Meilensteine

Ironman-EM-Zehnte Natascha Schmitt

6. Juli 2014

Erst beim allsommerlichen City Triathlon Frankfurt konnte sich das breite Publikum abermals von der aktuellen Leistungsfähigkeit Natascha Schmitts überzeugen, als die Eintracht-Athletin auf den ersten Platz der Olympischen Distanz kraulte, radelte, rannte.

Als Überraschungs-Coup konnte der Kurzstreckentriumph keineswegs mehr gelten, immerhin packte die gebürtige Bad Sodenerin bereits ein Jahr zuvor den Sprung in Europas Elite, als sie bei der Ironman-Europameisterschaft an gleicher Stelle in einer neuen persönlichen Bestzeit von 9:21:56 Stunden am Römer einlief, was gleichbedeutend war mit dem Einzug in die Top Ten. Ausgerechnet in Frankfurt, der Stadt ihres beherbergenden Vereins, der Eintracht, für den sich die diplomierte Sportwissenschaftlerin außerdem als Nachwuchstrainerin einbringt.

Dabei hatte das 53-Kilogramm-Fliegengewicht lange nichts mit Schwimmbecken und Fahrradsätteln am Hut, überzeugte in jungen Jahren und den Farben ihres Heimatvereins TV 1894 Schloßborn ausschließlich als Langstreckenspezialistin und fuhr einen Pokal nach dem anderen ein. Zur sportlichen Weiterentwicklung schloss sich Schmitt alsbald der Eintracht an und bewarb sich schnell auch für die Hessenauswahl.

Nach ersten kleineren verletzungsbedingten Rückschlägen widmete sich die 1,64-Meter-Frau 2009 erstmals dem Triathlon, zunächst über die Mittel- vier Jahre später auch die Langdistanz. Angesichts des durchschlagenden Erfolges in ihrer neuen Paradedisziplin hatte die Leichtathletik bald ausgedient und die Erfolgsgeschichte nahm ihren Lauf...    

   


 

Kontakt

Eintracht Frankfurt e. V.

Alfred-Pfaff-Straße 1
60386 Frankfurt/Main

Tel.: +49 69 42 09 70-0
Fax: +49 69 42 09 70-999