Aktuelles vom Fussball

Cheftrainer für Leistungsteams stehen fest

Mittwoch, 10. Juli 2019, 13:20

Die Cheftrainer-Personalien der Leistungsteams U19 bis U15 stehen fest: Marco Pezzaiuoli, Technischer Direktor, hatte Anfang März den U19-Trainerposten interimsweise übernommen und wird die A-Junioren nun auch in der kommenden Saison in seiner Funktion als Technischer Direktor weiter leiten. Jan Fießer wird die U17 als hauptverantwortlicher Trainer fortführen und auch Damir Agovic bleibt der U15 als Coach erhalten. Sandro Stuppia wechselt vom VfR Aalen an den Riederwald und übernimmt die U16 von Eintracht Frankfurt.

Pezzaiuoli bleibt U19-Trainer
Als Marco Pezzaiuoli Anfang März die A-Junioren von Tomislav Stipic interimsweise bis Saisonende übernahm, steckten die Riederwälder mitten im Abstiegskampf und hatten ein schweres Restprogramm. Nach nur zwei Niederlagen in den ausstehenden sieben Spielen gelang am letzten Spieltag der Klassenerhalt in der A-Junioren-Bundesliga. Inzwischen steht fest: Auch zur neuen Saison wird der 50-jährige Fußballlehrer das Team als Technischer Direktor an der Seitenlinie leiten. Unterstützt wird er dabei von Andreas Ibertsberger als Trainer. Der ehemalige österreichische National- und Bundesligaspieler vom SC Freiburg und der TSG 1899 Hoffenheim arbeitete zuletzt als Co-Trainer für die U23 der Hoffenheimer.

U17: Fießer setzt Arbeit fort
Auch Jan Fießer übernahm die U17 erst während der Rückrunde Ende März und knüpfte mit der Mannschaft nahtlos an die bis dahin erfolgreiche Saison an. Unter seiner Regie gelangen den Riederwälder in den sechs noch ausstehenden Partien fünf Siege. Dies bedeutete im Endklassement der B-Junioren-Bundesliga ein sehr guter dritter Platz. Mit dem Turniersieg beim international hochkarätig besetzten „U17 Silphienergie Cup“ in Ostrach setzte die Mannschaft noch das I-Tüpfelchen auf eine sehr gute Spielzeit drauf. Das Leistungszentrum von Eintracht Frankfurt und Jan Fießer entschieden sich deshalb, den erfolgreich eingeschlagenen Weg gemeinsam fortzusetzen.

U16: Stuppia von VfR Aalen kommt
Ein neues Gesicht im Trainerteam gibt es bei der U16: Sandro Stuppia wird Cheftrainer des jüngeren B-Junioren-Jahrgangs. Der 31-jährige A-Lizenz-Inhaber kann bereits einige Jahre Erfahrung im Nachwuchsbereich vorweisen. So war er u.a. zwischen der Saison 2015/16 und 2018/19 drei Jahre als U19-Trainer des VfR Aalen tätig, gleichzeitig Jugendkoordinator für alle Teams zwischen der U12 und U19 sowie Leiter der VfR-Fußballschule. In der Saison 2018/19 arbeitete Sandro Stuppia als Co-Trainer bei den VfR-Profis. 

U15-Coach Agovic geht in seine zweite Saison
Der ehemalige Jugendspieler und Co-Trainer von Eintracht Frankfurt, Damir Agovic, ist erst im vergangenen Sommer nach vier Jahren erfolgreicher Trainertätigkeit mit der U17 des SV Wehen Wiesbaden an den Riederwald zurückgekehrt und hatte die U15 übernommen. Die vergangene Saison beendete der 29-jährige gebürtige Montenegriner mit den C-Junioren hinter dem VfB Stuttgart und der TSG 1899 Hoffenheim auf einem guten dritten Tabellenplatz. Damir Agovic wird seinen Weg mit der U15 fortsetzen und geht nun in seine zweite Saison.

Von: Nina Bickel

 

 


 

Kontakt

Andreas Möller
Leiter Leistungszentrum

Eintracht Frankfurt e. V.
Alfred-Pfaff-Straße 1
60386 Frankfurt/Main

Tel: +49 69 42 09 70 0
Fax: +49 69 42 09 70 322