Aktuelles aus der Eissportabteilung

Ein aus Herrensicht - Black-Weekend - liegt hinter uns

Montag, 07. Dezember 2015, 12:55

Die Bundesliga der Region West wurde in diesem Jahr wieder in Krefeld ausgespielt. Also ein Procedere wie alle 2 Jahre wieder. Begonnen mit einem Gang über den heimischen Weihnachtsmarkt mit anschließendem Abendessen im Brauhaus Wienges. Stärkung für den nächsten Tag - der sollte es sich in sich haben.
Der Samstag hatte 18 Spiele der Damen und 20 der Herren auf dem Plan. Grund dafür zum einen eine defekte Rittbergerhalle und Grund zum 2. war der Eishockeyspielbetrieb in der Rheinlandhalle - unserem Spielort.
Die Damen der Eintracht mit Helga F., Marion S., Andrea G., Kirsten S. und Ricarda G. schafften die Rehabilitation nach Bad Nauheim. Sie wurden nach dem RSV 1929 e.V. Büblingshausen und den punktgleichen Krefeldern, Dritter. Zum Nachteil gereichte ihnen nur die schlechtere Quote gegenüber den Krefelder Damen.

Das Herrenfeld war bereits vor Anpfiff dezimiert, der MESC Mörlenbach musste aus Verletzungsgründen seine Teilnahme absagen. Damit stand der erste Absteiger fest. Beide Eintracht Teams mussten also mindestens Vorletzter aller hessischen Teams werden, um nicht abzusteigen. Frankfurt 2 mit Günter F., Dietmar L., Bernd S., Holger W. und Jens L. erwischte einen optimalen Start. Nicht nur der Sieg gegen FFM 1 sondern bereits nach 4 Spielen 6:2 Punkte. Nur irgendwann kam die Maschinerie ins Stocken und nach Ende des ersten Tages hatte diese Mannschaft ganze 11 Punkte von möglichen 36 Punkten erreicht. Man sah sich im unteren Feld der Ergebnisliste wieder. Grauenhaft erging es ebenso Frankfurt 1 mit Uwe J., Stefan D., Tino G. und Mathias R., da ging 5 Spiele rein gar nichts...0:10 Punkte. Um den ersten Tag mit seinen 20 Spielen abzukürzen, FFM 1 hatte 12 Punkte auf der Habenseite. Es spukte das "Worst Case Szenario" durch den Kopf... wenn es so weitergeht steigt eine Eintracht Mannschaft ab. Nur welche... das konnte keiner zu diesem Zeitpunkt sagen. Irgendwie spielten beide unter ihren Möglichkeiten. Der Abend endete wieder im Brauhaus. Während die Damen ihren 3. Platz begossen, war es ganz sicher der Frust, der von anderen runtergespült werden musste.

Es folgte der Finaltag. Die Bundesligameisterschaft bzw. auch die Teilnahme an den dt. Meisterschaften hat sich FFM 1 abgeschrieben, man wollte zumindest mit dem Abstieg nichts zu tun haben. Das gelang, nur für den 2. Tag, eindrucksvoll. Bei 9 ausstehenden Spielen wurde nur eines verloren und so stand die Mannschaft mit 26:26 Punkten auf einem 7. Platz. Frankfurt 2 musste etwas härter kämpfen. Sie standen bis zum letzten Spiel punktgleich mit dem WSV Lorsbach auf einem Abstiegsplatz. Nur die Quote sprach für die eine oder andere Mannschaft, wenn sie mal den Platz 12 oder 13 tauschten. Es kam zum Showdown... das letzte Spiel musste dafür herhalten. Eintracht 2 gegen den WSV Lorsbach, in diesem Spiel wurde seitens der Eintracht alles das abgerufen, was die anderen 27 Spiele nicht klappen wollte. Mit Erfolg. Der Abstieg ist kein Thema für den Aufsteiger aus der Oberliga.

Von: mroock

 

 

 


 

Kontakt

Abteilungsleiter

Mathias Roock

Schillerstrasse 7

63477 Maintal

Tel. p und Fax +496109-61699
Mobil +491773070270
email: mroock(at)iesy.net

 

 

Kontakt mit der Abteilung

Hier kontaktieren Sie uns...

eissport-frankfurt(at)arcor.de