2011 - 2010

Nationalmannschaft zu Gast

Am Sonntag den 30.10. war die Nationalmannschaft 2012 der Cheerleader in der Vereinshalle der Turnabteilung von Eintracht Frankfurt zu Gast. Die Turnabteilung freut sich über die gelungene Kooperation mit dem Nationalteam des CCVD.

Cheerleading-Kooperation aufgelöst

Die Cheerleadinggruppe des TSV Lämmerspiel mit Trainerin Sabrina Zausch und Eintracht Frankfurt e.V. haben die Kooperation in beidseitigem harmonischen Einverständnis wieder aufgelöst.

 

Eintracht Frankfurt bedankt sich herzlich bei dem Engagement von Sabrina Zausch und dem kompletten Leistungsteam des TSV Lämmerspiel. Wir freuen uns auf weitere gemeinsame Wettkämpfe oder Camps und bemühen uns weiterhin in Kontakt zu bleiben.

Die Sieger des Tryouts im Riederwald am 27.08.2011 sind die Juniors, die die Neuzugänge auffangen und indirekte weitere Aufmerksamkeit in der Cheer-Szene durch das Tryout auf sich gezogen haben.

Mit Hilfe und Kontakten von Theresa Hartenstein werden wir versuchen einen professionellen Seniorcoach zu finden und das Team aufzubauen, um der brillanten Nachwuchsarbeit von Tanja Meier eine Perspektivplattform zu bieten. Fernziel ist in 3-6 Jahren die Worlds in den USA.

In der Übergangszeit findet für die Seniors und Partnerstunt Mittwochs ab 19.30 Uhr in der Brüder-Grimm-Schule in Frankfurt/ Bornheim freies Training statt. Partnerstunt und Turnen zusätzlich individuell nach Rücksprache.

 

Cheerleader verstärken sich

Die neu organisierte Cheerleader-Gruppe von Eintracht Frankfurt lud am Samstag, den 27. August 2011 zu einem „Tryout“ in die neue Wolfgang Steubing Halle am Riederwald ein (Foto: Arndt Götze). Hier konnten alle Interessierten zeigen, was sie können und einen kleinen Einblick in die Vielfalt des Sports erhalten.

Mit dem Ziel, den bestehenden Eintracht-Cheerleadern eine neue, noch professionellere Ausrichtung zu verleihen und die Mannschaftsgröße deutlich zu steigern, organisierte die Turnabteilung ein „Vorturnen“. Mit Witz und Humor führten die Moderatoren aus der deutschen Nationalmannschaft Constantin Stalzer und Sven Reincke durch den Tag. Sie zeigten auch selbst einige schwierige Partnerstunt-Elemente und bewiesen wieder einmal, dass der Titel „Europameister“ sowie der diesjährige 5. Platz bei den Weltmeisterschaften verdient ist. Präsident Peter Fischer und Vizepräsident Dieter Burkert ließen sich die Veranstaltung von der Besuchertribüne aus ebenfalls nicht entgehen.

Nach der Begrüßung gegen 16.00 Uhr durch den Abteilungsleiter Martin Schönhoff wurden die Teilnehmer in Gruppen eingeteilt. Nacheinander hatten alle Teilnehmer die Möglichkeit, die jeweiligen Elemente: ‚Tumbling‘ (Bodenturnen) auf 2 Airtrackbahnen, ‚Jumps‘ (Sprünge), ‚Stunten‘ und ‚Partnerstunt‘ je auf der Bodenfläche auszuprobieren. Damit die Teilnehmer auch einmal Luft holen konnten, gab es zwischen den Stationen kurze Pausen, in denen von der Turnabteilung und dem Sponsor Rosbacher bereit gestellte Früchte und Getränke zur Verfügung standen.
Schnell stellte sich heraus, dass nicht nur Quereinsteiger den Weg zur Wolfgang Steubing Halle fanden, sondern auch bereits Cheerleading-erprobte Männer und Frauen sowie Kunstturner und Tricker anwesend waren, um sich das neue Team anzusehen und eventuell einen neuen Weg zu gehen. Nachdem sich gegen 18.00 Uhr alle Teilnehmer mit dem neu Gelernten präsentierten, wurden 17 vielversprechende Sportler eingeladen, das Meisterschaftsteam zu bereichern. Jetzt ist das Team vollständig, um gemeinsam an dem Ziel „Deutsche Meisterschaft 2012“ zu arbeiten.  Zukünftig wird drei bis vier Mal wöchentlich in der Brüder-Grimm-Schule in Lämmerspiel, in der Brüder-Grimm-Schule in Frankfurt und in der Eintracht-Turnhalle im Oeder Weg in Frankfurt trainiert.

Ein Workshop mit Coachs aus der Nationalmannschaft zur neuen Teambildung und zum Erlernen von Basics und Highlevels für das neue Team ist in näherer Zukunft geplant. Nähere Informationen unter turnen(at)eintracht-frankfurt.de.

