Aktuelles vom Boxen

2. Wettkampf der Hessischen Mannschaftsmeisterschaften

Dienstag, 24. April 2012, 17:29

Fünf Eintracht-Boxer (Foto: Arndt Götze) sorgten bei den Hessischen Mannschaftsmeisterschaften in Hanau-Kesselstadt für überragende Ergebnisse. Bei vier Siegen und einer Niederlage sprangen 17 von maximal 20 Punkten heraus, was den zweiten Platz bedeutete. In der Gesamtwertung liegen unsere Boxer weiterhin auf dem fünften Rang.

Die Kämpfe im Einzelnen:
Zakaria Akaouch, 99-er Jahrgang, kämpfte in seinem ersten Kampf gegen Jeffrey Dwohmoh vom BC Marburg, der bereits über drei Kämpfe Erfahrung verfügte. Zakaria ließ es sich aber nicht nehmen sein ganzes Können aufzuzeigen und den Gegner schon in der ersten Runde zu beeindrucken. Die Zuschauer waren begeistert von unserem "Kampfzwerg" und applaudierten ohne Pause bei der Siegerehrung. Er gewann verdient mit 3:0-Kampfrichterstimmen und erhielt am Ende der Veranstaltung noch einen Ehrenpokal: "Bester Nachwuchsboxer".

Für Massieh Nasmuddhin (Kategorie Männer bis 81 kg) kämpfte ebenfalls in seinem ersten Wertungskampf gegen einen mit drei Kämpfen erfahreneren Gegner: David Mlodawski vom BV Fulda. Der Kampf war bereits nach zwei Runden zugunsten unseres Mannes entschieden, da sich der Gegner nach einer hervorragenden Meidbewegung unseres Mannes an der Schulter verletzte.

In der gleichen Kategorie machte auch Naseem Baig seinen ersten Kampf und boxte sehr intelligent gegen einen "wilden Schläger": Oguz Bulut aus Kesselstadt. Bereits nach 20 Sekunden schickte er mit einem präzisen linken Haken den Gegner auf die Bretter. Dieser wurde angezählt, konnte aber anschließend weitermachen. Der Gegner präsentierte sich als sehr unkontrolliert und sehr unsauber boxend. So ließen die ersten beiden Ermahnungen wegen unsauberem Schlagens nicht lange auf sich warten. Zu Beginn der zweiten Runde leistete er sich wiederholt einen 'faux pas' und wurde zurecht vom Ringrichter wegen Unsportlichkeit disqualifiziert. Somit gewann auch unser dritter Boxer.

Das wohl schwerste Los an diesem Abend zog Mario Legen: In der Klasse bis 75 kg musste er sich dem siegverwöhnten Gegner Oguzhan Canik vom BC Marburg stellen, der alle seine bisherigen sechs Kämpfe beeindruckend gewinnen konnte. Aber wer den Mann mit dem Adler auf der Brust bereits abgeschrieben hatte, sollte noch ganz große Augen machen. Mario präsentierte sich in einer hervorragenden körperlichen verfassung. Er wurde sowohl taktisch als auch technisch bestens auf den Kampf eingestellt. Durch gut durchdachte Konter konnte er
immer wieder Nadelstiche setzen, die seinen Gegner zur Weißglut trieben. Mitte der dritten Runde musste sich der Marburger eingestehen, dass es für ihn am heutigen Abend nichts zu holen gab. Mario ließ die Halle erbeben und sahnte für seine tolle sportliche Leistung den Pokal "Bester Kämpfer" ab. Der Stolz war jedem unserer Betreuer in Großbuchstaben vom Gesicht abzulesen.

Als letzter Boxer stieg Salim Akaouch bei den Männern bis 69 Kg in den Ring. Sein Gegner war der Kesselstädter Caner Cilincarslan der bereits seinen 13. Kampf bestritt. Wie es aussah, setzte sich Salim bereits vor dem Kampf durch die Siege seiner Kameraden selber unter Druck und machte bereits beim Einlaufen einen sehr müden und lustlosen Eindruck. Man muss dazu sagen, dass der 18-Jährige über hervoragende körperliche Anlagen und ein super Taltent verfügt. Dementsprechend war auch die Erwartungshaltung bei allen Verantwortlichen an diesem Abend. In einem sehr langweiligen Kampf, in dem es nur selten zu Aktionen kam, gewann der Kesselstäder nach Punkten etwas umstritten.

Nach den überzeugenden sportlichen Leistungen, hielt der Hessische Boxverband noch zwei Überraschungen für Eintracht Frankfurt parat. Abdelilah El-karouia erhielt die Einladung, am kommenden Samstag, den 28. April als Hessens Kaderkapitän im Vergleichskampf gegen Schleswig Holstein die Hessen zum Sieg führen. Sein Bruder Azzedine El-karouia erhielt zudem die Einladung, im September in Frankfurt/Oder am B-Lizenz-Trainerlehrgang teilzunehmen.

Von: Azzedine El-karouia


 

Kontakt

Abteilungsleiter:
Azzeddine El Karouia

0174 1940 097

azzeddine.elkarouia[at]web.de