissen wir nicht, aber er wird mit Sicherheit mit viel Freude und Leidenschaft in die Vorbereitung gehen. Seit Frühjahr 2019 ist der 33jährige Lehrer als Trainer unserer Regionalligamannschaft an der Seite von Christian Yarussi.

Wie fast jeder Junge jagte auch Benjamin dem runden Leder nach und dies durchaus mit viel Talent. Mit 14 Jahren ist er den Scouts vom FC Sevilla aufgefallen und zum Probetraining für die Jugendakademie eingeladen worden. In seinem damaligen Team die späteren Topstars Sergio Ramos (Real Madrid) und Jesus Navas (Manchester City). Als rechter Mittelfeldspieler schaffte es Benjamin Pedreño Weber auch in die Landesauswahl von Andalusien. Bis zum Erwachsenenalter spielte er bei einigen Klubs in der Region, bis er mit 19 Jahren zum FC Cadiz wechselte. Als talentierter Nachwuchskicker wurde er in der zweiten Mannschaft eingesetzt und trainierte sehr oft beim damaligen Erstligisten in der ersten Mannschaft mit.

Eintracht Frankfurt Frauenfußball Saison 2019/20

Anfang 20 stand Benjamin vor der Entscheidung Fußballprofi oder Start eines Studiums. Nach langer Überlegung fiel die Entscheidung auf die Ausbildung und somit der Besuch der Universität. Fortan beschäftigte er sich mit Goethe und Schiller im Rahmen seines Studienganges Deutsche Philologie. Einer der Gründe für diesen Studiengang ist auch der Ursprung seiner Familie im früheren deutschsprachigen Elsass.

2011 ging es für ihn nach Berlin und er kombinierte seine Ausbildung wieder mit etwas Fußball, danach ging es nach Koblenz und im dritten Jahr nach Bad Homburg. In Bad Homburg spielte Benjamin Pedreño Weber bei der DJK Bad Homburg und startete auch seine ersten Schritte im Trainerdasein, angefangen im Jugendfußball und später im Seniorenbereich. Im März 2019 dann der Wechsel zu den Adlerträgerinnen und in den Frauenfußball.

Den Wechsel zum Frauenfußball bereut Benjamin Pedreño Weber nicht "Es ist Fußball, ein Ball, zwei Mannschaften und je 11 Spieler". Begeistert hat ihn das hohe sportliche Niveau der Mannschaft von Eintracht Frankfurt Frauenfußball. Zur Zeit will er als Co-Trainer lernen und wichtige Erfahrungen sammeln. Seine Fußballphilosophie ist "wir wollen den Ball, wir wollen den Ball besitzen und wir wollen mit dem Ball attackieren". Er liebt den offensiven Fußball, mit hohem Pressing und Dominanz auf dem Spielfeld. Wichtig im Fußball ist auch der Ehrgeiz, gewinnen zu wollen, die intrinsische Motivation mit Anpfiff 100% zu geben, "Sergio Ramos war als Jugendspieler schon sehr stark auf den Erfolg gewinnen zu wollen fokussiert, da hat er sich von anderen Spielern deutlich unterschieden".

Seit 9 Jahren lebt Benjamin in Deutschland und hat das Land sehr schätzen gelernt, "Deutschland hat viel zu bieten, eine attraktive grüne Landschaft, eine interessante Architektur, das Flair und die Mentalität der Menschen". Manchmal vermisst er die spanische Küche, aber dieses Heimweh versucht er durch das Kochen von heimischen Gerichten wie Gazpacho, Paella, zu reduzieren. Bei Besuchen zu Hause in Cadiz kommen dann mit der Familie viele zahlreiche Fisch- und Meeresfrüchtegerichte hinzu.

An der Accadis International School Bad Homburg lehrt er die Fächer Spanisch und Sport. Wert legt er in seinem Unterricht auf die 4 Elemente die Kommunikation, den Respekt, die Erziehung und das Benehmen.

In den nächsten Wochen wird Benjamin Pedreño Weber alles geben, um die ehrgeizigen Saisonziele mit seiner Mannschaft zu erreichen.

 

 

Von: Denis Michel Biesold

 

 


 

Kontakt

Andreas Möller
Leiter Leistungszentrum

Eintracht Frankfurt e. V.
Alfred-Pfaff-Straße 1
60386 Frankfurt/Main

Tel: +49 69 42 09 70 0
Fax: +49 69 42 09 70 322