 

Werde selbst zum Cheerleader!

Für eine erfolgreiche Umstrukturierung der Cheerleading-Gruppen findet am 27. August (16:00 Uhr) in der neuen Wolfgang Steubing Halle (Gustav-Behringer-Straße 10) ein "Tryout" statt.

 

Du bist ehrgeizig, zuverlässig, hast Interesse am Sport und möchtest leistungsorientiert trainieren?
Dann bist Du bei den Cheerleadern von Eintracht Frankfurt e.V. genau richtig! Wir suchen starke Männer sowie gelenkige und gute Turnerinnen für die kommende Meisterschaftssaison.

Wir laden ein zum:

"Tryout 2011"
am 27.08. um 16.00 Uhr
in der Wolfgang Steubing Halle (Gustav-Behringer-Str. 10)



Warum das Ganze?: Bei der Cheerleading-Sparte von Eintracht Frankfurt findet derzeit eine Umstrukturierung statt. Trainerin Tanja Meier konzentriert sich zukünftig ausschließlich um die Nachwuchsarbeit in den aktuell drei Gruppen bis zum Alter von max. 18 Jahren. Diese Nachwuchsarbeit ist die Basis und Grundlage einer funktionierenden Infrastruktur für sämtlichen folgenden Leistungsklassen.

Unter neuer Leitung von Sabrina Zausch, soll im RheinMainGebiet ein neues leistungsorientiertes "Senior Coed", bestehend aus Männern und Frauen, für die kommende Meisterschaftssaison 2011/12 aufgebaut werden. Um dies erfolgreich umsetzen zu können, sind starke Männer (Quereinsteiger) aus den Bereichen Tricking, Fitness, Turnen, Kraftsport u.ä. gesucht.  Neben Stunten (Werfen und Fangen des Athleten bis hin zum Doppelsalto) sowie dynamischer Pyramidenbauen, ist diese Sportart ein turnaffiner Sport. Durch separate Trainingseinheiten  für Turnen und Stunten, soll es Ziel sein, an bekannten nationalen sowie internationalen Meisterschaften teilzunehmen und sich in der Cheerleaderbranche einen Namen zu machen. Beim Stunten werden die turnenden Adler-Athleten zusätzlich von Trainern aus der deutschen Nationalmannschaft betreut, die bei den Weltmeisterschaften in den USA im Juni 2011 den 4. und 5. Platz belegten.

Für eine erfolgreiche Umsetzung findet am 27. August um 16:00 Uhr auf dem Gelände von Eintracht Frankfurt in der neuen Wolfgang Steubing Halle (Gustav-Behringer-Straße 10) ein "Tryout" statt.

Cheerleading ist ein Leistungssport, der ursprünglich ausschließlich von Männern erfunden und ausgeübt wurde! Und außerdem: Welcher Mann stemmt im Krafttraining nicht lieber junge, attraktive Damen als Hanteln?

 

Stell' Dich der Herausforderung und trainiere mit!

 

Mehr Infos gibt's in der Geschäftsstelle der Turnabteilung oder unter
www.efc-cheerleader.de


Nach oben

ELITE Cheerleading Championship

Erfolgreiche Teilnahme der Eintracht Frankfurt Cheerleader am VIII. ELITE Cheerleading Championship 2011

Frühmorgens am Pfingstsamstag starteten die EFCheerleader mit 30 aktiven Sportlern Richtung Movie-Park in Bottrop, wo die größte Cheerleadingmeisterschaft des Jahres in Deutschland stattfand.

Unterstützt von zahlreichen Fans hatte das Juniorteam schon am Samstagmittag seinen ersten Auftritt. Trotz eines kleinen Fehlers konnte das Team die Jury mit einer sauberen Routine und mitreißender Musik überzeugen und belegte einen hervorragenden 11. Platz.

Am Sonntagmorgen startete Tahra Krämer mit Ihrem Individual Programm. Auch hier wurde das harte und konsequente Training belohnt. Tahra konnte bei ihrem ersten Auftritt in der Einzelkategorie 10 Mitstreiter hinter sich lassen und belegte Platz 14. Danach warteten schon die Peewees als jüngste Starter aufgeregt auf ihren Auftritt. Das Team punktete mit einer fehlerfreien Routine und landete bei einer starken Konkurrenz auch auf Platz 14.

Kurz darauf schloss der Groupstunt die Serie ab. Das Team um Sara, Ornella, Sandra, Alice und Tatjana beeindruckte mit einer einminütigen Stuntshow, deren Höhepunkt sicherlich der sauber ausgeführte Back tuck (Rückwärtssalto) war. Hier konnten die EF Cheer den 17.Platz bejubeln.

Die mitgereisten Fans begleiteten jeden Auftritt lautstark mit Sprechgesängen und dem eigens auswendig gelernten Cheer von Tahra.

Nach den Auftritten hatten die Mädchen Zeit, sich den Movie-Park anzusehen, der bei 4000 Teilnehmern der Championships nur so von Cheerleadern aus vielen europäischen Nationen wimmelte.

