Aktuelles vom Boxen

Erfolgreiche Hessenmeisterschaften 2019 für Eintracht-Boxer

Dienstag, 25. Juni 2019, 11:08

Am 15. und 16. Juni trafen die besten Boxer Hessens in der Fabriksporthalle Frankfurt aufeinander. Für die Boxer von Eintracht Frankfurt verliefen die Wettkampftage in allen Gewichtsklassen sehr erfolgreich.

Fünf Adlerträger schafften es, sich in den Viertelfinals der Hessenmeisterschaften, die am Wochenende zuvor stattfanden, durchzusetzen und sich somit für das Finalwochenende zu qualifizieren. Am 15. Juni war es dann zuerst Halbschwergewicht Dejan Mihajlovic, der als erster Boxer aus dem Eintracht-Boxstall in den Ring steigen musste. Dort konnte er sich für das Finale am Sonntag qualifizieren und somit mit seinen Teamkameraden gleichziehen.

In den Finals vertrat dann als erstes Leonardo Rukic im Jugend Federgewicht (bis 56kg) die Eintracht. Nach einem knappen Kampf musste sich der nun Vizehessenmeister seinem Gegner nach Punkten geschlagen geben. Im Jugendbereich ging es danach in die höhere Gewichtsklasse. Dort betrat Abdulhaq Azizi im Jugend Halbweltergewicht (bis 64kg) die Matte für Eintracht Frankfurt. Nach einem souveränen Kampf des Adlerträgers war es seine Hand, die der Kampfrichter in die Höhe reckte und zum Hessenmeister 2019 in seiner Alters- und Gewichtsklasse gekürt wurde.

Nachdem die Finals der Jugend abgeschlossen waren, standen die Finals im Seniorenbereich bevor. Der Federgewichtsboxer Leon Basheikh Noah war der erste Senior von Eintracht Frankfurt, der in den Ring stieg. In seinem ersten Jahr im Seniorenbereich gelang es Leon Basheikh Noah nach einem unfassbar starken Auftritt seinen Gegner nach Punkten zu besiegen und in seinem Debütjahr den Hessenmeistertitel einzufahren. Dem Erfolg von Leon Basheikh Noah sollten in den folgenden zwei Wettkämpfen weitere folgen. Doch sowohl Abdelaziz Afras (Weltergewicht bis 69kg) als auch Dejan Mihajlovic (Halbschwergewicht bis 81kg) mussten sich in ihren Finals geschlagen geben, und standen somit als Vizehessenmeister in ihren Gewichtsklassen fest.

„Ich bin unfassbar stolz auf die Jungs“, resümierte Wettkampftrainer Abdelilah El Karouia nach den beiden Wettkampfwochenenden. „Bis auf Leon haben alle Jungs auf den Hessenmeisterschaften ihre ersten richtigen Wettkampferfahrungen sammeln können und sich großartig präsentiert.“ Die nächsten Highlights für den Eintracht-Boxstall stehen im Spätsommer und Herbst an. Dort wollen die Boxer sich bei den Deutschen Meisterschaften im August in Berlin und bei den U21 Deutschen Meisterschaften im Oktober in Rostock beweisen und an die Leistungen der Hessenmeisterschaften anknüpfen.

Von: Leon Mathieu


 

Kontakt

Abteilungsleiter:
Azzeddine El Karouia

0174 1940 097

azzeddine.elkarouia[at]web.de