Projekt Zukunft

Auch für einen so großen und mitgliederstarken Verein wie Eintracht Frankfurt stellt ein Neubauprojekt in der Größenordnung des "Riederwaldes" eine große Herausforderung und einen finanziellen Kraftakt dar. Aus diesem Grund hat der Verein das "Projekt Zukunft" ins Leben gerufen.

Projekt Zukunft für Eintracht Frankfurt

Rund 14 Millionen Euro betrugen die Kosten für das neue Sportleistungszentrum. Eine enorme Investition in die Infrastruktur! Die Verantwortlichen des Vereins hatten sich fest vorgenommen, das Projekt zu stemmen, ohne dass der laufende Sportbetrieb darunter leiden muss. Schließlich sollte durch den Ausbau der Infrastruktur die jahrelange Aufbauarbeit in den Abteilungen, ob im Breitensport oder im leistungssportlichen Bereich, nicht gefährdet werden.

Unterstützung bei der Finanzierung des "größten Projekts der Vereinsgeschichte" erhielt der Verein von der Tochter, der Eintracht Frankfurt Fußball AG, die ein Darlehen von drei Millionen Euro bereit stellten, sowie von Stadt und Land, die zusammen 2,9 Millionen Euro im Rahmen der Sportförderung zuschossen. Für den Restbetrag nahm der Verein einen langfristigen Kredit auf.

Mit diversen Aktionen, wie dem Verkauf originaler Riederwaldsteine des historischen Riederwalds, der Kinder-Fan-CD "Eintracht Hits –Von Kids für Kids" und kleiner Stoffringe aus der Designerschmiede "ringelreih" der Modeschöpferin Judith Hartnack, wollte der Verein die Finanzierung seines neuen Vereinszentrums sichern. Hinzu kamen Benefiz-Veranstaltungen, deren Erlös ebenfalls in das Projekt flossen. Außerdem wurde ein Spendenkonto für das Projekt Zukunft für Eintracht Frankfurt eingerichtet.


 

Kontakt

Stefan Hollander
Administration /
Organisation Leistungszentrum

Eintracht Frankfurt e. V.
Alfred-Pfaff-Straße 1
60386 Frankfurt/Main

Tel.: +49 69 42 09 70-400
Fax: +49 69 42 09 70-210
hollander(at)eintracht-frankfurt.de