Am Sonntagabend war dann die Rückfahrt nach Frankfurt angesagt, wo man, nach einem obligatorischen Stopp bei Mc Donalds, glücklich, aber sehr müde nachts ankam.

Besonders unterstützt wurden die Teams von Theresa und Jazzie Hartenstein. Theresa stand in der Woche vor der Meisterschaft den Trainern Tanja Meier und Antonino Licata bei und half letzte Schwächen auszumerzen. Jazzi konnte kurzfristig für ein verletztes Teammitglied einspringen und sicherte so den Auftritt des Juniorteams.

Alle EFCheer senden ein dickes Lob und Dankeschön an die beiden nach Quakenbrück!!!

Die Ergebnisse im Überblick:

Peewee Cheer: Platz 14 von 28

Junior Allgirl Cheer: Platz 11 von 36

Junior Allgirl Groupstunt: Platz 17 von 31

Individual: Platz 14 von 24

Nach oben

Spirit Challenge Koblenz 20.11.10

Zum zweiten Mal in diesem Jahr geht ein erfolgreicher Tag für die EFCheers zu Ende.
An der Spirit Challenge 2010 in Koblenz nahmen dieses Jahr drei Teams der Eintracht Frankfurt teil.


Im Peewee Cheer Level 2 gingen die EFCheer Peewees an den Start. Nach einer fast fehlerfreien Routine erreichten sie Platz 5. Die 13 Mädchen konnten ohne externe Spotter ihr Programm präsentieren. Der Höhepunkt ihrer Routine stellte die Pyramiden-Sequenz dar, die im höchsten Level sicher und voller Spirit gezeigt werden konnte.


Im Junior Allgirl Cheer Level 4 belegten die EFCheer Juniors nach einer sauberen und „Drop“- freien Routine einen verdienten 3. Platz. Die beiden Stunt-Sequenzen, sowie die Tosse wurden fast fehlerfrei präsentiert. Die Pyramiden sowie ihre Salto-Transion  im höchsten Level wurden souverän erfüllt. Am Ende rockten die 14 Mädchen die Halle mit ihrem „super sharpen Dance (Zitat der Jugde)“ die Halle und motivierten mit ihrem grenzenlosen Spirit nicht nur die mitgereisten Fans.


Nach zwei Jahren konnten wir auch im Senior Bereich wieder erfolgreich an den Start gehen. Das Partnerstunt-Team der Eintracht Frankfurt präsentierte sich zum ersten Mal nach nur zwei Monaten Training auf der Matte und sammelte gute Erfahrungen für ihren nächsten Wettkampf in Berlin in zwei Wochen.
Wir sind stolz auf Euch!

Nach oben

EFCheers holen Hessenmeistertitel

Zum zweiten Mal machten sich die Eintracht Frankfurt Cheerleader am Samstag, den 13. März 2010, auf den Weg zur Regionalmeisterschaft Süd in Würzburg (ausgerichtet vom CCVD). Hier kämpften sie gegen mehrere hessische Teams um den Hessenmeister und gegen die bayrischen Teams um den Regionalmeister.

Im Bereich Peewee Cheer (5-10Jahre) Level 2 war es eine Premiere, sich in den neuen Uniformen frisch aus den USA zu präsentieren. Die Stimmung bei den mitgereisten Fans stieg, denn man wollte sich gegen die anderen hessischen Teams durchsetzen, um den Titel nach Frankfurt zu holen. Und die Rechnung der Trainer und Betreuer ging auf, als das fast fehlerfreie Programm unter tobenden Applaus in der S.Oliver Arena gefeiert wurde. Die Jury war sich einig und setzte die EFCheer Peewees vor die Little Patriots aus Lämmerspiel. In der Gesamtwertung kamen sie auf Platz 7 von 10.

Im Bereich Junior Allgirl Cheer startete das neu zusammengesetzte EFCheer Juniorteam im Level 3. Wichtig war es für die Mädchen von 10 bis 16 Jahren, ein sauberes und schönes Programm auf der Matte zu zeigen und damit die gefüllte Halle zu begeistern. Nach einem fast fehlerfreien Programm konnte das Team nicht nur das Publikum in seinen Bann ziehen, sondern auch die Jury überzeugen. In der Gesamtwertung ereichten die EFCheer Juniors somit Platz 2 hinter den Frusty Razorettes Juniors aus Bayern und konnten sich im Cheerlevel 3 den Hessischen Meistertitel sichern.

Nach oben


 

Abteilung Turnen

Geschäftsstelle

Sabine Urban

Oeder Weg 37
60318 Frankfurt

Tel.: 069/ 553540 
Fax: 069/ 554827
Email: turnen(at)eintracht-frankfurt.de

Geschäftszeiten:
Di. und Do.: 09.00 bis 12.00 Uhr
sowie 15.00 bis 18.00 Uhr