Aktuelles aus der Eissportabteilung

Saisonabschluss in Luxemburg

Montag, 13. April 2015, 07:05

Das Turnier beim Hiversport in Luxemburg
 

Für das dritte Turnier der Luxemburger Eisstockfreunde wurde auch von der Eintracht gemeldet, beteiligt waren Günter F., Holger W. , Jens L. und dem Autor- Mathias R.

Die Anfahrt gestaltete sich etwas schwieriger als gedacht. Bedingt durch die Sperrung der Schiersteiner Brücke waren auch alle „Entlastungsstrecken“ hoffnungslos frequentiert. Nach knapp 4 Stunden waren wir auch im IBIS Budget in Luxemburg. Nach Abendessen im nachbargelegenen Restaurant und einem Absacker im IBIS STYLE, war die Nacht gegen 07:00 Uhr zu Ende. So ein Hotel bleibt hellhörig, damit auch Duschen oder auch Weckrufe - auch über Vibrationsalarm, unüberhörbar.

Um 08:00 Uhr Frühstück und ab 10:00 Uhr – Turnierbeginn. Der EC Krefeld war der Gewinner der letzten 2 Jahre und musste "aufgehalten werden", so Gilbert Stoffel noch bei der Begrüßung. Der Wanderpokal wäre bei einem dreimaligen Gewinn nach NRW gegangen.
Es begann nicht optimal gegen die Eishoppers aus Bad Nauheim, dennoch ein Sieg, danach kam Köln, wieder ein Sieg. Alle weiteren 8 Spiele gingen an die Eintracht. Die Eintracht war mit 4 Punkten Vorsprung vor dem Rest des Feldes. Im 9. Spiel kam die nicht ernst gemeinte Aussage eines Mannschaftsmitgliedes: „Ich wollte den Pokal eigentlich nicht mit nach Frankfurt nehmen". Der nächste Gegner, der REC Heppenheim – drittletztes Spiel. Es soll nicht überheblich klingen, aber so die Wortwahl meiner Mannschaftskollegen – alleine gegen 7 kann auch der Mannschaftsführer das Spiel nicht gewinnen. Das Spiel ging sang- und klanglos verloren. Es blieben 2 Spiele -  gegen den Hausherren und Lauterecken. Lauterecken hat das vorletzte Spiel gegen den direkten Konkurrenten RSV 1929 e.V. Büblingshausen verloren und war unser letzter Gegner. 0:12 nach 2 Kehren und irgendwie schien die „Aussage“ aus dem 9. Spiel Wahrheit zu werden. Aber es blieben ja noch 4 Kehren. 3:12, 8:12, danach 17:12 und schlussendlich nach 20:12 der Gewinn des Turniers. Überaus glücklich waren alle und der Wanderpokal geht dann doch nach Frankfurt.

Von: mroock

 

 

 


 

Kontakt

Abteilungsleiter

Mathias Roock

Schillerstrasse 7

63477 Maintal

Tel. p und Fax +496109-61699
Mobil +491773070270
email: mroock(at)iesy.net

 

 

Kontakt mit der Abteilung

Hier kontaktieren Sie uns...

eissport-frankfurt(at)arcor.de